Trennungsdrama: Hollywood-Star Reese Witherspoon ist ausgezogen

Brentwood (Los Angeles) - Seit einigen Monaten kriselt es schon zwischen Reese Witherspoon und ihrem Mann Jim Toth (48). Nun hat sie die Schnauze voll! Der Hollywood-Star ist mit den zwei Kindern ausgezogen und wohnt vorerst im Hotel.

Ob Reese Witherspoon immer noch strahlen wird, wenn die Scheidung ansteht?
Ob Reese Witherspoon immer noch strahlen wird, wenn die Scheidung ansteht?  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Seit 2011 sind die beiden Hollywood-Stars schon verheiratet. Im Jahr darauf krönte ihr gemeinsamer Sohn, Tennessee (5) das Eheglück. Man könnte meinen, die Beziehung zwischen den beiden läuft wie geschmiert.

Doch Pustekuchen! Seit Monaten kracht es heftig im Hause Witherspoon und Toth. Am 23. Juli sollen sich beide so krass gestritten haben, dass sogar Teller geflogen sind, berichtet OK! Magazin.

Witherspoon soll mit den beiden Söhnen Tennessee und Deacon (14) aus der gemeinsamen Villa in Brentwood ausgezogen sein und in einem Luxushotel in Santa Barbara auf unbestimmte Zeit eingecheckt haben. Ihr drittes Kind, Tochter Ava, soll mit Freundinnen verreist sein.

Der Grund für diese Kurzschlussreaktion? Ehemann Jim kritisiert die 42-Jährige, dass sie nur mit ihrer Arbeit als Schauspielerin beschäftigt sei. "Er hat diese Idealvorstellung von einer Hausfrau an seiner Seite. Aber diesen Vorstellungen wird sie sich garantiert nicht fügen", verriet eine geheime Quelle dem Magazin.

Zusätzlich soll Toth sie als eine "Egoistin" bezeichnet haben. Das war zu viel für die Hollywood-Schauspielerin. Ohne viel Worte packte sie ihre Koffer und verließ das Haus.

Und wie geht es nun weiter? Laut des Insiders soll Funkstille zwischen den beiden herrschen. Doch Witherspoon ginge es seitdem Auszug richtig gut. Ein Augenzeuge berichtete, dass die 42-Jährige jeden Tag bestens gelaunt sei.

Auf Instagram postete sie vor wenigen Tagen ein Foto von sich und ihrem Sohn beim Mittagessen.

Hoffentlich hält ihre gute Laune an. Wenn es tatsächlich zu einer Scheidung kommen sollte, müsste die Schauspielerin satte 50 Millionen Dollar an ihren Ehemann abtreten.