Diebstahl-Serie nach Alkohol-Verbot

So richtig abschreckend sind die Alkoholverbots- Schilder nicht. Dafür aber recht begehrt. Ein Dutzend wurde schon geklaut.
So richtig abschreckend sind die Alkoholverbots- Schilder nicht. Dafür aber recht begehrt. Ein Dutzend wurde schon geklaut.

Görlitz - Kaum rangeschraubt und schon geklaut: Nach nur wenigen Tagen ist die Anzahl der Hinweisschilder für die Alkoholverbotsverordnung in der Görlitzer Innenstadt erheblich geschrumpft. Von den einst an 88 Parkbänken angebrachten Schildern fehlen über ein Dutzend.

Da hatte sich die Stadtverwaltung einmal richtig Mühe gegeben. Auf den Aluminium-Schildern steht: „Alkoholfreie Zone, Danke für Ihre Akzeptanz“. Und für die der deutschen Sprache nicht mächtigen Trinker gibt es ein Piktogramm mit durchgestrichener Flasche. Bei Hobbykellerbesitzern und Party-Lauben-Freunden dürften die Schilder recht beliebt sein.

Stadtsprecherin Sylvia Otto: „Durch unsachgemäße Demontage kam es zur Zerstörung und damit zur Entstehung von Gefahrenstellen. An anderen Stellen wurden die Schilder aber auch fachgerecht demontiert und gestohlen.“ Über 1000 Euro hat die Verwaltung für die Beschilderung ausgegeben.

Mit dem Alkoholverbot will die Verwaltung die lokale Trinkerszene aus der Innenstadt treiben. Seit Jahren gibt es massive Beschwerden, ein geschmackloser Freundeskreis uriniert gar an die Hausfassaden.

Foto: Christian Essler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0