Achtung vor diesem richtig miesen Diebstahl-Trick!

Köln - Am Kölner Hauptbahnhof konnte ein professioneller Trickdieb festgenommen werden. Die Polizei und Bundespolizei schnappten den Mann, der einen ganz speziellen Trick für seine Betrügereien hatte.

Ein Trickdieb wurde festgenommen. (Symbolbild)
Ein Trickdieb wurde festgenommen. (Symbolbild)  © Bundespolizeiinspektion Köln

Der Täter (47) hatte laut Polizei mehrfach in den vergangenen Wochen zugeschlagen. Seine Opfer waren in der Regel asiatische Touristen, die eben erst am Kölner Hauptbahnhof eingetroffen waren.

Die Masche: Er gab selbst vor, als Reisende unterwegs zu sein und bat die Leute um ein Foto mit seiner eigenen Kamera.

In diesem Moment kamen immer zwei angebliche Zivilpolizisten dazu und kontrollierten den Betrüger bei einer vermeintlichen Drogenkontrolle.

Im Anschluss ließen sich die Betrüger Geldscheine der Touristen zeigen und gaben vor, diese auf Drogenspuren zu untersuchen. Dabei ließen sie einen Teil der Scheine verschwinden.

Laut Polizei Köln war die Bande bereits in anderen Städten aktiv. Der Festgenommene konnte keinen Wohnsitz vorweisen, er kam in U-Haft. Gegen die Täter lagen bereits mehrere Strafanzeigen und Videobeweise vor.

Titelfoto: Bundespolizeiinspektion Köln


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0