Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

Neu

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

Neu

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

Neu

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.678
Anzeige
8.813

Schwere Explosionen in Istanbul: 36 Tote, über 100 Verletzte

+++ Mehrere Explosionen in der türkischen Hauptstadt +++ Zahlreiche Verletzte +++
Nahe dem Stadion von Besiktas gab es am Samstagabend mehrere Explosionen.
Nahe dem Stadion von Besiktas gab es am Samstagabend mehrere Explosionen.

Istanbul - Bei zwei Anschlägen in der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens 29 Menschen getötet worden. Zudem gebe es 166 Verletzte, sagte Innenminister Süleyman Soylu am Sonntag. Es gebe mehrere Festnahmen.

Zunächst bekannte sich keine Organisation zu den Anschlägen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte zuvor bereits von Toten gesprochen. "Leider gab es Märtyrer und Verletzte", sagte er. Der Präsident verurteilte die Tat nach Angaben der staatlichen Agentur Anadolu aufs Schärfste.

Der Nationale Sicherheitsrat der USA verurteilte die Anschläge auf das Schärfste. "Wir stehen der Türkei zur Seite, unserem Nato- Verbündeten, gegen alle Terroristen, die die Türkei, die USA und den Weltfrieden und die Stabilität bedrohen", sagte Sicherheitsrats- Sprecher Ned Price in Washington.

Auf Bildern vom Tatort im Stadtteil Besiktas waren die Leichen von Polizisten und Leichensäcke zu sehen. Man gehe von einem Autobombenanschlag auf die Sondereinsatzpolizei aus, sagte der Innenminister nach Angaben des Senders CNN Türk.

Etwa anderthalb Stunden vor der ersten Explosion endete das Spiel zwischen den Erstligisten Besiktas und Bursaspor. Soylu sagte weiter, die Bombe sei explodiert, nachdem sich die Zuschauer zerstreut hatten. Unter den Toten seien mindestens 27 Polizisten und 2 Zivilisten.

Bei zwei Anschlägen in der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens 29 Menschen getötet worden.
Bei zwei Anschlägen in der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens 29 Menschen getötet worden.

Das Match zwischen den verfeindeten Mannschaften galt als Hochrisikospiel, bei dem die Polizei Auseinandersetzungen zwischen Fangruppen verhindern sollte.

Ein Reporter sagte dem Sender CNN Türk, an diesem Samstagabend seien besonders viele Polizisten zur Absicherung des Spiels im Einsatz gewesen, weil es in der Vergangenheit Auseinandersetzungen zwischen den beiden Fangruppen gegeben hatte. Die Fans von Bursaspor seien wegen einer Strafe überhaupt das erste Mal seit Jahren wieder zu einem Besiktas-Spiel zugelassen worden.

Bei der zweiten Explosion in der Nähe des Parks Macka soll ein Selbstmordattentäter einen Sprengsatz gezündet haben, erklärte Innenminister Soylu. Der Park liegt ebenfalls im Viertel Besiktas.

Auf Fernsehbildern waren in der Nacht Rettungswagen zu sehen, die zur Unfallstelle rasten. Mehrere zerstörte Autos wurden gezeigt, darunter ein Minibus und ein von der Explosion getroffener Wasserwerfer. Die Explosionen waren mehrere Kilometer weit zu hören. Besiktas ist ein beliebtes Ausgehviertel und am Wochenende sehr belebt. Zunächst wurde von den Behörden eine Nachrichtensperre verhängt, die sich aber nicht auf öffentliche Verlautbarungen bezieht.

Die Behörden sprengten in der Nacht zum Sonntag ein verdächtiges Fahrzeug. Dies sei in der Nähe des Besiktas-Fußballstadions erfolgt.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK oder deren Splittergruppe TAK verüben in der Türkei immer wieder Anschläge auf Sicherheitskräfte. Die türkische Regierung macht aber auch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für zahlreiche Attentate im Land verantwortlich.

Die türkische Armee und syrische Rebellen waren am Vortag nach heftigen Kämpfen in die syrische IS-Bastion Al-Bab vorgedrungen. Die Stadt unweit der Grenze zur Türkei ist die letzte IS-Hochburg in der nordsyrischen Provinz Aleppo. Türkische Jets hätten den Angriff aus der Luft unterstützt, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Die Türkei hatte im August eine Bodenoffensive in Syrien begonnen, mit der sie Rebellen unterstützt. Seitdem haben die Verbündeten im Zuge der Operation «Schutzschild Euphrat" den IS bereits von der türkisch-syrischen Grenze verdrängt.

Die Türkei bekämpft in Nordsyrien zugleich die Kurdenmiliz YPG, die eng mit der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK verbunden ist.

Update 11.00 Uhr: Die Zahl der Toten bei dem Doppelanschlag in Istanbul ist nach Angaben des türkischen Innenministers auf 38 gestiegen. Nach neuesten Angaben seien weit über 100 Menschen bei einem Autobombenanschlag und einem Selbstmordanschlag kurz danach verletzt worden, sagte Süleyman Soylu am Sonntag in Istanbul. Ob das mit Sprengstoff beladene Fahrzeug ebenfalls von einem Selbstmordattentäter gesteuert oder per Fernzünder in die Luft gejagt wurde, war zunächst nicht klar.

30 Opfer seien Polizisten, sieben Zivilisten. Die Identität von einer Person sei noch nicht festgestellt worden. Die Regierung geht davon aus, dass der zweite Anschlag am Samstagabend von einem Selbstmordattentäter ausgeführt wurde.

Erste Hinweise deuteten auf eine Täterschaft der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK hin, sagte Soylu weiter. Diese bekannte sich jedoch zunächst nicht. Im Zusammenhang mit den Attentaten wurden nach Angaben von Soylu 13 Menschen festgenommen.

Fotos: Screenshot/twitter

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

Neu

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

5.280
Anzeige

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

Neu

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.649
Anzeige

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

Neu

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

Neu

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

Neu

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

2.197

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

9.178

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.422
Anzeige

Diesen Song haben Stereoact gecovert

2.926

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

2.557

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.325
Anzeige

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

3.099

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

2.742

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

338

Sprit ging aus: Frau kämpft fünf Tage in Wüste ums Überleben

2.701

Gaspreisen den totalen Krieg: Irrer Stromanbieter wirbt mit Naziparolen

3.830

Teenager schießt auf 14-Jährige, weil sie ihn bei Snapchat nervt

2.107

So bewegend trauern die Frau und der HSV um den toten Timo Kraus

9.101

Drogen, Klauen, Haftbefehl: Polizei schnappt Mega-Verbrecher

3.184

Waffennarr lagerte Kriegsmunition: LKA sucht noch fehlende Knarren

1.638

Darum verteilt ein Kino Kotztüten

4.370

Timo S. von "Gruppe Freital" wollte Justin S. im Knast vermöbeln lassen

5.382

Zwei weitere Festnahmen nach Londoner Terror-Anschlag

429

"Earth Hour": Eine Stunde Licht aus für den guten Zweck

789

Bei Familienbesuch verhaftet: Vater muss Tochter "freikaufen"

5.013

Neue Studie zeigt: Die Pille schützt vor einigen Krebsarten

1.599

Verzweifelte Suche: Ihr Mann verscherbelte ihr Hochzeitskleid

2.411

Schreckliches Video zeigt, wie Andreea (29) beim Anschlag in London in die Themse stürzt

9.064

Nach dem Terroranschlag in London bekommt die Polizei diesen Brief

5.125

Diese beiden Feuerwehrmänner retten dem Hund auf unglaubliche Weise das Leben

1.887

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

2.912

Bundestag beschließt umstrittene Änderungen für Pkw-Maut

2.386
Update

Leipziger Anwalt macht Petry die Spitzenkanidatur streitig

3.073

Nackt-Alarm bei GNTM: Die Models lassen die Hüllen fallen

5.930

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

1.961

Muslima weigert sich, Männer zu waschen - Kündigung!

19.941

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

7.334

Der sexy Millionär tanzt wieder - doch etwas macht stutzig

5.111

Ungewöhnlich: Maskierter geht in Latex-Anzug shoppen

5.292

Ekel-Bilder und Sex-Artikel! Was war auf der Facebook-Seite der Geissens los?

6.475

Deutscher Riese greift in Brasilien Frauen an

6.850

Fans entsetzt wegen Helenes neuer Single

20.948

Nächster "Promi-Dinner"-Zoff: Hanka mal wieder sauer

5.321

Gruselig! Explosionsgefahr - hier brodelt's unter der Erde

6.947

Es ging eigentlich um "nichts"! Trotzdem SEK-Einsatz

3.073

Ausgebremst! Mann attackiert Frau mit Pfefferspray auf Autobahn

2.581

Er raste über Einkaufsviertel: Polizei stoppt möglichen Attentäter

3.548

Versuchter Mord! Streit zwischen mehreren Männern eskaliert

1.981

So gekonnt geht eine Pizza-Kette mit einer unverschämten Bestellung um

9.334

Künstlerin-Mord: SEK überwältigte den falschen Mann

2.453

Mysteriös: Mann klaut Auto seiner Ex und stirbt

7.495