Lehrerin adoptiert Jungen, um Sex mit ihm zu haben: Darf sie jemals wieder unterrichten?

Trenton - Im Mai 2017 wurde Rayna Culver (heute 45 Jahre alt) im US-Bundesstaat New Jersey verhaftet. Noch immer ist unklar, ob die Frau jemals wieder als Lehrerin arbeiten darf, nachdem sie einen 15-jährigen Jungen adoptierte, um mit ihm Sex zu haben.

Rayna Culver (45).
Rayna Culver (45).  © Burlington County Prosecutors Office

2013 lernte die Pädagogin, die zum damaligen Zeitpunkt verheiratet war, den Jungen auf einer Mittelschule in Trenton zum ersten Mal kennen.

Beide sollen eine sehr enge Beziehung zueinander entwickelt haben, auch auf dem Gang des Schulgebäudes oft miteinander gesprochen haben.

Als der Teenager schließlich aus dem Haus seiner Eltern geworfen wurde, nahm ihn die Erwachsene bei sich auf und wurde gesetzlicher Vormund des Teenies.

Wie Oxygen.com schreibt, wurde die Beziehung nach einer Weile körperlich.

Dies soll offenbar zunächst im gegenseitigen Einvernehmen geschehen sein. Später fühlte sich das minderjährige Opfer unter Druck gesetzt, auch weil er angeblich tagtäglich zum Geschlechtsverkehr parat stehen musste.

Als Beweise für das verbotene Techtelmechtel wurden entsprechende Nachrichten auf dem Smartphone angeführt, auch "biologische" Beweismittel sollen den Ermittlern vorliegen.

People.com zufolge wurde die Lehr-Lizenz der Frau ausgesetzt. Da die Ermittlungen jedoch noch nicht vollständig abgeschlossen wurden, liegt auch noch keine endgültige Entscheidung vor, ob die US-Amerikanerin jemals wieder Schüler unterrichten darf.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0