Nullnummer bei Grimaldi-Rückkehr: Löwen teilen in Münster die Punkte

Münster - Die Münchner Löwen nehmen bei Preußen Münster einen Punkt mit. Das Spiel endet torlos mit 0:0.

Grimaldi kehrte zum ersten Mal an seine alte Wirkungsstätte zurück.
Grimaldi kehrte zum ersten Mal an seine alte Wirkungsstätte zurück.  © Imago

Löwen-Kapitän Weber kehrte in die Startelf zurück. Im Sturm setzte Trainer Bierofka auf Mölders und Grimaldi. Für Grimaldi war es ein besonderes Spiel - der Angreifer war erst im Sommer von Preußen Münster zu den Münchnern gewechselt.

Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich zäh. Beide Mannschaften tasteten sich ab. Viele Unterbrechungen hinderten den Spielfluss.

Mölders sorgte für das erste Highlight. Nach einer hohen Flanke setzte er im gegnerischen Strafraum zum Seitfallzieher an. Der Ball ging zwar deutlich am Kasten vorbei, trotzdem war das schön anzuschauen (29.).

Und dann die erste Großchance der Partie! Mölders ließ im Strafraum nicht locker. Preußen-Verteidiger Borgmann konnte den Ball noch aus der Gefahrenzone klären, doch da kam Paul aus dem Rückraum angerauscht und knallte aus 17 Metern voll drauf. Der Ball prallte allerdings nur gegen die Latte. Pech für die Löwen (35.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte machte Preußen Münster mehr Druck. Doch mehr als Distanzschüsse, wie beispielsweise der von Heinrich aus 20 Metern (65.), fiel den Münsteranern nicht ein. Das Spiel verflachte.

Die beste Chance im zweiten Durchgang hatte Preußens Kobylanski. Nach einem Konter konnte er aus guter Schussposition abziehen. Der Ball ging jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei (87).

Der TSV 1860 München empfängt am 15. Spieltag Halle (10. November, 14 Uhr). Preußen Münster reist zum Dorfverein Großaspach (11. November, 14 Uhr).


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0