Treppenlift kaufen: Wenn die Treppe zum Hindernis wird

Deutschland - Im Alter oder bei Krankheit kann die Treppe zum Hindernis werden. Einen Treppenlift zu kaufen kann helfen, diese wieder bequem zu überwinden und die Mobilität zu erhalten.

Dieser Ratgeber zeigt, wie der Kauf abläuft, was dabei zu beachten ist und welche Kosten entstehen. Lest, worauf Ihr beim Kauf achten solltet und wie ein Treppenlift Euch wieder mehr Lebensqualität gibt.

Außenlifte sind besonders im Winter bei glatten Treppen von Vorteil.
Außenlifte sind besonders im Winter bei glatten Treppen von Vorteil.  © ThyssenKrupp

Wozu brauche ich einen Treppenlift?

Im Alter fällt das Treppensteigen immer schwerer. Der Gang in andere Stockwerke oder das Verlassen des Hauses ist dann nur noch unter Anstrengung möglich.

Die Folge ist nicht selten ein Verlust sozialer Kontakte und Probleme, sich selbst zu versorgen. Ein Treppenlift macht das für viele ältere Menschen kaum überwindbare Hindernis wieder passierbar. Doch um Einschränkungen der Bewegungsfreiheit gar nicht erst entstehen zu lassen, empfehlen Experten, frühzeitig über einen Treppenlift nachzudenken.

Auch schon in jungen Jahren kann ein Treppenlift notwendig sein. Zum Beispiel dann, wenn ein Unfall oder eine Krankheit plötzlich die Beweglichkeit einschränken und das Treppensteigen erschweren oder gar unmöglich machen. Ein Treppenlift ist in diesen Situationen oft die einzige Möglichkeit, die persönliche Mobilität zu erhalten und im eigenen Zuhause ein eigenständiges Leben zu führen.

Unabhängig davon, wann oder aus welchem Grund ein Treppenlift nötig wird, ist es gut zu wissen, wie der Kauf abläuft. Auch ob es Alternativen zum Kauf gibt, ob ein Treppenlift in einer Mietwohnung installiert werden darf oder ob es Zuschüsse gibt, beschäftigen viele Menschen. Dieser Ratgeber klärt die wichtigsten Fragen kurz und kompakt.

Treppenlift kaufen: Schritt für Schritt vom Kauf bis zur Montage

Es gibt eine große Auswahl vom Modell bis zum Anbieter. Hier ist es wichtig sich bewusst zu sein, was man will und braucht. Das vereinfacht es enorm einen Treppenlift zu kaufen.

Alles beginnt mit der Wahl eines geeigneten Treppenlift-Anbieters. Kostenlose Services wie Aroundhome helfen, ein geprüftes Unternehmen in der Umgebung zu finden und verhindern, dass Interessenten an dubiose Anbieter geraten. Bei einer telefonischen Erstberatung lassen sich meist schon viele Fragen klären, wie:

  • Wie sieht die Situation vor Ort aus (Art und Größe der Treppe)?
  • Will ich einen neuen Treppenlift kaufen oder einen Treppenlift mieten?
  • Welche Art von Treppenlift kommt für mich infrage (Außenlift, Sitzlift, Hublift)?
  • Gibt es für den Treppenlift einen Zuschuss (z. B. von der Kranken- oder Pflegeversicherung)?
  • Wer muss den Treppenlift kaufen und bezahlen, wenn ich zur Miete wohne?

Am Schluss steht eine Terminvereinbarung zur Besichtigung vor Ort an.

Beratung vor Ort

Vor Ort lässt sich einschätzen, ob die Installation eines Treppenlifts überhaupt möglich ist. Ein Mitarbeiter des Anbieters sieht sich deshalb die Treppe an und prüft, ob und wenn ja, welche Art von Treppenlift infrage kommt.

Danach geht es zum angenehmen Teil: der Wahl der Ausstattung. Je nach Lift gibt es unterschiedliche Ausstattungsmerkmale, wie Fernbedienungen, verschiedene Farben, Materialien und Sitzbezüge. Mit der richtigen Ausstattung lässt sich ein Treppenlift kaufen, der sich diskret in die Wohnung einfügt.

Was Interessenten jedoch wohl am brennendsten interessiert, ist die Frage: Was soll der Treppenlift kosten? Der Preis hängt von vielen Faktoren ab. Die wichtigsten sind die Art, Ausstattung und Größe des Lifts. Diese Richtwerte geben einen groben Anhaltspunkt:

  • Hublift ab etwa 4.000 Euro bis 15.000 Euro
  • Sitzlift ab etwa 2.500 Euro bis 12.500 Euro
  • Plattformlift ab etwa 7.500 Euro bis 20.000 Euro
  • Senkrechtlift ab etwa 10.000 Euro bis 50.000 Euro
Mithilfe eines Treppenlifts sind auch obere Stockwerke kein Problem.
Mithilfe eines Treppenlifts sind auch obere Stockwerke kein Problem.  © handicare

Wer zahlt? Und gibt es Zuschüsse?

Bei einem Unfall ist die Haftpflichtversicherung des schuldigen Unfallgegners der Kostenträger. Bei Arbeits- oder Wegeunfällen sind es die Berufsgenossenschaften.

Sie übernehmen bis zu 100 % der Kosten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass Kranken- oder Pflegeversicherung, die Arbeitsagentur oder Länder den Einbau eines Treppenlifts bezuschussen. Hier ist vorab ein Antrag zu stellen.

Eine Alternative ist ein günstiges Darlehen der KfW-Bank. Sie fördert auch Mieter, die einen Treppenlift kaufen. Welche Finanzierung infrage kommt und wie sich damit Steuern sparen lassen, klärt der Mitarbeiter vor Ort.

Wer einen Treppenlift gebraucht kauft, spart zwar auf den ersten Blick Geld. In den meisten Fällen sind jedoch aufwendige und teure Umbauarbeiten notwendig. Zudem bieten gebrauchte Lifte im Gegensatz zu neuen Systemen keine Garantie. Unter dem Strich ist es somit günstiger, direkt einen neuen Treppenlift zu kaufen.

Treppenlift im Mietshaus - ist das möglich?

Grundsätzlich ist das möglich. Sofern der Mieter ein berechtigtes Interesse hat, weil er zum Beispiel aufgrund von Alter oder Krankheit in seiner Beweglichkeit eingeschränkt ist, darf sich der Vermieter nicht gegen die Installation eines Treppenlifts sperren. Die Kosten muss jedoch der Mieter alleine tragen. Das gilt für den Einbau und auch den Ausbau bei einem Auszug.

Die Treppenlift-Montage

Ist der gewünschte Treppenlift gefunden und die Finanzierung geklärt, geht es wenige Wochen später an den Einbau. Erfahrene Treppenlift-Anbieter benötigen dafür nicht länger als 2 bis maximal 6 Stunden. Zur Montage gehört auch ein umfangreicher Treppenlift-Test. Dabei wird der Lift auf Herz und Nieren geprüft und sichergestellt, dass alles den Wünschen des Kunden entspricht. Nach einer abschließenden Einweisung kann der Treppenlift in Betrieb genommen werden.

Unser Tipp: Nutzt den kostenlosen und unverbindlichen Service von Aroundhome. Dieser empfiehlt Euch, nach der Angabe Eurer Anforderungen an den Treppenlift, bis zu drei Anbieter in Eurer Region.

Dies erleichtert Euch die quälende Suche nach einer kompetenten Fachfirma. Ihr erhaltet anschließend maximal drei Angebote, aus denen Ihr Euch das passende wählen könnt. So erspart Ihr Euch unnötige Kosten und unzuverlässige Fachfirmen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0