Silvesternacht in Köln: Das sind die nüchternen Ermittlungsergebnisse

TOP

Keine Kassen mehr! Amazon startet Einzelhandel-Revolution

TOP

Facebook, Twitter und YouTube bekämpfen gemeinsam Terror-Propaganda 

TOP

Horror-Haus: Wurde das erste Opfer zerstückelt und verbrannt?

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
5.604

Harte Strafe droht: Fliegt Kroatien nach Fan-Randalen aus der EM?

Saint-Étienne - Dem kroatischen Fußball-Verband droht bei der EM in Frankreich eine drastische Strafe. Nach den Ausschreitungen kroatischer Fans während des 2:2 (1:0)-Unentschiedens gegen die Tschechische Republik wird die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union noch an diesem Samstag ihre Ermittlungen aufnehmen.
Im Spiel gegen Tschechien randalierten kroatische Fans auf den Rängen.
Im Spiel gegen Tschechien randalierten kroatische Fans auf den Rängen.

Dem kroatischen Fußball-Verband droht bei der EM in Frankreich eine drastische Strafe.

Nach den Ausschreitungen kroatischer Fans während des 2:2 (1:0)-Unentschiedens gegen die Tschechische Republik wird die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union noch an diesem Samstag ihre Ermittlungen aufnehmen. Sie wartet dazu nur noch den Bericht des offiziellen UEFA-Delegierten ab, der am Freitagabend in Saint-Etienne im Stadion war.

Denkbar ist sogar, dass die kroatische Mannschaft bei dieser EM nur noch auf Bewährung weiterspielen darf, so wie es bei den Russen (MOPO24 berichtete) nach den schweren Fan-Krawallen am ersten Turnier-Wochenende in Marseille der Fall ist. Denn die Kroaten gelten in dieser Hinsicht als vorbestraft. Ihre Anhänger hatten allein während der EM-Qualifikation 2014 und 2015 schon dreimal für verschiedene Eklats gesorgt.

Trainer Ante Cacic bezeichnete die Vorfälle in Saint-Etienne als "Schande vor den Augen ganz Europas. Ich nenne das eine Art von Terror. Das sind für mich keine Fans, ich nenne sie Hooligans", meinte er. Spielmacher Ivan Rakitic sagte dem ZDF: "Ich möchte mich bei der UEFA und der tschechischen Mannschaft entschuldigen. Das richtige Wort für diese Leute ist im Fernsehen nicht erlaubt."

Kroatische Fans hatten bengalische Feuer und auch Knallkörper auf das Spielfeld geworfen.
Kroatische Fans hatten bengalische Feuer und auch Knallkörper auf das Spielfeld geworfen.

Die Kroaten führten nach Toren von Ivan Perisic (37.), Rakitic (59.) und einem Gegentreffer von Milan Skoda (76.) hochverdient mit 2:1, als aus dem kroatischen Fanblock in der 86. Minute auf einmal mehrere bengalische Feuer und auch Knallkörper auf das Spielfeld geworfen wurden.

Einer der Knallkörper explodierte direkt neben einem Ordner, als der gerade die brennenden Fackeln vom Rasen holen wollte.

Danach lieferten sich die kroatischen Fans untereinander wüste Schlägereien, die Partie wurde für rund vier Minuten unterbrochen. Als Schiedsrichter Mark Clattenburg das Spiel wieder anpfiff, waren Rakitic und Co. völlig aus ihrem Konzept gebracht. Die Tschechen kamen durch einen Handelfmeter von Tomas Necid (90.+3) noch zum 2:2.

"Meine Spieler haben durch die Unterbrechung ihre Konzentration verloren", sagte Cacic hinterher. "Auch sie hatten Freunde und Familie auf der Tribüne. Sie konnten das danach nicht einfach ausblenden und so weiterspielen, als wäre nichts geschehen." Das Weiterkommen seines Teams ist mit vier Punkten nach zwei Spielen immer noch sehr wahrscheinlich.

Die Frage ist nur, ob sich die Mannschaft von diesen Schockerlebnissen noch einmal erholen wird.

Kroatien drohen nach den Fan-Ausschreitungen heftige Konsequenzen.
Kroatien drohen nach den Fan-Ausschreitungen heftige Konsequenzen.

Die Ausschreitungen stehen in einer langen Reihe ähnlicher Eklats. Bereits das EM-Qualifikationsspiel in Italien musste 2014 mehrfach unterbrochen werden, weil kroatische Fans in Mailand Feuerwerkskörper auf das Spielfeld schossen. Die Reaktion der UEFA: Eine Geldstrafe und ein Teilausschluss der Anhänger beim Heimspiel gegen Norwegen.

Als es da zu rassistischen Gesängen kroatischer Fans kam, verschärfte die UEFA ihr Strafmaß. Das Rückspiel gegen Italien musste vor leeren Rängen stattfinden - bildete aber trotzdem die Kulisse für den nächsten Skandal. Einige Anhänger präparierten den Rasen des Stadions in Split so, dass darauf ein Hakenkreuz zu erkennen war. Die Strafe dafür waren zwei weitere Heimspiele ohne Fans sowie ein Punktabzug in der EM-Qualifikation, der sportlich aber folgenlos blieb.

Weil es im Frühjahr selbst bei zwei Freundschaftsspielen gegen Israel und Ungarn erneut diskriminierende Gesänge gab, müssen die Kroaten im Herbst auch in der WM-Qualifikation zwei Heimspiele ohne Zuschauer bestreiten.

"Wir haben seit 15 Jahren ein Hooligan-Problem – und keiner kümmert sich darum", klagt Verbandspräsident Davor Suker.

Fotos: dpa

Mann wird auf Baustelle von Blitzableiter durchbohrt

NEU

Horror im Rotlichtmilieu! Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus

NEU

So süß rettet ein Mann einen kleinen Koala vor dem Ertrinken

NEU

Diese Fußmatten-Notiz hat eine unglaublich traurige Geschichte

NEU

So will Dresden seine Brücken auf Vordermann bringen

759

Kinderschänder aus Prohlis ist ein Wiederholungstäter

2.052

Lernst Du noch oder schummelst Du schon? Fast 80 Prozent der Studenten betrügen

90

Nach massiven Beschwerden - "ARD-aktuell" bekommt Qualitätsmanager

2.825

So sexy räkelt sich Kendall Jenner für den Adventskalender

1.846

Neuland 4.0? "Was is'n das für'n Apparat?"

2.407

Wenige Intensivtäter belasten Ruf aller Flüchtlinge

5.943

Also doch: Berufserfahrung ist wichtiger als Zeugnisse

318

Flüchtlings-App gibt's jetzt auch als Internet-Seite

994

Krebskranke Frau erhält im Restaurant diesen rührenden Zettel

7.474

Hat Vanessa Paradis der besten Freundin den Mann ausgespannt?

2.170

Twitter-Beef zwischen Serdar Somuncu und Lukas Podolski

3.758

Deutscher schafft coolen Balance-Akt in 247 Metern Höhe

1.065

Bauarbeiter filmt nackte Frau durchs Fenster

8.085

Zwei tote Männer in Arnstadt entdeckt

4.980

Lehrerin macht Schüler auf Snapchat heiß und verführt ihn im Real-Life

6.333

AfD beantragt Abschaffung des Rundfunkbeitrags

4.132

Fußgänger von LKW am Flughafen überrollt

5.168

Hubschrauber-Rettung! Schwangere kracht gegen Baum

6.967

Jamie Olivers bestes Stück beim Kochen angebrannt!

2.955

Urteil für tote "Toiletten-Babys" in Erfurt gefällt

2.587

Drama! Braut stürzt mit Helikopter ab

7.157

Streit am Kinderkarussell: Frau mit Glühwein übergossen 

6.942

Neue Anzeigen gegen Anne Will wegen Niqab-Sendung

3.886

Kult-Festival kehrt zum Nürburgring zurück

1.864

Überraschung im Leipziger Zoo: Gorilla-Baby geboren

5.978

Großfahndung! Mann meldet weggerolltes Auto gestohlen

3.801

Schwangere Frau während Hochzeitsfeier erschossen

10.243

Playboy will Sarah Lombardi nackt zeigen

16.122

Gefasst! Ukrainer wollte 22.000 Zigaretten über A2 schmuggeln

1.410

Der nächste russische Kampfjet stürzt ins Mittelmeer

6.462

Dieses Bild verrät eure schmutzigen Gedanken

7.682

Werner-Schwalbe bleibt ohne Strafe: Kommt jetzt der Videobeweis?

1.526

Peinlich oder lustig? Panne auf Dynamos Weihnachts-Kalender

18.772

Tot! Ließen Polizisten betrunkenen und hilfsbedürftigen Mann einfach liegen?

5.524

Schon wieder Wolf von Auto überfahren

6.495

Mann boxt gegen Känguru, um seinen Hund zu retten

6.014

Bad Aibling: Fahrdienstleiter muss ins Gefängnis

3.432

Lacht Cristiano Ronaldo etwa Messi und Neymar aus?

9.514