Trotz mehrerer Beschwerden: Lollapalooza 2020 wieder im Berliner Olympiastadion

Berlin - Das Musikfestival Lollapalooza soll im kommenden Jahr erneut im und am Berliner Olympiastadion stattfinden. Das teilten die Veranstalter am Montag mit.

Zum diesjährigen Lollapalooza Anfang September hatte das Festival nach eigenen Angaben 85.000 Zwei-Tages-Tickets verkauft.
Zum diesjährigen Lollapalooza Anfang September hatte das Festival nach eigenen Angaben 85.000 Zwei-Tages-Tickets verkauft.  © dpa/Christoph Soeder

Als Termin ist demnach das Wochenende 5./6. September 2020 gesetzt. "Wir freuen uns darauf, euch zu sehen!", hieß es. Das Lollapalooza findet in Deutschland seit 2015 und damit dann zum sechsten Mal statt.

Zur diesjährigen Ausgabe Anfang September hatte das Festival nach eigenen Angaben 85.000 Zwei-Tages-Tickets verkauft. Auf der Bühne standen etwa der US-Superstar Billie Eilish, die Rapper Marteria & Casper und die Band Scooter. 2018 waren es 70.000 Besucher.

Wegen Beschwerden von Anwohnern im vergangenen Jahr mussten die Veranstalter die Lautstärke herunterfahren und einigen Bewohnern in der Umgebung anbieten, für die Dauer des Festivals anderweitig unterzukommen.

Laut Polizei gingen auch in diesem Jahr mehrere Beschwerden wegen Ruhestörung ein.

Titelfoto: dpa/Christoph Soeder

Mehr zum Thema Berlin Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0