Nahe Prag: Schnellzug wegen Felsrutsch entgleist!

Prag (Tschechien) - Starke Regenfälle und Gewitter haben in Tschechien zu Unfällen und Überschwemmungen geführt.

150 Passagiere befanden sich im Zug. Fünf Menschen wurden verletzt
150 Passagiere befanden sich im Zug. Fünf Menschen wurden verletzt  © Twitte / Zdravotnická záchranná služba Středočeského kraje

Bei der Burg Karlstein in der Nähe von Prag rammte ein Schnellzug am Donnerstag einen Felsbrocken, der an der durchnässten Böschung abgerutscht war.

Die Lokomotive und der erste Waggon entgleisten.

Fünf Menschen wurden nach Angaben der Rettungskräfte leicht verletzt. In dem Zug befanden sich rund 150 Passagiere.

Explosion zerfetzt Wohnhaus: Toter gefunden, Dutzende Häuser beschädigt
Tschechien Explosion zerfetzt Wohnhaus: Toter gefunden, Dutzende Häuser beschädigt

Da in der Gegend weitere Hangabrutsche drohten, blieb die Strecke vorläufig gesperrt.

Ein Felsblock löste sich wegen des starken Unwetters. Der Schnellzug fuhr auf und entgleiste.
Ein Felsblock löste sich wegen des starken Unwetters. Der Schnellzug fuhr auf und entgleiste.  © Twitter / Správa železnic

Bereits seit Tagen wüten heftige Unwetter in Tschechien

Bereits am Montag kam es zu einem Zugunglück in Tschechien. Ein Schnellzug kollidierte mit einer Rangierlock. Der staatliche Wetterdienst warnte vor weiteren Unwettern.

Titelfoto: Twitter/Medizinischer Rettungsdienst der Mittelböhmischen Region

Mehr zum Thema Tschechien: