Zwei Leben des Mohamad Awata: Ex-Löwe hat in Syrien die Hölle durchlebt 1.382
Insolvenz-Alarm bei ihrem Pleite-Papa: Klopft das Amt bei Lena Meyer-Landrut an? Top
"Mangel an Bildung": Findet Prinz Harry keinen Job in Kanada? Top
Inventur-Ausverkauf bei MEDIMAX! Jetzt gibt's Fernseher & Co. mega günstig 16.820 Anzeige
Monty-Python-Star ist tot: Terry Jones stirbt mit 77 Jahren Top
1.382

Zwei Leben des Mohamad Awata: Ex-Löwe hat in Syrien die Hölle durchlebt

Mohamad Awata berichtet von bewegendem Schicksal

Mohamad Awata hat in seinem Leben viel erlebt. Seine Mutter wurde im Kriegsgebiet in Syrien getötet. Die Leidenschaft zum Fußball ist sein Glück.

München/Schweinfurt - Mohamad Awata (26) und Christian Köppel (25) albern auf dem Trainingsplatz des 1. FC Schweinfurt herum. Sie lachen. Es sind zwei junge Männer, die ganz unterschiedliche Hintergründe haben und doch enge Freunde sind, fast schon Brüder. Was sie verbindet? Die Leidenschaft zum Fußball.

Mohamad Awata (r.) und Christian Köppel sind beste Freunde.
Mohamad Awata (r.) und Christian Köppel sind beste Freunde.

Als sie sich das erste Mal in der Kabine ihres ehemaligen Vereins TSV 1860 München trafen, war es Köppel, der den damals 22-jährigen Awata ansprach. Es entstand eine enge Freundschaft.

In Schweinfurt wohnen die beiden in einer Wohngemeinschaft zusammen.

Dabei hat Mohamad Awata zwei Leben: Eines in Syrien und eines in Deutschland. Als Profi spielte er Fußball bei Al-Wahda Damaskus - ein Erstligist in der syrischen Premier League. Außerdem war er Teil der U21-Nationalelf des Landes. Dann brach Krieg aus.

Für Fußball war kein Platz mehr - es ging ums Überleben. Zwischen 2012 und Anfang 2016 hatte er kaum eine Möglichkeit zu kicken. Vier Jahre lang war Awata in seinem Stadtteil isoliert. Es gab kein Entkommen. Seine Mutter wurde von einem Trümmerteil getroffen und war sofort tot. Er hat weitere Familienmitglieder und Freunde verloren.

"Ich war in Syrien im Krieg - das war das schlimmste Land auf der Welt. Und der Ort, an dem ich in Syrien gelebt habe, war der schlimmste Ort in ganz Syrien", erzählt Awata mit wachen Augen von seinem Schicksal.

Viele seiner Kollegen und Freunde hatten Glück. Sie haben in Vierteln gelebt, in denen sie Fußball spielen und aus denen sie flüchten konnten. Sie spielen jetzt bei Top-Clubs in Saudi-Arabien, in den Emiraten oder auch in Ägypten. Die meisten von ihnen sind in der syrischen Nationalmannschaft. "Leider habe ich vier Jahre verloren", sagt er.

Wer weiß, wo der heute 26-Jährige sonst spielen würde. Er erzählt alles ohne Verbitterung. Negativ - das war er nie.

"Ich habe zwei Leben gesehen und ich habe auch den Tod in meinen Augen gesehen", sagt Awata. Das alles lässt ihn demütiger sein, aber auch gelassener. Der größte Stress, den er jetzt hat, ist, das Tor nicht zu treffen oder bei einem Spiel auf der Ersatzbank zu bleiben. Aber um sein Leben fürchten muss er nicht mehr.

Ein Schicksal, das viele bewegt

Mohamad Awata (r.) hat in seinem Leben bereits einiges erlebt.
Mohamad Awata (r.) hat in seinem Leben bereits einiges erlebt.

Awata erzählt ganz frei von seinem Schicksal. Er spricht gut Deutsch, wenn auch etwas gebrochen. Als er nach Deutschland kam, konnte er weder Deutsch noch Englisch - Fußball war seine Sprache. Er trainierte, wann immer er konnte, meist alleine.

"Mit dem Fußball kann ich alles machen", sagt Awata, der nur "Mo" genannt wird.

Auf dem Platz haben die anderen gesehen, dass er mit dem Ball umgehen kann - und haben ihn mitspielen lassen. Über Fußball können menschliche Bindungen aufgebaut werden, ohne die Sprache sprechen zu können. "Ich denke, das ist auch wichtig für die Flüchtlingsintegration", sagt Kumpel und Teamkollege Köppel.

Aber so richtig anzukommen, ist im Profifußball schwer. Es gibt viele Talente - da bleiben auch viele auf der Strecke. Vor allem, wenn man von außen kommt und keine Kontakte zu Vereinen hat. "Es ist 50 Prozent Kontakte und 50 Prozent Qualität", sagt der Syrer. Er hatte Glück: Über ein paar Ecken kam der Kontakt zu Ex-1860-Coach Daniel Bierofka (40) zustande. Im April 2016 durfte er bei den Löwen vorspielen - und bleiben. Seit Januar 2019 spielt er in Schweinfurt.

Awata hat nie einen Deutschkurs besucht. Stattdessen hört er zu. Anfangs lernt er die fremde Sprache in der Kabine. Dass er sich mittlerweile so gut verständigen kann, hat er seinem WG-Kumpel zu verdanken. In Schweinfurt machen die beiden einen Deal: Deutschunterricht gegen Essen. Denn Awata kann sehr gut kochen.

Die beiden haben sich sofort gut verstanden. "Obwohl wir uns am Anfang erst kurz kannten, haben wir gleich Späßchen miteinander gemacht", erzählt "Köppi", wie der gebürtige Münchner von Fans und Freunden genannt wird. Er war auch der erste, der sich bei den "Löwen" um den Syrer gekümmert hat. Im Urlaub hatte er ein paar Fetzen Arabisch gelernt und sagte zu Awata: "maija, maija" - das heißt übersetzt so viel wie: hervorragend, ausgezeichnet.

Awata habe sofort gewusst, dass Köppel ein "guter Mensch" sei. Die beiden wurden enge Freunde. Weihnachten verbringen sie aber nicht miteinander. Mohamad Awata feiert bei der Familie, die sich um ihn gekümmert hat, als er noch in einer Flüchtlingsunterkunft in Stuttgart gewohnt hat - und als sein zweites Leben gerade erst begann.

Fotos: Jennifer Weese/dpa

Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 2.932 Anzeige
Der Bachelor: Sebastian knutscht gleich zwei Mädels und endlich gibt es Zickenzoff Top
Jack Kehoe ist tot! Er war Darsteller in mehreren Klassikern der Filmgeschichte Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 22.035 Anzeige
Flammen-Inferno bei Vollbrand einer Industriehalle: Feuerwehr im Großeinsatz Neu
Feuer-Inferno in sechstem Stock: Bewohnerin kämpft in Klinik schwer verletzt um ihr Leben Neu
Mann will Ehefrau vorm Knast bewahren, obwohl sie ihn fast mit Messer tötete Neu
Schlägerei überschattet Til Schweigers Filmpremiere in Hamburg Neu
Influencer inscope21 testet "besten Döner der Welt" und zerstört dabei seinen Mund 3.522
Schrecklicher Arbeitsunfall: Mann stürzt in Getreidesilo und erstickt 2.850
McDonald's ändert Verpackungen radikal: So sieht der McFlurry-Becher nicht mehr aus! 5.349
Mega-Talent: Ex-RB-Spieler Kühn wechselt von Ajax zum FC Bayern! 1.283
Pop-Star Jim Reeves (†47) im Hostel missbraucht: Urteil rechtskräftig! 3.829
Dani Olmo zu RB Leipzig? Wie der BVB den Bullen den Deal noch vermiesen könnte 3.269
Wilde Verfolgungsjagd! Mann flüchtet vor Polizei und rast in Streifenwagen 6.280 Update
Ex-Pornostar wird plötzlich von Erdbeben überrascht! 6.236
Ohne Lappen unterwegs: Flucht vor Polizei endet für Biker tödlich 4.236
Danone-Schock! Konzern macht Werk in Deutschland komplett dicht 1.118
Restauriert und im Original: Der Pumuckl ist wieder da! 1.149
Sie verschwand vor Monaten aus Klinik: Wo ist die 14-jährige Joline? 2.174
Til Schweiger ist frisch verliebt und küsste 'ne Andere 1.932
Dieses dreijährige Wunderkind ist schlauer als 99,7 Prozent der Welt! 3.626
Schüler im syrischen Bürgerkrieg erschossen: Wurde er in den Tod geschickt? 2.205
"Tatort"-Star Miroslav Nemec: Zuwanderung? Nur so kann Integration auch wirklich gelingen 1.661
Wie Putin für Chaos bei PK von "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle" sorgte 665
Sturmtief "Gloria" tobt schon seit Tagen: Mindestens neun Menschen tot 1.472
Frau von Lkw erfasst und tödlich verletzt 3.360 Update
Tod von Joseph Hannesschläger: Trauerfeier für "Rosenheim-Cop" 1.221
Tesla kracht in Baumarkt: Kundin stirbt unter den Trümmern 4.256
Leguane fallen zuhauf von Bäumen: Wetterdienst warnt! 2.411
Motiv Mordlust! Lebenslang für Kopfschuss-Killer 1.381
Beamte machen traurige Entdeckung hinter dieser Autotür 3.891
Polizei zieht Lkw auf der A45 aus dem Verkehr: Der Grund macht fassungslos 3.340
Greta Thunberg kommt für immer nach Hamburg 15.666
ICE steht nach Oberleitungs-Riss auf freier Strecke: 150 Menschen stecken fest 1.484
Seit Tagen vermisst: Julie (14) verschwand spurlos aus Jugendeinrichtung 1.601
Kleiner Junge (†3) im Fluss ertrunken? Nun steht fest, woran das Kind starb 6.812 Update
Ehe-Aus bei Manuel Neuer: Deshalb ist es mit seiner Nina vorbei 19.832
1. FC Köln: Kommt Höwedes, ein anderer oder gar keiner? 265
Schwerer Unfall: Schwangere geht bei Rot über die Ampel, Auto kann nicht mehr bremsen 13.250
Was ist in diesem Schlafzimmer passiert? 7.122
Erschreckender Fund in Bach: Frau entdeckt männliche Leiche 2.559
Nach tragischem Tod von Kleinkind (3): Zaun am Spielplatz wird verstärkt 2.048
Baby-Ziege wird mit menschlichem Gesicht geboren 11.260
Früher Landesvater Baden-Württembergs: Das ist der neue Job von Stefan Mappus 194
YouTube-Test: Was taugt die Sex-Puppe von Katja Krasavice? 5.565
Lkw kracht in Stauende und wird völlig zerstört 7.184
Nach mehreren anonymen Hinweisen: Razzia im Tierheim Süderstraße 3.912 Update
Traurige Gewissheit: Vermisster tot im Wald aufgefunden 8.451