TU München bekommt in Straubing eigene Universitätskirche

München/Straubing - Die Technische Universität München (TUM) bekommt eine Universitätskirche - und zwar die Karmelitenkirche in Straubing.

Blick in die Karmelitenkirche. Die Kirche wird eine Universitätskirche der Technischen Universität München.
Blick in die Karmelitenkirche. Die Kirche wird eine Universitätskirche der Technischen Universität München.  © DPA

In der niederbayerischen Stadt betreibt die TUM einen Campus für Biotechnologie und Nachhaltigkeit. Im vergangenen Jahr kaufte der Freistaat das von Schließung bedrohte Karmelitenkloster, das nun umgebaut wird und künftig vom TUM-Campus genutzt werden soll.

An Christi Himmelfahrt 2020 ist ein Festgottesdienst mit Bischof Rudolf Voderholzer geplant, wie TUM-Präsident Wolfgang Herrmann sagte. Chor und Orchester der Universität werden Mozarts Krönungsmesse aufführen. Herrmann selbst will Orgel spielen.

Karmelitenkloster und -kirche seien für die Stadt ein wichtiger Bezugspunkt mit langer Tradition und ein Ort des gelebten Glaubens, sagte Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU).

Er findet es gut, dass die Kirche eine Anlaufstelle für Studenten und TUM-Mitarbeiter in Straubing werden soll.

"Hier können sie auf dem Straubinger Campus eine besondere geistige Heimat finden", so Sibler.

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern.
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern.  © DPA

Der TUM-Präsident bezeichnete den Kauf des Klosters durch den Freistaat als "noble Geste" des Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU). Die drei verbliebenen Mönche dürfen in dem Kloster wohnen bleiben. Mit ihnen will die TUM in der Universitätsseelsorge kooperieren, sagte Herrmann, der Ehrenbürger Straubings ist.

Das Kloster habe eine gute Atmosphäre, in dem man den akademischen Geist atmen lassen könne. "Wir leben im christlichen Abendland und vieles, was uns heute kennzeichnet, ist ein Erbe unserer Geschichte."

Wer in seiner Kultur - und dazu zähle die Religion - verankert sei, habe es später leichter, tolerant zu sein, so Herrmann. "Internationalität heißt, die Werte der Heimat mit der Welt verbinden."

Hochschulrechtlich gebe es den Titel einer Universitätskirche zwar nicht, teilte das Ministerium mit. Wenn die TUM mit der Bezeichnung aber zum Ausdruck bringen möchte, dass sie sich der Karmelitenkirche besonders verbunden fühle, sei dies zu begrüßen.

Auch in Passau wird die nahe dem Campus gelegene Kirche St. Nikola als Universitätskirche der Uni Passau bezeichnet, ebenso die Ludwigskirche in der Nähe der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema München Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0