Trotz Gesetz: Prostituierte in NRW melden sich aus Angst nicht an 1.264
Mutmaßlicher Sexualstraftäter aus Psychiatrie geflohen! Top
Unfalldrama im Gotthard-Tunnel: Fünf Menschen teils schwer verletzt Top
Schockmoment! Lkw verliert Container mitten auf der Straße Top
Transferkracher: FC Augsburg holt siebenfachen Juve-Meister Lichtsteiner! Top
1.264

Trotz Gesetz: Prostituierte in NRW melden sich aus Angst nicht an

Nur wenige Prostituierte in NRW melden sich an

Nur etwa jede zehnte Prostituierte in Nordrhein-Westfalen meldet sich wie vorgeschrieben bei den Behörden an.

Düsseldorf – Seit Sommer 2017 müssen Prostituierte sich anmelden und gesundheitlich beraten lassen. Doch nur wenige Sex-Arbeiterinnen holen sich die gesetzlich vorgeschriebene Anmeldebescheinigung.

Nur etwa jede zehnte Prostituierte in Nordrhein-Westfalen meldet sich behördlich an.
Nur etwa jede zehnte Prostituierte in Nordrhein-Westfalen meldet sich behördlich an.

Nur etwa jede zehnte Prostituierte in Nordrhein-Westfalen meldet sich wie vorgeschrieben bei den Behörden an.

Zum 31. März 2018 waren laut einem Bericht des Gleichstellungsministeriums zu Menschenhandel und Prostitution in NRW rund 3.900 Prostituierte angemeldet. Geschätzt werde die Zahl der Sexarbeiterinnen in NRW aber auf 42.000.

"Der Anteil der Personen, die in der Prostitution tätig sind, konnte bislang nur geschätzt werden", heißt es in dem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Bericht. Es müsse von einem "hohen Dunkelfeld" ausgegangen werden.

Seit im Juli 2017 das umstrittene Prostituiertenschutzgesetz in Kraft getreten ist, müssen sich Sexarbeiterinnen bei den Behörden in Städten oder Kreisen anmelden und gesundheitlich beraten lassen.

Im Gegenzug erhalten sie einen amtlichen Ausweis, der ihre Beschäftigung bestätigt. Außerdem wurde die Kondompflicht beim Geschlechtsverkehr mit Freiern eingeführt. Ziel des Gesetzes ist, die Arbeitsbedingungen der Betroffenen zu verbessern und kriminelle Ausbeutung früher zu erkennen.

Nur wenige holen sich die gesetzlich vorgeschriebene Bescheinigung

Seit Sommer 2017 müssen Prostituierte angemeldet sein.
Seit Sommer 2017 müssen Prostituierte angemeldet sein.

Nur rund 3.900 von geschätzt 42.000 Prostituierten haben sich in NRW seit Sommer 2017 angemeldet.

Die Zahl der gesundheitlichen Beratungen lag mit knapp 4.100 etwas höher. Gründe für die geringe Zahl der Anmeldungen seien etwa Angst vor dem Finanzamt oder auch Angst vor Stigmatisierung und demütigender Behandlung durch Behörden, heißt es in dem Bericht.

Das neue Gesetz habe in NRW zwar bei Kontrollen erste Erfolge bei der Identifizierung von Opfern von Zwangsprostitution gezeigt, jedoch nicht bei Anmeldung und Beratung. Auch die Kondompflicht werde oft umgangen.

2017 haben die Strafverfolger in NRW nur 131 Opfer von Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung und 130 Tatverdächtige identifiziert. Die meisten Opfer sind rumänisch (fast 30 Prozent), gefolgt von nigerianischen (20,6 %), deutschen (17,6 %) und bulgarischen (16,8 %) Staatsangehörigen.

Die Tatverdächtigen waren zu jeweils 18,5 Prozent Deutsche und Rumänen, gefolgt von Bulgaren und Nigerianern. Nach wie vor gehen die Behörden von einem großen Dunkelfeld in diesem Bereich aus.

Die sogenannte "Loverboy-Methode" zur Erzwingung von Prostitution ist auch in NRW auf dem Vormarsch. In mehr als der Hälfte der erfassten Fälle hätten die Täter ein bestehendes Liebesverhältnis ausgenutzt. Das geht aus Zahlen des Landeskriminalamts 2017 hervor.

Bei der "Loverboy"-Masche spiegeln die Täter minderjährigen Mädchen eine Liebesbeziehung vor, treiben sie so in eine emotionale Abhängigkeit, um sie dann in die Prostitution zu führen. Oft entstehen diese vermeintlichen Liebesbeziehungen über soziale Netzwerke. Das Bundeskriminalamt (BKA) geht in seiner Auswertung 2017 davon aus, dass bundesweit die "Loverboy"-Masche bei mehr als einem Viertel der Opfer von Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung angewendet wurde.

NRW fördert acht spezialisierte Beratungsstellen für Frauen und Mädchen, die Opfer von Menschenhandel sind. Dazu gehören etwa Madonna e.V. in Bochum und Kober in Dortmund. 2019 sollen die Mittel für die Einrichtungen um knapp 670.000 Euro auf 1,7 Millionen Euro steigen.

Fotos: DPA

Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 8.579 Anzeige
Schnelle Osnabrücker nehmen lahme Lilien mit 4:0 auseinander 154
CFC-Mitgliederversammlung: Großer Andrang, aber Insolvenzverwalter Siemon kommt nicht! 9.433
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 4.111 Anzeige
Prozess um Vergewaltigung auf Goa-Festival endet mit mildem Urteil 1.726
Schwager erwürgt, in Koffer gesteckt und im Wald verscharrt: Kein Totschlag-Urteil für Psycho-Killer 959
HSV-Manager nach zweitem Einspruch wegen Jatta sauer: "Das ist absurd!" 1.482
Tausende Vögel fallen tot vom Himmel: Das ist der schreckliche Grund! 6.582
Verfassungsschutz muss Journalisten Auskunft zu NSU-Berichten geben 355
Müllwagenfahrer wird von eigenem Lkw eingeklemmt und getötet 4.773
Was hat es mit dem mysteriösen, gelben Rauch über Helgoland auf sich? 1.747
Bewaffneter Raubüberfall auf Bordell, Täter sprechen laut Polizei Rumänisch 2.339
Mann hortet riesiges Waffenarsenal: Unglaublich, wer der Polizei den entscheidenden Tipp gibt 2.518
Unfassbar! Prinz Andrew in Missbrauchs-Skandal um Pädophilen Epstein verwickelt? 1.001
Hakenkreuz in der Luft! Freizeitpark schließt Karussell 42.908
Dwayne "The Rock" Johnson hat wieder geheiratet 2.100
Physiotherapeut soll Patientin mit dem Finger vergewaltigt haben 17.026
Unfassbar, was ein Mann aus diesem Rad gemacht hat 3.050
Heftige Unwetter toben über Deutschland: Große Schäden und Chaos bei der Deutschen Bahn 4.010
Ihr Opfer musste nackt Holz hacken: Lange Haft für Garten-Folterer gefordert! 2.184
Richtig gutes Zeug mit Lars Eidinger: Deichkind veröffentlichen Video zur dritten Single "Keine Party" 1.248
Rätsel um Wasserleiche in der Elbe: Jetzt ist die Todesursache klar 24.828
Gamescom eröffnet: 100.000 Besucher ab Dienstag erwartet 49
Die Toten Hosen unterstützen künftig einen Eishockey-Traditionsverein 1.109
Meyer-Brüder in Aue beurlaubt: Trainerbeben ein Alleingang von Leonhardt? 25.808
Piraten-Überfall auf Frachter: Keine Deutschen unter entführten Seeleuten 563
Ohne Grund: Mann (32) attackiert Frau und springt dann aus dem fünften Stock in den Tod 3.065
Ekelhaft! Urlaubsparadies leidet unter Fäkalien-Strand 6.042
"Du Flitzpiepe": Herthas Marken-Boss schießt gegen "Union-Fan" Tim Bendzko! 2.495
Gestellt posieren kann er! Olli Pocher nimmt Sylvie Meis und Heidi Klum aufs Korn 2.625
Drama in Polen: Höhlenforscher eingeschlossen 1.338
Todesursache geklärt: Daran starb Leopardin Mor wirklich 14.047
Mann reist mit toter Frau im Gepäck, während Kinder auf der Rückbank schlafen 4.393
Aus Geldgier: Mutter zwang ihre Kinder, im Rollstuhl zu sitzen 4.141
Promi Big Brother: Ehemann Thomas setzt auf Aus von Theresia! 2.556
Dänisches Bettenhaus: Gründer Lars Larsen (†71) ist tot 1.709
Kein Scherz: Ab sofort gibt es "Hambi-Honig" 168
Tragisch! Frau will in ihre Wohnung im vierten Stock klettern, dann stürzt sie in den Tod 635
Klage gescheitert: BKA muss rechtsextreme Feindeslisten nicht veröffentlichen 1.204
Welche berühmte TV-Blondine hüpft hier fröhlich nach Zahlen? 4.101
Richard Gere teilt heftig gegen Italiens Minister aus 1.392
24-Jähriger erschossen: Polizei nimmt zweiten Verdächtigen fest 557
Trotz "Nein" vom Kartellamt: Altmaier gibt Ministererlaubnis für Fusion von Unternehmen 19.769
Lebensgefährliches Versteck! Polizei findet bis zu 30 Flüchtlinge unter Güterzug 11.661
Erster Urlaub zu viert: Sven Hannawalds Söhnchen Glen geht auf Entdeckungstour 8.530
Nach Mockridge-Skandal im ZDF-Fernsehgarten: Ist das der Grund für den Peinlich-Auftritt? 14.155
Wayne Carpendale postet Whatsapp-Chat mit Frau Annemarie: Fans feiern das Paar 11.249
Neue Liebe: "Promi BB"-Eva ist mit diesem Hottie zusammen 7.953