Model mit Mega-Hintern hat immer noch nicht genug Top Anna Loos nach Zoff raus! Sie ist die Neue bei Silly Neu MediaMarkt verkauft 65-Zoll-Fernseher jetzt 900 Euro günstiger 1.639 Anzeige Unfassbares Chancenfestival! Überlegene TSG vergisst gegen Gladbach das Tore schießen! Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? Anzeige
10

Können Türen trendy sein? Aber sicher!

Können Türen trendy sein? Aber sicher!

Können Türen trendy sein? Aber sicher!

Deutschland - Sie glauben, dass Türen im Innenbereich ein endgültiges Statement wären? Etwas, an dem sich nichts verbessern ließe? Ganz falsch.

Zu den aktuellen Türtrends gehören auch zweiflügelige Exemplare. Sie sollten jedoch sparsam eingesetzt werden.
Zu den aktuellen Türtrends gehören auch zweiflügelige Exemplare. Sie sollten jedoch sparsam eingesetzt werden.

Wer sich die Mühe macht und durch eine Musterhaussiedlung schlendert, gewinnt schnell den Eindruck, dass Türen und Trennwände im Innenbereich derzeit absolut nicht im Trend liegen.

In den gezeigten Einfamilien-Vorzeigehäusern schaut man meist vom Parterre in den Giebel und keine Wand stört zwischen Wohnzimmer und Küche. Sind Türen deshalb tot? Sicher nicht.

Denn nicht nur bei der Altbaurenovierung sind sie nach wie vor hochnotwendig. Auch viele Käufer „wandloser“ Neubauten stellen fest, dass die offene Bauweise zwar schick wirkt, aber viele praktische Nachteile hat.

Tatsächlich sieht es so aus, dass das vermeintliche „Brett in der Wand“ durchaus trendy ist. Doch was ist denn aktuell Tür-Vogue?

1. Flach, flacher, bündig

Den allermeisten Türen ist eines gemein: Man sieht genau, wo sie verbaut sind, denn das Blatt ist wesentlich dünner als die Wand. Auf der Innenseite führt das dann zu einer – je nach Wandstärke - dutzende Zentimeter tiefen Vertiefung. Nicht selten ragt auf der anderen Seite nicht nur der Türrahmen hervor, sondern auch das Türblatt, wodurch im Profil drei Stufen – Wand, Türrahmen, Blatt – entstehen.

Vollkommen weg davon geht der erste Trend, die bündige Tür. Diese gibt es in zwei Ausführungen:

  • Bei der flächenbündigen Tür ragt der Rahmen zwar noch aus der Wand hervor, aber das Türblatt bildet mit ihm eine Ebene.
  • Bei der wandbündigen Tür sind Blatt und Rahmen in die Wand eingelassen. Je nach Technik sind nur noch die Beschläge sichtbar.

Ersteres ist die „harmlosere“ Variante, die sich auch als simple Nachrüstlösung eignet. Die wandbündige Tür ist hingegen ein sehr nüchternes, modernes Statement, welches sorgsam eingesetzt werden sollte.

Doch bei beiden Bündigkeits-Varianten gibt es wiederum zwei eindeutige Trends:

  • Beim Camouflage-Trend ist die Tür mindestens in der gleichen Farbe wie die umgebende Wand gestrichen. Für maximale Maßnahmen können sogar gleiche Materialien zum Einsatz kommen.
  • Beim Kontrast-Trend ist die Tür zwar bündig, aber durch Farb- und Oberflächenstrukturwahl maximal von der Wand abgesetzt. Beispiel: schneeweiße Rollputz-Wand, glatt-poliertes Naturholz-Blatt.

2. Dreimal Trend der Oberflächen

Auch wenn man sich dagegen entscheidet, Innenraumtüren auf Wandlevel zu versenken, gibt es durchaus Trends, die man sich zunutze machen kann. Vorteil: Sie sind größtenteils relativ einfach nachträglich zu implizieren.

  • Glas ist die erste Wahl für viele Besitzer der oben bezeichneten offenen Bauweise Denn: Solche Häuser sind natürlich auch in Sachen Außenfenster so angelegt, dass innen vieles nur ohne Wand funktioniert. Natürlich könnten Heimwerker mit relativ wenig Problemen eine nachträgliche Trockenbauwand einziehen. Für die Tageslicht-Charakteristik wäre das jedoch katastrophal. Optimal ist deshalb eine gläserne Wand mit ebenso gläsernen Türen. Dabei muss es aber nicht die total-transparente Optik sein. Mittlerweile gibt es auch milchige Bauweisen, in die Klarglas-Flächen eingearbeitet wurden.
  • Weißlacktüren sind zwar gerade im Trend, eigentlich jedoch seit Jahrzehnten absolut zeitlos. Türblatt und Rahmen sind also mit weißem Lack gestrichen; die wesentliche Variation erwächst aus dem Glanz-Grad des Lackes. Hoch- und Seidenglanz wirken immer gut, vergleichsweise neu sind stumpfmatte Weißlacke, die eine ganz eigene Note mit sich bringen. Dabei ist Weiß deshalb so toll, weil die „Unfarbe“ zu absolut allen Wandfarben und Einrichtungsstilen passt und niemals unangenehm hervorsticht. Und: Eine Tür weiß streichen kann wirklich jeder.
  • •Rustikale Holztüren bilden die natürliche Ergänzung zum Landhausstil Trend oder ähnlichen Einrichtungsvarianten. Natürliche bzw. furnierte Türblätter und Rahmen, die ebenso hölzerne Heimeligkeit versprühen wie entsprechende Möbel. Und: Durch Leinöl oder entsprechende Lasuren lassen sich farbliche Änderungen erzielen, ohne dass man großen Aufwand betreiben muss.

Dabei gilt bei allen drei Varianten, dass derzeit eher glatte Tür-Oberflächen im Trend liegen. Wo Fräsungen und ähnliche Dekormuster verwendet werden, sollte man sie überaus sparsam einsetzen, damit die Tür nicht die Harmonie der gesamten Inneneinrichtung kippt.

3. In Beschlag nehmen…

Bei den Beschlägen für Glastüren gibt es nur eine Wahl: Nüchternes Metall. Nicht nur der korrespondierenden Optik wegen, sondern auch der Stabilität.
Bei den Beschlägen für Glastüren gibt es nur eine Wahl: Nüchternes Metall. Nicht nur der korrespondierenden Optik wegen, sondern auch der Stabilität.

Ohne passende Beschläge wäre jede Tür nur ein Holzbrett in der Wand. Erst durch Griffe, mit denen man die Schließmechanik betätigt sowie durch Rosetten oder Langschilder für die Schlösser wird daraus ein nicht nur funktionelles, sondern dekoratives Element.

Tatsächlich zeigt das Angebot der Marktgröße Tooler hier exemplarisch den echten Mega-Trend der Türbeschläge, metallisch-matt.

Ob es sich um matt gebürsteten Edelstahl handelt oder um ähnlich nüchternes Aluminium, ist zwar Geschmackssache, Hauptsache, es ist silbrig-graues Metall. Lediglich für sehr rustikale Einrichtungen empfehlen sich Alternativen im glänzenden Messing-Look.

Doch innerhalb des Metall-Trends gibt es abermals eine Aufsplittung:

  • Bei modernen Einrichtungen sind zweigeteilte Garnituren derzeit sehr beliebt. Türgriff- und Schloss-Rosette sind also zwei getrennte Bauteile, dazwischen ist das Türblatt sichtbar. Allerdings gibt es auch einteilige Elemente, wobei hier auf sämtliche dekorativen Fräsungen verzichtet werden sollte. Der Trend bei den Rosetten geht übrigens zum Teil in Richtung quadratische Rosetten.
  • Bei rustikalen Einrichtungen hingegen sind die einteiligen Garnituren praktisch Pflicht. Und hier dann gerne auch mit Zierrat – wobei sich dieser auch auf eine verschnörkelt-geformte Abdeckplatte beschränken darf.

Die Beschläge sind sowohl für die Standardlochung Buntbart als auch für Profilzylinder vorgerichtet, bei Badezimmertüren können WC-Riegel das Programm abrunden. Für Wohnungsabschlusstüren oder Hauseingangstüren können beispielsweise Wechselgarnituren angeboten werden, auch als Schutzbeschlag ohne Ziehschutz. Die Entfernung im Zimmertürbereich bei Buntbart oder Profilzylindern beträgt 72mm, bei Badgarnituren 78mm (was gerade bei Langschildern wichtig ist) und im Haustürbereich 92 mm. Im Programm von Tooler gibt es zudem Einsteckschlösser für verschiedenste Anwendungen. Für Türen mit hoher Frequentierung gibt es spezielle Beschläge und Schlösser, um dem höheren Benutzungsgrad standzuhalten.

Übrigens: Bei Glastüren gibt es indes nur eine trendige Variante: Metall – und zwar so nüchtern geformt wie nur möglich

4. Geflügelte Einrichtungen

Türen sind an einer Seite angeschlagen und gehen nur in eine Richtung auf? Ja, meistens zumindest. Wer jedoch im Trend liegen will, entfernt sich hiervon. Denn gerade dort, wo man oft und mit viel Beladung durchmuss, also etwa zwischen Küche und Esszimmer, kommt derzeit etwas mit Macht zurück: Schwing- bzw. Pendeltüren. Also solche Türen, die ohne Verriegelung auskommen und sich in beide Richtungen öffnen lassen – notfalls, indem man sie kurz mit dem Po anstupst, wenn die Hände beladen sind. Allerdings: Die halbhohe Saloontür hat höchstens in der Kellerbar eine Daseinsberechtigung.

Komplexer, weil mit einer passenden Raumaufteilung verknüpft ist da etwas, das über viele Jahre als Bourgeois verschrien war, die zweiflügelige Doppeltür. Natürlich braucht es dazu eine entsprechend breite Türöffnung – bei herkömmlichen Maßen würden aus den Flügeln bloß „Flügelchen“, die nach nichts aussehen. Aber: Stilecht eingesetzt, etwa als Verbindung zwischen Diele und Wohnzimmer, kann die imposant-breite Doppeltür auch heute noch ihre einstigen Stärken ausspielen.

Fotos: unsplash.com © Philipp Berndt; pixabay.com © Hans

Fotos: pixabay.com © Hans

Bayern-Sturm fegt über Hannover: FCB-Kantersieg nach Kimmich-Blitztreffer Neu Uni sorgt mit Workshop für Aufsehen: Frauen können auch im Stehen pinkeln?! Neu Switch oder PlayStation? Bei MediaMarkt bekommt Ihr heute beide Konsolen günstig! 3.857 Anzeige Feuerwehr muss fünf Hunde aus brennendem Haus retten Neu "Afrika kann kommen": Was meint AfD-Chef Meuthen mit dieser Aussage? Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 7.778 Anzeige Schon wieder! Kampfjet stürzt ab, Pilot stirbt Neu Disney-Schauspieler verhaftet und gefeuert, weil er Sex mit Teenie haben wollte Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 8.151 Anzeige St. Pauli beendet die Hinrunde mit einem 2:0-Sieg über Greuther Fürth Neu Abgeordneter baut betrunken Unfall! Neu Hatten Weinstein und Jennifer Lawrence Sex? Neu Betrunken und ohne Begleitung! 17-Jähriger verursacht schweren Unfall Neu Geht da wieder was? Nadine Klein bei Date mit Bachelorette-Finalist erwischt! 357 Alles muss raus! In diesem MediaMarkt in Landau gibt's Technik mega günstig 5.934 Anzeige 70 Jahre FDP: Christian Lindner erinnert an Gründung seiner Partei 23 Männer suchen sich ziemlich ungünstigen Ort zum Kiffen aus 141 MediaMarkt Dorsten: Kurz vor Weihnachten gibt es diese Fernseher besonders günstig 4.414 Anzeige Linke fordert: Berliner Flüchtlinge sollen besondere Ausweise bekommen! 1.101 Ungewohnte Rolle für "In aller Freundschaft"-Star: Dr. Globisch bei der Tafel 586 Große Weihnachts-Aktion bei SATURN: Nur heute sind viele Artikel stark reduziert 17.646 Anzeige Krass! So viel Kohle verdient das bestbezahlte Model der Welt 994 Wird Helge Schneider etwa neuer "Traumschiff"-Kapitän?‬ 1.038 Sophia Thomalla und Merkel: "Wir verbringen Weihnachten zusammen!" 3.024 "Bist du noch Jungfrau?" Diese sexy Instagram-Schönheit sagt tatsächlich "Ja" 1.315
Aus diesem traurigen Grund tritt TV-Moderator Pilawa kürzer 13.524 Frau wird von Bär attackiert: Kleiner Hund rettet sie vor dem sicheren Tod 1.143 Elf Menschen nach Besuch in Tempel gestorben 1.522 Keine Lösung in Sicht: Ferkel in Deutschland werden weiter ohne Betäubung kastriert 267 Feuerfester Safe half nichts: Gottschalk verlor bei Brand alle Urkunden seiner Familie 2.612 Update Fluchender Papagei freundet sich mit Alexa an und bestellt kuriose Sachen 4.801 Menschenfeindlich? Rede von AfD-Mann sorgt für Empörung im Thüringer Landtag 1.468 Tödliches Drama? Mann tot, wenig später auch seine Frau 2.966 "Nur noch am Heulen": So geht es Jan Fedder vom Großstadtrevier wirklich 7.237 Schwerer Unfall kostete Rentner fast den Fuß: Jetzt will er einfach nur Danke sagen 917 Diese Hamburgerin möchte mit dem Bachelor die Welt erobern 231 Dealer nötigt Mann, Drogen zu kaufen: Dann eskaliert die Situation! 668 Eskimos haben 100 Wörter für "Schnee"? Bayern hat 100 Begriffe für "Bier"! 75 Dieser Weihnachtssong ist ab sofort in 231 Bars verboten 1.817 Auto überschlägt sich auf A14: Insassen flüchten zu Fuß, Autobahn gesperrt 2.820 Polizist bei Verfolgungsjagd verletzt! 2.583 Autofahrer (20) rast in voll besetzten Reisebus 3.982 Dessous-Model verrät: So ist Sylvie Meis, wenn die Kameras aus sind 4.653 Unfall bei TV-Show: Chethrin Schulze bewusstlos! 5.723 "Hasi"-Besetzer haben kapituliert: Haus an Eigentümerin übergeben, Villa bezogen 1.840 Update Kann der Kölner Geiselnehmer endlich vernommen werden? 145 Betrunkener Typ bricht in Zoo ein und will Affen für Freundin klauen 464 YouTuberin soll ihre Babys getötet und im Mülleimer entsorgt haben 1.543 Landtags-Präsidentin nach AfD-Rauswurf: "Unrühmliche Stunde des Parlaments" 1.932 Update Fahndung: Straftäter flieht nach Beerdigung! 2.380 Baby ins Bett bringen? Nichts schwerer als das 1.472 Isabell Horn gibt Baby-Update über ihre "kleine Maus" und beichtet Frisurendilemma 765 Experte sagt voraus: 2019 gehen in zahlreichen ostdeutschen Betrieben die Lichter aus 7.223