Bitter! TSV 1860 München holt trotz Überzahl nur Remis gegen Großaspach

München - Im Kampf "Aufschwung gegen Abstieg" erspielte der TSV 1860 München gegen die SG Sonnenhof Großaspach am Samstagmittag mit 1:1 (1:0) ein Remis.

Sascha Mödlers von 1860 München kämpft gegen Großaspach um den Ball.
Sascha Mödlers von 1860 München kämpft gegen Großaspach um den Ball.  © Imago Images / MIS

Das 1860-Tor im Grünwalder Stadion schoss Tim Rieder (11. Minute), Panagiotis Vlachodimos glich für Großaspach aus (52.).

Nach dem 3:2-Sieg gegen die SpVgg Unterhaching tauschte Löwen-Coach Michael Köllner den verletzten Stefan Lex gegen Noel Niemann aus.

1860 startete stark und zeigte sich aktiv gegen Großaspach. So gingen die Münchner auch früh in Führung: Wein brachte einen Freistoß zum Tor, Rieder vollstreckte zum 1:0 für die Sechzger (11.).

Die Partie plätscherte danach vor sich hin, Großaspach tat sich gegen die Blauen schwer. Torschütze Rieder verletzte sich im Spielverlauf am linken Knie und musste in der Folge gegen Kristian Böhnlein ausgetauscht werden (35.).

Kurz vor Halbzeitschluss waren die Löwen dann in der Überzahl: Nachdem Behounek zuvor Gelb gesehen hatte (39.), flog der Großaspacher nach einem Foul an Böhnlein vom Platz (45.+3).

Nach der Pause schafften es die Großaspacher trotz Unterzahl zum Ausgleich gegen die Münchner: Nach einer Flanke von Imbongo Boele traf Vlachodimos (52.).

Auch eine letzte Chance von Owusu kurz vor Schluss konnte den Löwen nicht mehr helfen (88.), es blieb beim 1:1-Endstand vor heimischem Publikum in München.

Die Punkte der Partie werden geteilt. Der TSV muss in seiner nächsten Partie am 16. Dezember um 19 Uhr gegen Ingolstadt antreten.

Mehr zum Thema TSV 1860 München:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0