Unglaubliches Eigentor: Vom Elfer-Killer zum Tor-Depp in wenigen Sekunden

Wie gewonnen so zerronnen, der Tormann legte sich den Ball selbst ins Tor (Symbolbild).
Wie gewonnen so zerronnen, der Tormann legte sich den Ball selbst ins Tor (Symbolbild).  © 123RF

Istanbul – Der Top-Favorit für das dämlichste Tor des Jahres steht bereits Anfang Januar fest. Es fiel in der zweiten türkischen Liga.

Dabei hat alles so souverän begonnen. Der Tormann von Büyüksehir Gaziantepspor pariert bravourös einen Elfmeter. Einer seiner Mitspieler stürmt jubelnd auf den Elfer-Killer zu und umarmt ihn stürmisch.

Bei der Jubelpose flutscht dem Torwart blöderweise der Ball aus den Händen und kullert ins leere Tor.

Zum Entsetzen der Spieler von Gaziantepspor und zur großen Freude der Gegner zählt der Treffer natürlich.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0