Palmer demonstriert: Ärztekasse sieht "Drohpotenzial"

Tübingen - Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat für einen Stadtteiltreff in einem Gebäude der Landesversorgungsanstalt der Ärzte (VA) demonstriert.

Boris Palmer demonstriert mit Unterstützern der Bürgerinitiative "Stadtteiltreff Schönblick/Winkelwiese"
Boris Palmer demonstriert mit Unterstützern der Bürgerinitiative "Stadtteiltreff Schönblick/Winkelwiese"  © DPA

Die Stadt möchte in der Anlage Räume für einen Stadtteiltreff mieten. "Gerade eine Ärzte-Organisation muss soziale Verantwortung zeigen", sagte Palmer.

VA-Präsidentin Eva Hemberger sagte am Mittwoch, sie habe von dem Wunsch der Stadt erst durch die Lokalpresse erfahren. "Durch das Drohpotenzial des Oberbürgermeisters sehen wir keine Vertrauensbasis mehr für eine Vermietung an die Stadt", sagte Hemberger.

Zudem befürchte sie Konflikte mit Anwohnern, da der Stadtteiltreff bis 22.00 Uhr geöffnet sein solle. Die Landesversorgungsanstalt habe für den 2016 erworbenen Wohnblock Mietwohnungen und Praxen vorgesehen.

Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) hat die VA in einem Brief gebeten, eine lebendige Quartiersentwicklung zu fördern. Das Sozialministerium hat die Aufsicht über den Ärzteverband.

Boris Palmer, Oberbürgermeister von Tübingen.
Boris Palmer, Oberbürgermeister von Tübingen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Boris Palmer:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0