Nach Horror-Crash mit Bus bei Leipzig: Unfallopfer gestorben

Trebsen - Nach dem tragischen Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Auto Ende Mai in Trebsen (Landkreis Leipzig) ist die Pkw-Fahrerin verstorben.

Feuerwehrkameraden mussten die schwerverletzte Autofahrerin aus ihrem Hyundai befreien. Im Krankenhaus verstarb die 58-Jährige dann aber.
Feuerwehrkameraden mussten die schwerverletzte Autofahrerin aus ihrem Hyundai befreien. Im Krankenhaus verstarb die 58-Jährige dann aber.  © Sören Müller

Wie die Polizei dem "Medienportal Grimma" mitteilte, ist die 58-jährige Frau ihren schweren Verletzungen erlegen.

Aus diesem Grund wurden auch "die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall" gegen den Busfahrer (75) aufgenommen, so Polizeisprecherin Maria Braunsdorf. Weitere Auskünfte zu dem laufenden Ermittlungserfahren werden seitens der Polizei nicht erteilt.

Der Unfall hatte sich am Vormittag des 28. Mai ereignet (TAG24 berichtete). In einer Kurve der Bundesstraße 107 krachten der Bus und der Hyundai aus bislang ungeklärter Ursache frontal zusammen. Zeugen hatten berichtet, dass der Busfahrer schon eine Zeit vor dem Zusammenstoß Schlangenlinien gefahren sei und in der Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet.

Die Autofahrerin wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von Kameraden der Feuerwehren Trebsen und Grimma aus ihrem demolierten Wrack geschnitten werden. Trotz intensivmedizinischer Betreuung in einer Klinik verstarb die 58-Jährige.

Ein erster Test ergab keine Anzeichen, dass der 75-jährige Busfahrer unter Einfluss von Alkohol und anderen Betäubungsmitteln gefahren sei. Möglicherweise führten gesundheitliche Probleme zu dem Crash.

Der Bus soll laut Zeugenaussagen vor dem Frontalzusammenstoß Schlangenlinien gefahren sein. Gegen den Fahrer (75) wird nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.
Der Bus soll laut Zeugenaussagen vor dem Frontalzusammenstoß Schlangenlinien gefahren sein. Gegen den Fahrer (75) wird nun wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.  © Sören Müller

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0