Räumdienst evakuiert halb Helgoland

Top

Weil Grünanlagen wichtiger sind: Stadt nimmt Obdachlosen alles weg

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.590
Anzeige

Zwei Jugendliche entdecken toten Onkel: Nun wurde sein Auto gefunden

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

10.388
Anzeige
7.700

Erdbeben und Tsunami reißen ganze Häuser weg

Nach der schweren Naturkatastrophe fehlt von vier Personen immer noch jede Spur. #Grönland
Erdbeben und Tsunami haben Gröndland heimgesucht.
Erdbeben und Tsunami haben Gröndland heimgesucht.

Nuugaatsiaq - Nach einem Erdbeben und Tsunami vor der Westküste Grönlands werden vier Menschen vermisst. Sieben Menschen wurden nach bisherigen Erkenntnissen verletzt. Nach Angaben der Polizei hielten sich die Vermissten in einem Gebäude auf der Insel Nuugaatsiaq auf.

Die Insel vor der Küste mit nur etwa hundert Einwohnern war besonders von dem Tsunami betroffen. Informationen über Tote lagen bislang nicht vor. "Ich kann keine Todesopfer bestätigen", sagte Grönlands Polizeichef Bjørn Tegner Bay am Sonntag im dänischen Fernsehen.

Wie die Polizei weiter mitteilte, mussten 78 Menschen von der Insel in Sicherheit gebracht werden.

Die Polizei versuche, 23 weitere Bewohner ausfindig zu machen, sagte der Polizeichef. Dies heiße aber nicht, dass sie vermisst werden. Sie könnten auf See fischen, oder sich in anderen Teilen Grönlands aufhalten.

Elf Gebäude wurden beschädigt oder weggespült, sagte Tegner Bay weiter. Bei einem der beschädigten Gebäude handele es sich um das Kraftwerk der Insel. Das Beben mit der Stärke 4,0 ereignete sich am späten Samstag wie die Nachrichtenagentur Ritzau unter Berufung auf die dänische Bebenwarte GEUS berichtete. Das Zentrum des Erdstoßes lag etwa 30 Kilometer nördlich von Nuugaatsiaq.

Überschwemmungen wurden auch von Teilen der grönländischen Küste wie Uumannaq und Illorsuit gemeldet. Ein Polizeisprecher in der Hauptstadt Nuuk sagte, es gebe keine Informationen über Verletzte. Bewohner der betroffenen Gebiete wurden aufgefordert, niedrig gelegene Gebiete zu meiden.

Die Küste der zu Dänemark gehörenden Arktis-Insel Grönland ist immer wieder von Tsunamis betroffen. Diese werden Geologen zufolge von Erdrutschen und abbrechendem Eis von schmelzenden Gletschern ausgelöst. Die 57.000 Bewohner Grönlands sind seit 2009 autonom.

Fotos: Youtube Screenshot

Wirbel um diesen Bescheid: Kriegen Asylbewerber mehr Stütze als deutsche Arbeitslose?

Neu

Ausgeschillert! Wollersheim-Finale vor Gericht

Neu

Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Chebli für seine "unpassende Ansprache"

Neu

Diese Poller-Posse nervt die Menschen in Sondershausen

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.877
Anzeige

Sie stiegen zu ihr ins Taxi: "Ich wurde von drei Männern vergewaltigt"

Neu

Tragödie im Flüchtlingsheim: Mann sticht auf seine 21-jährige Ehefrau ein!

Neu

Auslöschung Israels angedroht

Neu

Mädchen ertrank in Pool, die Polizei schweigt

Neu

Gangster wird nach 30 Jahren wieder frei gelassen

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

13.163
Anzeige

Bahnreisen: So sieht die Zukunft in Baden-Württemberg aus

Neu

Stein löst sich aus Decke! Mann vor Dutzenden Touristen in Kirche erschlagen

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.206
Anzeige

Zellentür aufgesägt, Wärter niedergeschlagen: Sie wollten aus Knast ausbrechen

Neu

VfB-Coach Wolf bedauert Werners Weggang

Neu

Hat er den Brand gelegt? Polizei sucht 46-jährigen Gewalttätigen

Neu

Peinlich? Das soll der Grund sein, warum Männer es lieber ohne Kondom machen

Neu

Thüringer Polizei hatte "null Ahnung"

Neu

Beziehungstat? Drei Tote in Tiefgarage entdeckt

Neu

Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

Neu

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

Neu

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

Neu

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

Neu

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

Neu

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

Neu

Sie halfen Flüchtlingen und erleben jetzt ihr blaues Wunder

Neu

Fußwaschungen, Salafisten und Burkas - dieser deutschen Uni reicht's

Neu

Plante der Anhänger Amris einen Anschlag? Drei Jahre Haft gefordert

Neu

Horrorcrash! Frau stirbt bei heftigem Unfall in Thüringen

5.186
Update

Ausgevögelt! Woran liegt das rasante Vogelsterben in Deutschland?

418

Sie wurde offenbar ermordet: Tote aus dem Neckar identifiziert

3.062
Update

Bodo Ramelow kennt die Gründe für Sachsens Versagen

1.752

Älteste Schildkröte der Welt als schwul geoutet

601

Sie gab ihrer Mitbewohnerin Klo-Wasser zu trinken

1.367

Bombendrohung eines Mädchens könnte teuer werden

672

74-Jährige will Autofahrerin helfen und stirbt

1.573

Spaziergängerin dachte, das wäre eine Hauskatze...

2.468

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

9.662

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

1.264

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

631

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

647

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

558

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

5.833

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

2.228

25.000 Geräte! Alle DM-Verkäufer bekommen ein Smartphone

4.217

Hier verirrt sich ein riesiger 15-Meter-Wal ins Hafenbecken

1.835

Facebook down! Massive Störungen in ganz Europa

3.422

Todesangst auf Flug nach Leipzig: Für Passagiere fehlten die Atemmasken

6.545

Krass! 31-jähriger Mann betreibt illegales Doping-Untergrundlabor

989

Große Sorge in Deutschland! In diesem Gebiet fallen mysteriöse Schüsse

3.452

Körperdouble? Ist die Frau an der Seite von Donald Trump gar nicht Melania?

4.150

Er beschwert sich über die eingebrochene Tür, dabei war es Rettung in letzter Minute

2.031

Mit Fangeisen getötet! Polizei sucht Katzenquäler

1.250