TSV 1860 München: Doch kein Löwen-Abschied von Sascha Mölders nach der Saison?

München - Die Löwen brüllen wieder! Unter dem neuen Trainer Michael Köllner (50) hat sich der TSV 1860 München in der 3. Liga eindeutig zum Team der Stunde entwickelt. Auch Sascha Mölders (34) trägt seinen Teil zum derzeitigen Erfolg bei.

Rücktritt oder nicht? Sascha Mölders blickt gelassen auf seine sportliche Zukunft.
Rücktritt oder nicht? Sascha Mölders blickt gelassen auf seine sportliche Zukunft.  © Andreas Gebert/dpa

Der Routinier traf beim 4:1-Erfolg der Sechzger am Sonntag gegen Eintracht Braunschweig doppelt, zeigte eine mehr als ansprechende Leistung - und scheint sich darüber hinaus doch noch einmal Gedanken um seine sportliche Zukunft zu machen.

"Es macht Spaß", erklärte Mölders sichtlich zufrieden nach der Partie gegenüber "Magenta Sport". Es gelte nun zu schauen, wie es weiter gehe. Es ist eine Aussage, die in doppelter Hinsicht die Situation der wieder bissigen Löwen erfasst.

Zum einen gab es unter der Leitung Köllners in sechs Spielen drei Siege und drei Unentschieden, der Klub aus Giesing kletterte mit nunmehr 32 Punkten auf Rang sieben der Tabelle. Sogar die Aufstiegsplätze der Liga liegen für Mölders und Co. inzwischen wieder in realistischer Reichweite.

Nur vier Zähler fehlen zu Platz drei, den bei 17 ausstehenden Spieltagen und mit 36 Punkten der SV Waldhof Mannheim belegt.

Zum anderen scheint auch der Linksfuß, der seine Fußballschuhe eigentlich nach dem Ende der laufenden Spielzeit an den Nagel hängen wollte, wieder gefallen an der Idee zu finden, vielleicht doch noch eine weitere Ehrenrunde im Münchner Dress zu drehen. Wichtig sei laut Mölders vor allem "wie ich mich fühle" und "ob ich noch Bock habe".

Karriereende oder neuer Vertrag? Beide Optionen scheinen derzeit möglich.

Sascha Mölders für TSV 1860 München von großer Bedeutung

Wie wichtig Mölders für den Verein ist, wird nicht nur beim Blick auf die Anzahl an Toren, es sind inzwischen elf Treffer sowie darüber hinaus acht Vorlagen in dieser Saison, wichtig, sondern auch abseits des Rasens. Der Routinier bringt jede Menge Erfahrung mit, kann auf Mitspieler einwirken und so als wichtige Säule im Löwen-Konstrukt wirken.

Wie ernst die Überlegungen sind, wurde ebenfalls nach dem Sieg gegen Braunschweig deutlich, als Mölders bestätigte, dass es bereits Gespräche zwischen ihm und den Verantwortlichen gegeben habe. Eilig habe er es jedoch nicht, erklärte der Stürmer, der seit seiner Rücktrittsankündigung im Oktober des letzten Jahres acht Mal das Leder in den Maschen unterbringen konnte.

Bleibt also abzuwarten, was die nächsten Wochen an der Grünwalder Straße auf und neben dem Platz bringen werden.

Sascha Mölders konnte in dieser Saison bislang elf Tore erzielen und zudem acht Treffer vorbereiten.
Sascha Mölders konnte in dieser Saison bislang elf Tore erzielen und zudem acht Treffer vorbereiten.  © imago images/Lackovic

Titelfoto: imago images/Lackovic

Mehr zum Thema TSV 1860 München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0