Direkt vor Klinik-Einfahrt: Rettungswagen mit Baby an Bord kracht in Auto Neu Hat ein 28-Jähriger als Schleuser Flüchtlinge einfach ertrinken lassen? Neu 6 Dinge, worauf Ihr beim Fliesenkauf achten solltet 2.987 Anzeige 24-Stunden-Sperrung: Brennender Lkw zerstört kompletten Asphalt Neu Zahn abgebrochen? Das solltest Du sofort machen! 11.625 Anzeige
3.297

"Frauen zwischen Beine grapschen" - Ist das Trumps Ende?

Wegen seiner vulgären Äußerungen muss sich Trump entschuldigen - schon wieder!
Donald Trump könne sogar "Frauen zwischen die Beine grapschen" (und sie ließen es geschehen)... - hier mit Ehefrau Melissa.
Donald Trump könne sogar "Frauen zwischen die Beine grapschen" (und sie ließen es geschehen)... - hier mit Ehefrau Melissa.

Washington/USA - Ist der Wahlkampf gelaufen? In zwei Tagen läuft die nächste TV-Debatte der US-Präsidentschaftskandidaten! Jetzt ist Donald Trump durch ein neu aufgetauchtes Skandalvideo unter massiven Druck geraten. 

Wegen vulgärer Äußerungen über Frauen sah sich der Republikaner zu einer Entschuldigung bei seinen Landsleuten genötigt. "Ich habe es gesagt. Es war falsch. Ich entschuldige mich", sagte Trump in einer aufgezeichneten Botschaft, die seine Wahlkampfzentrale in der Nacht zum Samstag öffentlich machte.

Das vor über zehn Jahren aufgenommene Video mit anzüglichen und abwertenden Äußerungen von Trump über Frauen schlug in den USA hohe Wellen. Auch führende Politiker der Republikaner, zu deren wichtigster Ziel- und Wählergruppe strenggläubige Christen zählen, distanzierten sich von dem 70-Jährigen. Ein für Samstag geplanter gemeinsamer Auftritt mit dem mächtigen Vorsitzenden des Abgeordnetenhauses, Paul Ryan, wurde abgeblasen. Einige Republikaner, darunter der ehemalige Gouverneur von Utah, Jon Huntsman, forderten Trump zum Rücktritt als Präsidentschaftskandidat auf.

US-Medien sprachen von einer "Bombenexplosion" im Wahlkampf, von der sich Trump möglicherweise nicht mehr erholen könne. Der Kommentator Bob Beckel erklärte auf CNN: 

"Dieser Wahlkampf ist vorüber. Es gibt kein Rennen um die Präsidentschaft mehr." Noch am Samstag würden mächtige Parteispender Trump den Geldhahn zudrehen.

Trump während des ersten TV-Duells am 27. September 2016.
Trump während des ersten TV-Duells am 27. September 2016.

Der Republikaner selbst reagierte zunächst mit einer schriftlichen Erklärung, in der es unter anderem heißt: 

"Ich entschuldige mich, wenn ich jemanden beleidigt haben sollte." In der später von seinem Wahlkampfteam nachgeschobenen Videoaufzeichnung sagte er, er erhebe nicht den Anspruch, eine perfekte Person zu sein. Aber er verspreche, ein besserer Mensch zu werden.

Der am Freitag von der "Washington Post" veröffentlichte Stein des Anstoßes stammt aus dem Jahr 2005: In dem Video ist zu hören, wie der damals bereits mit seiner jetzigen Frau Melania verheiratete Trump in drastischen Worten seinen Versuch beschreibt, eine andere Frau zu verführen.

"Ich habe mich an sie rangemacht, bin aber gescheitert", sagt er. Er habe versucht, "sie zu ficken. Sie war verheiratet." Er habe sich hemmungslos ("like a bitch"/"wie ne Schlampe") an sie rangemacht, aber ohne Erfolg. Inzwischen habe die - nicht näher identifizierte - Frau "ihr Aussehen total verändert".

Trumps Beschreibung: "Sie hat jetzt große künstliche Titten und alles."

Der Immobilienmogul fährt dann fort, dass er sich "automatisch" zu schönen Frauen hingezogen fühle. "Ich fange einfach an, sie zu küssen (...). Ich warte nicht einmal. Und wenn du ein Star bist, dann lassen sie es zu. Du kannst alles machen."

Er könne sogar Frauen zwischen die Beine grapschen (und sie ließen es geschehen).

Donald Trump während seines Wahllampfes am 5. Oktober.
Donald Trump während seines Wahllampfes am 5. Oktober.

Zu hören sind in dem Video Auszüge eines während einer Busfahrt geführten Privatgesprächs Trumps mit dem damaligen Moderator der Infotainment-Fernsehsendung "Access Hollywood", Billy Bush.

In seiner schriftlichen Erklärung sprach Trump am Freitag von Bemerkungen, wie sie Männer in Umkleideräumen machen würden. Ex-Präsident Bill Clinton, der Ehemann seiner demokratischen Rivalin Hillary Clinton, habe bei gemeinsamen Ausflügen mit ihm auf dem Golfplatz weit schlimmere Worte fallen lassen.

Hillary Clinton selbst nannte Trumps damalige Bemerkungen "schrecklich" und appellierte an die Wählerschaft: "Wir dürfen es nicht zulassen, dass dieser Mann Präsident wird."

Auch führende Republikaner verurteilten die Äußerungen Trumps scharf. Sie erzeugten bei ihm Übelkeit, erklärte Abgeordnetenhaus-Chef Ryan nach Angaben der "Washington Post". "Ich hoffe, dass Herr Trump die Situation mit dem Ernst behandelt, die sie erfordert, und dass er daran arbeitet, dem Land zu demonstrieren, dass er größeren Respekt vor Frauen hat als es dieser (Video-)Clip zeigt."

Ryan teilte weiter mit, dass Trump nicht wie geplant bei einem Festival in seinem - Ryans - Wahlbezirk in Wisconsin auftreten werde. Wie Trump selbst später wissen ließ, wird stattdessen sein Vizekandidat Mike Pence kommen.

Der republikanische Parteivorsitzende Reince Priebus erklärte: "Keine Frau sollte jemals mit solchen Begriffen beschrieben werden, niemand sollte auf diese Art und Weise über sie reden. Niemals."

Der texanische Senator Ted Cruz, der sich erst im vergangenen Monat hinter Trump gestellt hatte, nannte die Äußerungen des Kandidaten "beunruhigend und unangemessen, es gibt schlicht keine Entschuldigung dafür". Auch Floridas Senator Marco Rubio bewertete Trumps Bemerkungen als "vulgär und unmöglich zu rechtfertigen".

Clinton und Trump treffen am Sonntagabend (Ortszeit) in St. Louis zu ihrer zweiten Fernsehdebatte zusammen. Die erste Debatte Ende September hatte die Demokratin nach unabhängigen Einschätzungen klar gewonnen. Danach legte sie in Umfragen zu und erhöhte damit den Druck auf Trump, im zweiten TV-Duell gut abzuschneiden. Danach gibt es nur noch eine letzte Fernsehdebatte, bevor am 8. November gewählt wird.

Fotos: Imago

Berühmter Zoo-Pinguin Sandy in Gefahr Neu Neue Datenschutzregeln der EU: Darum herrscht nun Panik bei den Firmen! Neu Das solltet Ihr bei Gewitter besser nicht anfassen Neu Was ist denn da los? Für Yvonne Catterfeld geht's um Leben und Tod! Neu
Unglaublich! Darum wollen Radiosender Anna-Marias neuen Song nicht spielen Neu Glänzender Auftritt als Herzogin: Darum musste Meghan so herzhaft lachen Neu
Fliegerbombe in Löbtau +++ Evakuierung dauert an +++ Sperrungen in Dresden +++ Neu Live Schlecht ernährt, Parasiten: Über 200 Tiere aus Horror-Haltung gerettet Neu "Sie ist vorne gut gebaut": Lugner-Ex posiert im Musikvideo von Ballermann-Sänger Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 16.452 Anzeige Nach Riesen-Zoff: Darum darf dieses Haus so quietschbunt bleiben Neu Müssen Tausende Tiere sterben? Schweinepest-Gefahr weiter hoch! Neu Zu viel Papierkram beim versichern? Hier kommt die Lösung! 9.546 Anzeige Verbitterter Einzelgänger: Wer ist der mutmaßliche Pausenbrot-Vergifter? Neu Frau (34) beim Gassi gehen vergewaltigt und schwer verletzt Neu Mann wegen Sex mit Hund verhaftet: Unerträglich, was ihm eine Frau außerdem vorwirft Neu Udo Lindenberg nimmt neues "MTV unplugged"-Album auf Segelschiff auf Neu Wie wird man eigentlich Genitalherpes wieder los? Anzeige Kuschel-Alarm bei "Bachelor in Paradise": Hat sich Philipp bereits entschieden? Neu Naddel ist sauer: "Ich werde dort nicht auftreten!" Neu Schock vor der Geburt: "Love Island"-Paar Mike und Elena hat sich getrennt Neu Lkw kracht ungebremst in Sprinter und Schwertransporter Neu Dieser Mann soll seine Ex-Freundin vor Kita niedergestochen haben! Neu Ab ins Superfinale! Ist das die "beste Klasse Deutschlands"? Neu Belagertes Polizisten-Privathaus: Linke sprechen von Spontankonzert Neu Was verraten diese Bilder über das GZSZ-Drama? Neu Hat es sich bei diesem "Bachelor in Paradise"-Pärchen schon ausgeturtelt? Neu "Tatort"-Ermittlerin Mimi Fiedler will ihre Hochzeit an einem ganz bestimmten Tag feiern Neu 30-Jähriger will nicht ausziehen: Eltern greifen zu radikalem Mittel Neu Mord auf Amrum: Lange Haftstrafen für Angeklagte Neu Heftiges Video: Polizisten setzen Elektroschocker gegen Hund ein Neu Schrecklich: 72-Jährige zerteilt und im Fluss entsorgt! Neu Schock-Fund! Werden Mallorcas Strände jetzt dicht gemacht? Neu Foto beweist: Heidi Klum feiert ungeschminkt mit Tom und Bill Kaulitz Neu Annaberger YouTube-Star jetzt auch bei KiKA Neu Katja Kühne in Love: Liebeserklärung an ihren RB-Leipzig-Kicker 2.849 Salmonellen-Alarm! Diese Mandeln können krank machen 826 Fußball-Wettskandal in der Ukraine: Landesweite Razzien! 843 Mordkommission ermittelt: Hat eine 54-Jährige ihren Mann (✝65) auf dem Gewissen? 330 Rentner schlägt Neunjährige mit Gehhilfe krankenhausreif 3.947 Tod von Star-DJ Avicii: So stellt sich seine Familie die Beerdigung vor 3.861 Will Smith singt den offiziellen Song für die WM 2018 2.165 Mann steuert Auto absichtlich in Bordell: Frau lebensgefährlich verletzt 2.340 Mehrere Autofahrer rasen in Blitzer: Der Grund ist ärgerlich 8.386 Doch keine Trennung? Denisé nimmt Pascal plötzlich in Schutz 2.282 Aziz Bouhaddouz von St. Pauli bei der WM dabei! 215 Gerda über GNTM: "Mit 16 oder 17 wäre ich kaputt gegangen" 2.605 Putin, Trump oder der Papst? Kuriose Wette wegen Özil und Gündogan 1.112 Vom Rapper zum Tierquäler? Gzuz verpasst Schwan eine Ohrfeige 4.267 Sie lebt in ständiger Angst! Sara Kulka von Trauma heimgesucht 2.334