Schwerer Unfall bei Indy 500: Auto fliegt durch die Luft!

Top

Explosion reißt Außenwände eines Hauses weg

Top

Amoklauf! 35-Jähriger erschießt acht Menschen

3.141

Deutsche Diane Kruger als beste Schauspielerin geehrt

624
24.441

Soldaten marschieren auf: Militärputsch in der Türkei

Ankara/Istanbul - Was passiert gerade in der Türkei? Am Freitagabend gab es bei diversen Medien Berichte über Schüsse in Anakara und das Militär, das in Istanbul die Brücke über den Bosporus schließt.
Militär in Istanbul.
Militär in Istanbul.

Ankara/Istanbul - Putschversuch des Militärs in der Türkei! Am Freitagabend ist das Militär in der Hauptstadt Ankara und Istanbul aufmarschiert und hat plötzlich Brücken geschlossen.

So wurden die Bosporus-Brücke sowie die Fatih-Brücke dicht gemacht, Militärjets flogen über die Stadt.

Aus der Hauptstadt Ankara wird berichtet, dass ein Hubschrauber gezielt auf ein Stadtviertel geschossen hat. Auf Twitter machen als ersts Gerüchte eines Militärputsches die Runde.

Auf jeden Fall hat das Militär an einigen Stellen das Kommando übernommen, sie verwehren den Menschen ins Istanbul offenbar das Passieren der Brücken und fordern die Menschen auf, zu Hause zu bleiben.

Der türkische Premierminister Binali Yildirim bezog bereits Stellung: "Es wäre falsch, es als Putsch zu bezeichnen, aber es gab den Versuch von Teilen des Militärs. Es ist ein illegaler Versuch, an die Macht zu gelangen, aber nichts kann unsere Demokratie erschüttern."

Wir berichteten im Liveticker:

Update, 00:58 Uhr: Nach Angaben von Ministerpräsident Binali Yildirim sind einige Anführer des Putschversuchs festgenommen worden. "Einige Rädelsführer des Putsches sind festgenommen worden. Die Demokratie wird gewinnen", sagte Yildirim nach Angaben aus dem Präsidentenpalast. Die Verantwortlichen würden bestraft werden.

Update, 00:48 Uhr: Die Lufthansa hat vorerst alle Flüge aus dem Land und in das Land hinein abgesagt. "Wir werden bis morgen Mittag 12 Uhr alle Verbindungen von und in die Türkei streichen", sagte ein Konzernsprecher der Deutschen Presse-Agentur in der Nacht zu Samstag. "Danach werden wir sehen, wie sich die Lage weiterentwickelt."

Betroffen seien insgesamt fünf Flugrouten. Abflüge aus München und Frankfurt sowie aus Istanbul und Ankara, aber auch aus den Urlaubsorten Antalya, Bodrum und Izmir seien gecancelt. Der Lufthansa-Sprecher riet allen Passagieren, Kontakt zur Airline aufzunehmen, um sich über ihren Flugstatus zu informieren.

Update, 00:45 Uhr: Aufgrund des Putschversuchs in der Türkei hat der deutsche Reiseveranstalter TUI einen Krisenstab einberufen. Dies sagte eine TUI-Sprecherin in der Nacht zum Samstag. Kunden, die in den nächsten Stunden in die Türkei fliegen wollten, könnten kostenlos ihre Reise stornieren. Die Abflugschalter seien entsprechend informiert worden. In den türkischen Ferienzentren ist die Lage nach Angaben von TUI ruhig. Dies berichteten Reiseleiter vor Ort, sagte die Sprecherin. Noch keine Angaben konnte sie darüber machen, ob rückreisewillige Urlauber schnell zurückgeflogen werden können.

Update, 00:40 Uhr: Auf Fernsehbildern ist zu sehen und zu hören, wie ein Bus vor dem Flughafen Atatürk in Istanbul beschossen wird. Dann spielen sich dramatische Szenen ab, weil offenbar ein Opfer auf dem Boden liegt, der von den Schüssen getroffen wurde. Die Menschen drumherum robben den Boden entlang.

Update, 00:35 Uhr: Türkische Miliärhubschrauber sollen das Feuer auf die türkische Geheimdienstzentrale in Ankara eröffnet haben.

Update, 00:30 Uhr: Am Atatürk-Flughafen in Istanbul soll das Militär die Passkontrole übernommen haben, nach Augenzeugenberichten werfen sich Reisende aus Angst auf den Boden, es fallen Schüsse.

Update, 00:13 Uhr: Offenbar wurden Demonstranten an der Bosporusbrücke in Istanbul vom Militär beschossen. Auch am Flughafen Atatürk sollen Schüssen gefallen sein.

Update, 00:13 Uhr: Auch Eurowings setzt seine Flüge in die Türkei aus, wie die Airline per Pressemitteilung verlauten ließ.

Update, 00:10 Uhr: an der Türkischen Botschaft in Berlin haben sich offenbar türkische Staatsbürger mit Fahnen ihres Landes eingefunden.

Update, 23:56 Uhr: Bislang hat sich das Auswärtige Amt Deutschlands noch gar nicht geäußert. Aber Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD, 60) informiert sich gerade über die Lage in der Türkei, der Krisenstab des Auswärtigen Amtes tagt.

Update, 23:50 Uhr: Alle Lufthansa-Flüge, die sich nach dem Bekanntwerden des Militärputsches auf dem Weg in die Türkei befanden, wurden umgeleitet, oder drehten direkt um. So wie LH1304 von Frankfurt nach Istanbul.

Update, 23:45 Uhr: Aus Angst, der Aunsahmezustand könnte verhängt werden, decken sich viele Türken und Türkinnen mit Lebensmitteln und Wasser ein. Vor allem in Istanbul, wo kleinere Läden rund um die Uhr offen haben. Unterdessen gehen auch viele auf die Straße, um der Aufforderung Erdogans, sich dem Militär zu widersetzen, tatsächlich nachkommen.

Update, 23:30 Uhr: Erdogan ruft alle Bürger während des Telefonates mit der Journalistin auf, zu den Flughäfen nach Istanbul und Ankara sowie zu den vom Militär besetzten Punkten zu kommen und sich dort den Soldaten entgegenzustellen.

Update, 23:28 Uhr: Auf CNN Turk sind Bilder zu sehen, wie die Reporterin live per Facetime mit Präsident Erdogan spricht.

Update, 23:25 Uhr: Der Putschversuch des türkischen Militärs hat die Landeswährung am Freitag abstürzen lassen. Ein Euro kostete zuletzt 3,3671 Lira. Am Donnerstag hatte der Kurs noch 15 Cent niedriger gestanden. Der US-Dollar legte zur Lira um 14 Cent zu.

Update 23:20 Uhr: Ein staatlicher TV-Sender in der Türkei berichtet, dass das Land jetzt unter der Kontrolle eines selbsternannten „Friedensrates“ sei, der für die Sicherheit der Bevölkerung sorgen wolle. Er stünde für Demokratie und die Säkularisierung (Trennung von Staat und Religion) des Staates. Dieses stünde in der Tradition von Atatürk und war durch Erdogans Politik immer weiter zurückgedrängt worden. Ein Putsch der islamischen Gülen-Bewegung wird somit unwahrscheinlicher.

Update 23:13 Uhr: Eine Moderatorin des vom Militär besetzten Senders TRT hat eine Erklärung verlesen. Demnach sind alle Grenzen der Türkei dicht und es herrscht eine landesweite Ausgangssperre. Alle Flughäfen wurden geschlossen.

Update, 23:10 Uhr: Präsident Erdogan soll auf dem Weg zum Istanbuler Flughafen Atatürk sein, ein Statement wird in Kürze erwartet. Unterdessen soll das Parteigebäude der Regierungspartei AKP in Istanbul von Soldaten umstellt sein.

Update 23:08 Uhr: In den Touristenmetropolen in Antalya soll nach Informationen türkischer Journalisten alles ruhig sein. Dort soll von dem Militärputsch bisher nichts zu spüren sein.

Update, 22:56 Uhr: Soldaten haben den staatlichen Fernsehsender TRT und die Nachrichtenagentur Anadolu gestürmt. Offenbar mussten die Mitarbeiter ihre Telefone abgeben.

Update, 22:52 Uhr: Alle Flüge von Istanbul wurden gecancelt. Flugzeuge im Anflug dürfen noch landen.

Update, 22:50 Uhr: Der heutige Militärputsch ist bereits der vierte in der türkischen Geschichte. Letztmals putschte sich das Militär unter General Kenan Evren (gest. 2015) am 12. September 1980 an die Macht. Damals war das Land geprägt von fehlender politischer Stabilität, sozialer Probleme und Gewalt von links- wie rechtsextremen Gruppen. Kenan Evren war bis 1989 Staatspräsident der Türkei. Anschließend wurden ihm schwere Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen.

Update, 22.45 Uhr: Laut CNN Turk wurden im Militärhauptquartier in Ankara mehrere Generäle als Geiseln genommen. Präsident Recep Tayyip Erdogan (62) soll in Sicherheit sein.

Update, 22.39 Uhr: Laut CNN Turk gibt es Explosionen in Ankara. Zudem soll laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu der Chef des Generalstabes, Hulusi Akar, als Geisel genommen worden sein.

Update, 22.33 Uhr: Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters hat das Militär in einem Statement erklärt, dass sie die Macht in der Türkei übernommen haben. Ein Generalstab sagte: "Die Türkischen Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über das Land komplett übernommen."

Update, 22:26 Uhr: Twitter und Facebook in der Türkei sind seit 22.50 Uhr (Ortszeit) down. Auch das Staatsfernsehen wurde abgeschaltet. Nach türkischen Medienberichten sollen Soldaten vor dem Amtssitz von Präsident Erdogan in Ankara Polizisten entwaffnet haben.

Update, 22:30 Uhr: Jetzt spricht auch die türkische Nachrichtenagentur Anadolu von einem Putschversuch des Militärs.

Schüsse aus einem Helikopter in Ankara

Militärjet fliegt extrem niedrig über Ankara

Twitter, Facebook und Youtube sollen seit 22:50 Uhr (Ortszeit) geblockt sein.
Twitter, Facebook und Youtube sollen seit 22:50 Uhr (Ortszeit) geblockt sein.

Fotos: Twitter, dpa, Screenshot: flightradar24.com

Videos: youtube

So schwer hat es BVB-Star Marco Reus diesmal erwischt

3.764

Ungenießbar! Schlange würgt eine ganze Plastikflasche raus

2.218

Stehen bald diese Roboter statt Pfarrer in den Kirchen?

532

Fahndung! Mädchen greift zwei Kinder mit Messer an

4.906

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

6.720
Anzeige

Dieses musikalische Meisterwerk wird heute 50 Jahre alt!

725

Hate wie bei Sarah Lombardi? So rechtfertigt sich GZSZ-Jörn!

10.753

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

8.117
Anzeige

Hier ist ein vermisster Junge in einem Gangsta-Rap-Video zu sehen

6.272

Betrüger versuchen Tote von Manchester zu missbrauchen

5.564

Unter Drogen! Fashion-Model schrottet Luxusschlitten

1.598

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.483
Anzeige

Zoff unter C-Promis: Melanie Müller disst Ballermann-Kollegen!

2.308

Sorge um Vanessa Mai: Sie wiegt nur noch 48 Kilo!

4.423

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.792
Anzeige

Unwettergefahr! Die nächsten Tage werden richtig ungemütlich

19.723

Linken-Politiker will sexy Werbung in der Stadt verbieten

1.360

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

25.966
Anzeige

Tod am U-Bahnhof: 21-Jähriger wird von Zug mitgeschleift

2.759

Jetzt spricht das Antisemitismus-Opfer von einer Berliner Schule

2.796

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

9.425
Anzeige

Lastwagen rollt in Wohnhaus! 120.000 Euro Schaden

8.622

Parteirivalen wollen Direktkandidatur von AfD-Petry verhindern

1.618

Clean eating: Was ist das eigentlich?

8.976
Anzeige

Mit diesem Foto sorgt Cathy Hummels für Spekulationen!

8.069

Linksradikale versuchen drei Festgenommene zu befreien

5.171

"Billigster Dreck" - Aldi-Steak löst heftige Debatte im Netz aus

16.219

BVG planen Offensive gegen Schwarzfahrer in Bussen

487

Hertha feiert den Dortmunder Pokalsieg

374

Vom Winde verweht: Motorradfahrer verliert 9000 Euro

5.933

Darum sorgt dieses Hochzeits-Foto nur für Gelächter

16.642

Ablehnung? Daniela Katzenberger hält sich von anderen Müttern fern

10.209

Dieses Foto zeigt den Manchester-Bomber, kurz bevor er sich in die Luft sprengt

4.850

Männer quälen Alligator mit Bier und füllen ihn ab

4.926

Clan-Fehde! 80 Menschen prügeln sich und bewerfen Polizisten mit Flaschen

7.997

Nachbarn rufen Polizei wegen randalierendem Mann. Kurz darauf ist er tot

7.934

Berliner Polizei fährt teilweise noch mit Autos aus den 80ern

1.055

Helene Fischer gnadenlos ausgebuht! ARD muss Mikros leiser machen

38.602

Berliner Polizei zieht positive Pokalfinal-Bilanz

140

Wegen dieses Fehlers waren plötzlich all ihre Fotos auf dem iPhone weg

4.950

Nach erneutem Pyro-Ärger: DFB spricht von "krimineller Energie"

10.955

Nackter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

5.069

Vorfahrt genommen: 21-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

13.499

Einbruch ins Finanzamt: Mann will nicht sprechen

3.633

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

3.129

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

2.846

2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

1.618

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

5.409

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

2.551

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

2.520

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

6.282

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

8.427

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

5.735

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

919

Von dieser Katze bekommt man Albträume

5.746