Mutter lauert ihrer Tochter auf, als diese schläft und tötet sie mit einer Axt

Tschaikowski (Russland) - Eine Russin (49) hat gestanden, ihre 18-jährige Tochter mit einer Axt ermordet zu haben, weil ihr die junge Frau "zu streitsüchtig" war, berichtet die "Daily Mail".

Auf Twitter wird ebenfalls über den Fall berichtet.
Auf Twitter wird ebenfalls über den Fall berichtet.  © Twitter/Screenshot/@DerangedRadio

Demnach schlug Tatiana D. mehrmals mit einer Axt auf ihre schlafende Tochter Yulia D. ein und durchtrennte dabei eine Arterie am Hals der Teenagerin. Lokale Medien berichten, die Mutter sei danach geflohen und habe den ersten Zug aus der russischen Kleinstadt Tschaikowski genommen.

Das Opfer wurde einige Stunden später von ihrem älteren Bruder Sertan D. (22) entdeckt, der von einem Spaziergang nach Hause gekommen war. Der 22-Jährige fand seine Schwester bewegungslos in ihrem Zimmer liegen. Angeblich entdeckte er die mit Blut verschmierte Axt, die auf dem Boden in der Nähe des Bettes lag, und rief sofort den Notdienst.

Sanitäter, die am Tatort eintrafen, stellten fest, dass Yulia D. an massivem Blutverlust gestorben war. Berichten zufolge gehen die Ermittler davon aus, dass ihre Mutter noch versucht hatte, den Körper der Leiche zu zerstückeln, ehe sie floh.

Tatiana D. wurde innerhalb von 24 Stunden gefasst. Nach Angaben der Polizei gestand sie, ihre Tochter ermordet zu haben und erklärte: "Wenn ich sieben Töchter wie sie gehabt hätte, hätte ich sie alle getötet."

Ein Polizeisprecher sagte zu der Angelegenheit: "Die Untersuchung ergab, dass die Verdächtige und das Opfer in den letzten drei Monaten ständig häusliche Konflikte hatten."

Tatiana D. muss mit 15 Jahren Gefängnis rechnen, sofern sie für schuldig befunden wird.