Bis Juli soll Treppe an der Augustusbrücke wieder stehen

Am Dienstag beginnt die Sanierung der Treppe am Narrenhäusel.
Am Dienstag beginnt die Sanierung der Treppe am Narrenhäusel.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Während die komplette Augustusbrücke ab Ende 2016 saniert werden soll, werkeln an der Treppe auf Neustädter Seite bereits ab Dienstag die Handwerker. Sie sollen für 519.000 Euro endlich die Sandstein-Treppe in Richtung Königsufer denkmalgerecht wiederaufbauen.

Nach dem Hochwasser im Jahr 2013 hatte das Elbewasser die Sandsteinstufen unterspült. In der Folge wurde die Treppe gesperrt.

„Die Stützwände der Treppe und die Stützwand am Narrenhäusl erhalten eine originalgetreue Sandsteinvormauerung. Dafür nutzen die Arbeiter das geborgene und aufgearbeitete Altmaterial“, heißt es seitens der Stadt.

Im letzten Jahr hatte sich ein erster Bauunternehmer an dem Auftrag übernommen. Jetzt soll die „Baural mbH“ aus Sondershausen den Auftrag zu Ende bringen.

Bis zum 15. Juli, also kurz vor dem Stadtfest, soll die Treppe wieder stehen.

Fotos: Holm Helis


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0