Ohne Probleme! Türkei verlängert Ausweis von IS-Terrorist

Top

Ist das DER Meilenstein in der Forschung der HIV-Therapie?

Top

Schock auf Mallorca: Urlauber von Blauhai verletzt

Top

Polizeieinsatz in Kassel sorgt für Bahn-Chaos

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

32.828
Anzeige
10.848

"Pokémon Go" war gestern: Diese Teile sind der neue Trend 2017!

Wer diese Kreisel nicht kennt, gehört wohl auch schon zum alten Eisen! #FidgetSpinners
Die "Fidget Spinners" gibt es in verschiedenen Farben, Formen und Edel-Ausführungen. Wer will kann mehrere Hundert Euro für einen Kreisel hinlegen.
Die "Fidget Spinners" gibt es in verschiedenen Farben, Formen und Edel-Ausführungen. Wer will kann mehrere Hundert Euro für einen Kreisel hinlegen.

New York - An manchen Tagen kann Vinnie Spolidoro es einfach nicht lassen. Dann sitzt der Zwölfjährige im Unterricht und holt dieses kleine Spielzeug heraus, das aussieht wie eine Kreuzung aus Propeller, Ninja-Wurfstern und Ersatzteil aus der Eisenwarenabteilung im Baumarkt.

Er hält es zwischen zwei Fingerspitzen, gibt einen kräftigen Schwung und schon dreht sich der "Fidget Spinner". Nach dem Zauberwürfel, Finger-Skateboards und Spielzeug-Schleim haben die Spinners in den USA bei Kindern einen ziemlichen Hype ausgelöst.

"Manchmal kann es wirklich langweilig sein, wenn die Lehrer ewig reden", sagt Spolidoro, der in Arlington im Staat Virginia die sechste Klasse der Swanson Middle School besucht. "Ein Lehrer spricht die ganze Zeit im selben Tonfall und man beginnt, einzuschlafen." Die Spielzeuge aus Plastik oder Metall bieten ihm Ablenkung: "Fidget" bedeutet so viel wie fummeln oder nervös herumzappeln.

10 oder 20 Sekunden zwirbelt ein Spinner für gewöhnlich - vorausgesetzt, er kann so lange auf der Fingerkuppe balanciert werden. Beim Drehen erzeugen Spinners teils Muster oder Bilder, neue Modelle blitzen auf oder leuchten im Dunkeln. Videos im Internet zeigen auch Exemplare, die minutenlang frei drehen. Auf der Straße in New York kosten die Teile wenige Dollars, im Online-Handel gibt es aber auch Edel-Modelle für umgerechnet mehrere Hundert Euro. Die Beliebtheit des Spielzeugs sei durch die Decke gegangen, sagt Adrienne Appell, Sprecherin des US-Spielzeugverbands Toy Association.

Schulen in den Staaten Massachusetts, Connecticut, Florida und Indiana haben die "Fidget Spinners" bereits aus den Klassenzimmern verbannt.
Schulen in den Staaten Massachusetts, Connecticut, Florida und Indiana haben die "Fidget Spinners" bereits aus den Klassenzimmern verbannt.

Während Kids die Spinners sammeln, tauschen, in der Schule damit handeln und sich an Tricks üben, haben viele Lehrer die sausenden Drehscheiben satt. Schulen in den Staaten Massachusetts, Connecticut, Florida und Indiana haben sie bereits aus den Klassenzimmern verbannt.

"Es ist ein Spielzeug, keine Frage, und der Schulleiter hat es wie jedes andere Spielzeug eingestuft: Es gehört nach Hause", sagt etwa Lehrerin Theresa Restivo-D'Onofrio, dem Magazin "Working Mother". Ihre Grundschule im New Yorker Stadtteil Brooklyn hat Spinners ebenfalls verboten.

"Für mich als Lehrerin lenkt das ab", sagt Diane Felice der Deutschen Presse-Agentur, die an der Swanson Middle School in Arlington Kunst unterrichtet. Einzige Ausnahme: Wenn die Eltern dem Kind schriftlich erlauben, Spinners im Unterricht zu nutzen, weil es sich dann besser konzentrieren kann. Den therapeutischen Nutzen für Kinder mit einer Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) oder Autismus, den Hersteller bewerben, ist wissenschaftlich bisher aber nicht nachgewiesen.

Judith Falaro, Professorin für Sonderpädagogik an der Quinnipiac University in Connecticut, hält diese Form des Marketings für "ungerecht". Spinners könnten eine beruhigende Wirkung haben bei Stress oder Angststörungen helfen - an Spinners als Werkzeug in einer Therapie glaubt sie nicht. Ein Kind hätte ihr sogar gesagt, dass das Smartphone-Spiel "Pokémon Go" langsam unbeliebter werde und Spinners dessen Platz eingenommen hätten. "Das hat mir bestätigt, dass dies ein Spielzeug ist", sagt Falaro der Deutschen Presse-Agentur.

Der Spinners-Hype mag erst ein paar Wochen alt sein, doch die Idee dazu hatte Catherine Hettinger bereits in den 80er Jahren. 1997 meldete sie ein entsprechendes Patent für das Spielzeug an, das junge Kinder ablenken und beruhigen soll. Weil ihr Patent auslief, verdient sie an den vielen Spinners-Fans heute allerdings kein Geld.

Wer hofft, dass die Spielzeuge die sonst zunehmend auf Smartphones starrenden Kinder etwas in ihre Umgebung zurückholt, könnte sich zu früh gefreut haben: Ein Lehrer im New Yorker Stadtteil Queens sagte der "New York Daily News" Anfang Mai, dass er fast einen Jungen angefahren habe. "Er ist mir vors Auto gelaufen, total fokussiert auf seinen Fidget Spinner."

Fotos: Hersteller, DPA

Polizei riegelt Altstadt ab: Mann soll mit Kettensäge Menschen attackiert haben

Neu

Lebensgefahr! Hersteller ruft Rasselhammer für Kleinkinder zurück

Neu

Gegen die Einsamkeit: Ex-Hure fordert Sex auf Rezept

Neu

Falls Ihr gerne raucht, solltet Ihr hier nicht in den Urlaub fliegen

Neu

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

25.322
Anzeige

40.000 Euro übergab der Mann dem Fremden

Neu

Rettungswagen im Einsatz kracht in Opel: Zwei Verletzte

Neu

Vor Charlize Therons Augen: Ihre Mutter erschoss ihren Vater

Neu

Welpen wird dutzende Male in den Kopf geschossen, doch der Kleine gibt nicht auf

Neu

Sechs Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Neu

Angelina Heger hat keinen Bock mehr auf Berlin

Neu

Veto! Bewahrt dieser Mann Polen vor der Diktatur?

Neu

Marine rettet zwei Elefanten aus Indischem Ozean

Neu

Biker kracht frontal in entgegenkommendes Auto und stirbt

Neu

Dieser Zettel bringt einen Koch zum Ausrasten

Neu

Neunjähriger macht beim Spielen eine Sensations-Entdeckung!

Neu

Statt Landung in Berlin: Fluggäste hängen in Rostock und Hannover fest

1.340

Unglaublich! Australiens meist gesuchter Mann versteckte sich unter Tieren

5.592

Fans geschockt: Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus

3.705

Kurz vor seiner Hochzeit: Mann wird wegen 10 Euro in die Brust geschossen

2.506

Erste deutsche Degen-Medaille bei Fecht-WM seit über 15 Jahren!

315

Zu schnell! Auto schießt direkt ins Brückengeländer

3.229

Sie lagen tot im Laderaum: Schon neun Opfer nach Lkw-Drama

2.523

Dieses bissige Duell ist eine ganz große Lüge

3.037

Autobombe explodiert in Studenten-Viertel: Mindestens 21 Tote

3.878

Mann springt bei Hochhaus-Brand in den Tod

5.064
Update

Foto enthüllt: Bachelorette-Johannes soll Transgender-Model daten

6.318

Sind Blitz-Attrappen gegen Raser erlaubt?

4.201

Träumt auch Yussuf Poulsen vom Wechsel ins Ausland?

1.038

Isabell Horn will's wissen: Wann kann man nach der Geburt wieder Sex haben?

4.454

Auf Toilette: Lasst die Hände weg vom Handy

14.413

Nach aufreizenden Skandal-Fotos: Emma Schweiger redet Klartext!

24.073

Aus Rache! Ehefrau hackt Mann Penis ab und behält ihn

9.543

Herzerwärmend! Hund nähert sich einem Kind mit Down-Syndrom

5.464

Tragischer Badeunfall! Urlauber auf Rügen gestorben

11.624

Farbcheck: Das verrät Dir die Farbe Deines Urins

13.263

Wenn's mal wieder heiß wird: So bleibt Ihr trotzdem ganz cool

1.277

Fahrer nach illegalem Autorennen mit Schwerverletzten flüchtig

599

IS-Mädchen Linda (16) hatte bei Festnahme ein Baby bei sich!

29.736
Update

Dieses Pärchen umrundet die Erde auf Motorrädern

6.488

Brutale Attacke! Hund beißt Kleinkind ins Gesicht

19.728

BKA warnt: Terrorgefahr durch Reichsbürger

2.780

Mann stirbt durch heftige Unwetter in seinem Auto

4.939

Zu schnell um die Kurve: Auto überschlägt sich und landet im Kiosk

2.914

War es Mord? Vermisster Boxer (22) liegt tot neben Autobahn

10.297

Schock! Boris Becker ist im Krankenhaus

15.974

Schon wieder! Gaffer behindern Einsatzkräfte auf Autobahn

4.109

Tierhasser knallt eiskalt drei Eichhörnchen ab

1.625

Wer hätte das gedacht? Dafür schämt sich Andrea Berg

7.090

Mit diesen Lebensmitteln verlängert Ihr Eure Erektion

5.368

Kleiner Gruß: So witzig gehen Polizisten mit Cannabis-Züchtern um

12.507

Nach Bandenkrieg zwischen KMN und Miri-Clan: Polizei verstärkt Präsenz

13.594

Das teure "Lippenbekenntnis" von Trompeter Till Brönner

1.827

Mit Fäusten und Möbeln: Beliebte Union-Kneipe nach Fan-Streit zerlegt

5.265
Update