Exzellent! Großer Jubel bei der TU Dresden

Dresden - Große Freude bei den Verantwortlichen der Technischen Universität Dresden. Am Freitagnachmittag verkündete die Exzellenzkommission in Bonn, dass die TU Dresden künftig zu den Elite-Unis gehören wird.

Dresdens OB Dirk Hilbert (47) gratulierte den Forscherinnen und Forschern zum Erfolg.
Dresdens OB Dirk Hilbert (47) gratulierte den Forscherinnen und Forschern zum Erfolg.  © Eric Münch

Insgesamt elf deutsche Universitäten und Universitätsverbünde dürfen den Titel "Exzellenzuniversität tragen und dürfen sich außerdem über Förderungen in Millionenhöhe freuen.

Neben Berlin ist die Dresdner Hochschule die einzige ostdeutsche Exzellenzuniversität außerhalb Berlins.

"Wir haben es geschafft! Die Technische Universität Dresden spielt weiter in der 1. Liga der Universitäten in Deutschland. Das ist heute ein Tag zum Feiern – für die TU Dresden, die Stadt Dresden und für mich als deren Oberbürgermeister ganz persönlich. Dass die TU Dresden auch weiterhin zu den wenigen Universitäten in Deutschland mit Exzellenzstatus gehört, ist die verdiente Bestätigung ihrer herausragenden Spitzenforschung und Lohn der außerordentlichen Anstrengungen der vergangenen Jahre und Monate", kommentiert Dresdens OB Dirk Hilbert anlässlich der Entscheidung.

Kartoffelernte-Maschine kippt um: Fünf Verletzte, darunter Kinder
Dresden Unfall Kartoffelernte-Maschine kippt um: Fünf Verletzte, darunter Kinder

Er gratulierte sowohl Forscherinnen, Forschern als auch Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der TU.

Neben Dresden wurden folgende Standorte ausgewählt: Die Rheinisch-Westfälische Technische Universität Aachen, der Berliner Verbund aus Freier Universität, Humboldt-Universität und Technischer Universität, die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, die Universität Hamburg, die Universität Heidelberg, das Karlsruher Institut für Technologie, die Universität Konstanz, die Ludwig-Maximilians-Universität München, die Technische Universität München und die Eberhard Karls Universität Tübingen.

Update 17.50 Uhr: Auch die SPD-Fraktion gratuliert der TU Dresden zum erneuten Exzellenzstatus: "Die TU Dresden mit ihren Spitzenforschung im Verbund mit ihren Partnern im DRESDENconcept ist eine tragende Säule der positiven Entwicklung Dresdens. Ich gratuliere den mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unter Leitung des Rektors, Magnifizenz Müller-Steinhagen, die aktiv an der Bewerbung mitgearbeitet haben, zu ihrem Erfolg. Die TU Dresden mit ihrer hohen Qualität in Forschung und Lehre und ihrer Internationalität strahlt etwas Besonderes von Dresden in die Welt. Der Erfolg belohnt auch den gesellschaftlichen Einsatz der Wissenschaftlerinnen und Studierenden, deren Arbeit von Weltoffenheit und Internationalität lebt", so die Vorsitzende Dana Frohwieser.

Riesige Freude nach der Verkündung der Entscheidung durch die Exzellenzkommission

Beim Dresdner TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen (65) ist die Freude groß.
Beim Dresdner TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen (65) ist die Freude groß.  © DPA / Robert Michael
SPD-Vorsitzende Dana Frohwieser.
SPD-Vorsitzende Dana Frohwieser.  © Dana Frohwieser

Mehr zum Thema Dresden: