Ne, oder!? Hier liegt der erste Schnee in Deutschland

Top

Dieser SPD-Politiker will AfD wie NPD behandeln

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

15.166
Anzeige

Außergewöhnliches Gesamtpaket! Kroatin verzaubert "The Voice of Germany"

Top

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

21.350
Anzeige
3.268

"Frauen zwischen Beine grapschen" - Ist das Trumps Ende?

Wegen seiner vulgären Äußerungen muss sich Trump entschuldigen - schon wieder!
Donald Trump könne sogar "Frauen zwischen die Beine grapschen" (und sie ließen es geschehen)... - hier mit Ehefrau Melissa.
Donald Trump könne sogar "Frauen zwischen die Beine grapschen" (und sie ließen es geschehen)... - hier mit Ehefrau Melissa.

Washington/USA - Ist der Wahlkampf gelaufen? In zwei Tagen läuft die nächste TV-Debatte der US-Präsidentschaftskandidaten! Jetzt ist Donald Trump durch ein neu aufgetauchtes Skandalvideo unter massiven Druck geraten. 

Wegen vulgärer Äußerungen über Frauen sah sich der Republikaner zu einer Entschuldigung bei seinen Landsleuten genötigt. "Ich habe es gesagt. Es war falsch. Ich entschuldige mich", sagte Trump in einer aufgezeichneten Botschaft, die seine Wahlkampfzentrale in der Nacht zum Samstag öffentlich machte.

Das vor über zehn Jahren aufgenommene Video mit anzüglichen und abwertenden Äußerungen von Trump über Frauen schlug in den USA hohe Wellen. Auch führende Politiker der Republikaner, zu deren wichtigster Ziel- und Wählergruppe strenggläubige Christen zählen, distanzierten sich von dem 70-Jährigen. Ein für Samstag geplanter gemeinsamer Auftritt mit dem mächtigen Vorsitzenden des Abgeordnetenhauses, Paul Ryan, wurde abgeblasen. Einige Republikaner, darunter der ehemalige Gouverneur von Utah, Jon Huntsman, forderten Trump zum Rücktritt als Präsidentschaftskandidat auf.

US-Medien sprachen von einer "Bombenexplosion" im Wahlkampf, von der sich Trump möglicherweise nicht mehr erholen könne. Der Kommentator Bob Beckel erklärte auf CNN: 

"Dieser Wahlkampf ist vorüber. Es gibt kein Rennen um die Präsidentschaft mehr." Noch am Samstag würden mächtige Parteispender Trump den Geldhahn zudrehen.

Trump während des ersten TV-Duells am 27. September 2016.
Trump während des ersten TV-Duells am 27. September 2016.

Der Republikaner selbst reagierte zunächst mit einer schriftlichen Erklärung, in der es unter anderem heißt: 

"Ich entschuldige mich, wenn ich jemanden beleidigt haben sollte." In der später von seinem Wahlkampfteam nachgeschobenen Videoaufzeichnung sagte er, er erhebe nicht den Anspruch, eine perfekte Person zu sein. Aber er verspreche, ein besserer Mensch zu werden.

Der am Freitag von der "Washington Post" veröffentlichte Stein des Anstoßes stammt aus dem Jahr 2005: In dem Video ist zu hören, wie der damals bereits mit seiner jetzigen Frau Melania verheiratete Trump in drastischen Worten seinen Versuch beschreibt, eine andere Frau zu verführen.

"Ich habe mich an sie rangemacht, bin aber gescheitert", sagt er. Er habe versucht, "sie zu ficken. Sie war verheiratet." Er habe sich hemmungslos ("like a bitch"/"wie ne Schlampe") an sie rangemacht, aber ohne Erfolg. Inzwischen habe die - nicht näher identifizierte - Frau "ihr Aussehen total verändert".

Trumps Beschreibung: "Sie hat jetzt große künstliche Titten und alles."

Der Immobilienmogul fährt dann fort, dass er sich "automatisch" zu schönen Frauen hingezogen fühle. "Ich fange einfach an, sie zu küssen (...). Ich warte nicht einmal. Und wenn du ein Star bist, dann lassen sie es zu. Du kannst alles machen."

Er könne sogar Frauen zwischen die Beine grapschen (und sie ließen es geschehen).

Donald Trump während seines Wahllampfes am 5. Oktober.
Donald Trump während seines Wahllampfes am 5. Oktober.

Zu hören sind in dem Video Auszüge eines während einer Busfahrt geführten Privatgesprächs Trumps mit dem damaligen Moderator der Infotainment-Fernsehsendung "Access Hollywood", Billy Bush.

In seiner schriftlichen Erklärung sprach Trump am Freitag von Bemerkungen, wie sie Männer in Umkleideräumen machen würden. Ex-Präsident Bill Clinton, der Ehemann seiner demokratischen Rivalin Hillary Clinton, habe bei gemeinsamen Ausflügen mit ihm auf dem Golfplatz weit schlimmere Worte fallen lassen.

Hillary Clinton selbst nannte Trumps damalige Bemerkungen "schrecklich" und appellierte an die Wählerschaft: "Wir dürfen es nicht zulassen, dass dieser Mann Präsident wird."

Auch führende Republikaner verurteilten die Äußerungen Trumps scharf. Sie erzeugten bei ihm Übelkeit, erklärte Abgeordnetenhaus-Chef Ryan nach Angaben der "Washington Post". "Ich hoffe, dass Herr Trump die Situation mit dem Ernst behandelt, die sie erfordert, und dass er daran arbeitet, dem Land zu demonstrieren, dass er größeren Respekt vor Frauen hat als es dieser (Video-)Clip zeigt."

Ryan teilte weiter mit, dass Trump nicht wie geplant bei einem Festival in seinem - Ryans - Wahlbezirk in Wisconsin auftreten werde. Wie Trump selbst später wissen ließ, wird stattdessen sein Vizekandidat Mike Pence kommen.

Der republikanische Parteivorsitzende Reince Priebus erklärte: "Keine Frau sollte jemals mit solchen Begriffen beschrieben werden, niemand sollte auf diese Art und Weise über sie reden. Niemals."

Der texanische Senator Ted Cruz, der sich erst im vergangenen Monat hinter Trump gestellt hatte, nannte die Äußerungen des Kandidaten "beunruhigend und unangemessen, es gibt schlicht keine Entschuldigung dafür". Auch Floridas Senator Marco Rubio bewertete Trumps Bemerkungen als "vulgär und unmöglich zu rechtfertigen".

Clinton und Trump treffen am Sonntagabend (Ortszeit) in St. Louis zu ihrer zweiten Fernsehdebatte zusammen. Die erste Debatte Ende September hatte die Demokratin nach unabhängigen Einschätzungen klar gewonnen. Danach legte sie in Umfragen zu und erhöhte damit den Druck auf Trump, im zweiten TV-Duell gut abzuschneiden. Danach gibt es nur noch eine letzte Fernsehdebatte, bevor am 8. November gewählt wird.

Fotos: Imago

Sie sollte doch die neue Beate werden! Oliver serviert Tutti ab

Top

Video: Das ist das abgefahrenste Elfmeter-Tor, das Du je gesehen hast

Top

Lkw-Fahrer rast zu schnell in Baustelle! Autobahn bleibt für Stunden gesperrt

Neu

"Reichsbürger" muss nach Polizistenmord lebenslang in den Knast

Neu

Mit diesen Geschäftszahlen wollte Air Berlin tatsächlich weitermachen

Neu

Seine Trauringseite kennen alle! Millionär stirbt beim Surfen

Neu

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

3.030
Anzeige

Mann rastet aus und beißt Polizisten blutig

Neu

Irrer Raserunfall: Auto hebt ab und fliegt 58 Meter durch die Luft

Neu

Mysteriöse Schussgeräusche und dubiose Szenen: Zeugen alarmieren Polizei

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

10.164
Anzeige

Janni und Peer schmieden in luftiger Höhe Zukunftspläne

Neu

Bricht in diesem Bundesland bald die Vogelgrippe aus?

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

73.321
Anzeige

Nach brutaler Nazi-Attacke am Bahnhof: So geht es dem Opfer

Neu

Entlarvt dieses Detail ein millionenschweres Gemälde als Fälschung?

Neu

Verdächtiger schweigt nach Fund der verstümmelten Frauenleiche

Neu

Große Trauer bei AC/DC: George Young ist tot

Neu

Liebespaar küsst sich auf Zebrastreifen, wenig später ist die Frau tot

3.700

Setzt diese deutsche Stadt bald massiv auf Videoüberwachung?

771

Rote-Rosen-Star beim Fremdknutschen erwischt!

8.134

Ben Tewaag am Hauptbahnhof überfallen und geschlagen

1.302

Darum wandert Sophia Vegas jetzt aus

1.617

"Kriegsschauplatz" Kreisliga: Schlägerei führt zu Spielabbruch

4.345

Blutiges Drama! Jugendlicher greift mehrere Menschen mit Axt an

6.238

Er wird in Russland festgehalten! Künstler fordern Freilassung ihres Regisseurs

313

So viele Kinder in Deutschland leben jahrelang in Armut

442

Preisschock! Darum wird der Apfelsaft jetzt erheblich teurer

1.280

Fahrer flüchtet vor Polizei, weil er gejagt werden möchte

732

Flieger sitzt immer noch fest: Air Berlin sauer auf isländische Flughafen-Betreiber

753

Trotz Panne! TSG-Coach Nagelsmann steht zum Videobeweis

48

Sie wird vom Weißen Hai angegriffen! Wie das Mädchen sich rettet, ist unglaublich

3.567

Sinkt heute das Strafmaß für Ex-Drogeriekönig Schlecker?

1.189

So viele Rechtsextreme gibt es bei der Bundeswehr

1.099

Giftalarm bei Brand! 18 Feuerwehrleute verletzt

1.226

Hitlergruß und "Sieg Heil": Rund 90 Straftaten bei Nazi-Konzert

2.049

Drei Tote mit Schusswunden in Geländewagen entdeckt

1.939

Überschwemmungen und Erdrutsche: Zwei Todesopfer nach Taifun

473

Geisterfahrer rammt Wagen mit zwei kleinen Kindern

994

Transporter übersehen: Zusammenstoß mit vier Verletzten

983

Gefahr für die Tochter? Melanie Müller lässt sich stechen und trinkt Alkohol

3.798

Nach Facebook-Ausraster: Jetzt nimmt Veganator Hildmann sich selbst aufs Korn

869

Schockvideo! Mann stößt Frau scheinbar grundlos auf Bahngleise

2.394

Lüge oder Wahrheit? So entlarvt Ihr sofort, wer bei WhatsApp nicht ehrlich ist

2.619

Kreischende Fans bei der Weltpremiere von "Fack Ju Göhte 3"

415

So lebendig sind wir noch beim Sterben

2.155

Drogenhandel bis versuchte Tötung: Herrscht ein blutiger Familienkrieg?

1.543

Nach Trennungs-Gerüchten! Dieses Statement von Katja Kühne ist eindeutig

6.619

"Alternative Mitte" will die nette AfD sein

3.326

Großfahndung! Gefährlicher Straftäter aus dem Gefängnis geflohen

6.783

Großeinsatz! Bewaffneter nimmt Geiseln in Bowling-Center: Festnahme

14.665
Update

Experten rätseln: Was wurde hier Gefährliches gefunden?

6.427

Brutale Nazi-Attacke am Bahnhof! Mann verpasst 15-Jährigem "Bordsteinkick"

47.701

Münchner Polizei reagiert genial auf Anfragen zur Herkunft des Messer-Stechers

11.462