Mehrere Tote und zahlreiche Verletzte nach schwerem Unfall auf A81 Top Frau kann nicht fassen, was auf diesem Zettel an ihrem Auto steht Top Mann knackt Jackpot im Lotto, doch bekommt Gewinn nicht: Der Grund ist unfassbar Top Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 57.568 Anzeige
8.849

Schwere Explosionen in Istanbul: 36 Tote, über 100 Verletzte

+++ Mehrere Explosionen in der türkischen Hauptstadt +++ Zahlreiche Verletzte +++
Nahe dem Stadion von Besiktas gab es am Samstagabend mehrere Explosionen.
Nahe dem Stadion von Besiktas gab es am Samstagabend mehrere Explosionen.

Istanbul - Bei zwei Anschlägen in der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens 29 Menschen getötet worden. Zudem gebe es 166 Verletzte, sagte Innenminister Süleyman Soylu am Sonntag. Es gebe mehrere Festnahmen.

Zunächst bekannte sich keine Organisation zu den Anschlägen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte zuvor bereits von Toten gesprochen. "Leider gab es Märtyrer und Verletzte", sagte er. Der Präsident verurteilte die Tat nach Angaben der staatlichen Agentur Anadolu aufs Schärfste.

Der Nationale Sicherheitsrat der USA verurteilte die Anschläge auf das Schärfste. "Wir stehen der Türkei zur Seite, unserem Nato- Verbündeten, gegen alle Terroristen, die die Türkei, die USA und den Weltfrieden und die Stabilität bedrohen", sagte Sicherheitsrats- Sprecher Ned Price in Washington.

Auf Bildern vom Tatort im Stadtteil Besiktas waren die Leichen von Polizisten und Leichensäcke zu sehen. Man gehe von einem Autobombenanschlag auf die Sondereinsatzpolizei aus, sagte der Innenminister nach Angaben des Senders CNN Türk.

Etwa anderthalb Stunden vor der ersten Explosion endete das Spiel zwischen den Erstligisten Besiktas und Bursaspor. Soylu sagte weiter, die Bombe sei explodiert, nachdem sich die Zuschauer zerstreut hatten. Unter den Toten seien mindestens 27 Polizisten und 2 Zivilisten.

Bei zwei Anschlägen in der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens 29 Menschen getötet worden.
Bei zwei Anschlägen in der türkischen Metropole Istanbul sind mindestens 29 Menschen getötet worden.

Das Match zwischen den verfeindeten Mannschaften galt als Hochrisikospiel, bei dem die Polizei Auseinandersetzungen zwischen Fangruppen verhindern sollte.

Ein Reporter sagte dem Sender CNN Türk, an diesem Samstagabend seien besonders viele Polizisten zur Absicherung des Spiels im Einsatz gewesen, weil es in der Vergangenheit Auseinandersetzungen zwischen den beiden Fangruppen gegeben hatte. Die Fans von Bursaspor seien wegen einer Strafe überhaupt das erste Mal seit Jahren wieder zu einem Besiktas-Spiel zugelassen worden.

Bei der zweiten Explosion in der Nähe des Parks Macka soll ein Selbstmordattentäter einen Sprengsatz gezündet haben, erklärte Innenminister Soylu. Der Park liegt ebenfalls im Viertel Besiktas.

Auf Fernsehbildern waren in der Nacht Rettungswagen zu sehen, die zur Unfallstelle rasten. Mehrere zerstörte Autos wurden gezeigt, darunter ein Minibus und ein von der Explosion getroffener Wasserwerfer. Die Explosionen waren mehrere Kilometer weit zu hören. Besiktas ist ein beliebtes Ausgehviertel und am Wochenende sehr belebt. Zunächst wurde von den Behörden eine Nachrichtensperre verhängt, die sich aber nicht auf öffentliche Verlautbarungen bezieht.

Die Behörden sprengten in der Nacht zum Sonntag ein verdächtiges Fahrzeug. Dies sei in der Nähe des Besiktas-Fußballstadions erfolgt.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK oder deren Splittergruppe TAK verüben in der Türkei immer wieder Anschläge auf Sicherheitskräfte. Die türkische Regierung macht aber auch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für zahlreiche Attentate im Land verantwortlich.

Die türkische Armee und syrische Rebellen waren am Vortag nach heftigen Kämpfen in die syrische IS-Bastion Al-Bab vorgedrungen. Die Stadt unweit der Grenze zur Türkei ist die letzte IS-Hochburg in der nordsyrischen Provinz Aleppo. Türkische Jets hätten den Angriff aus der Luft unterstützt, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Die Türkei hatte im August eine Bodenoffensive in Syrien begonnen, mit der sie Rebellen unterstützt. Seitdem haben die Verbündeten im Zuge der Operation «Schutzschild Euphrat" den IS bereits von der türkisch-syrischen Grenze verdrängt.

Die Türkei bekämpft in Nordsyrien zugleich die Kurdenmiliz YPG, die eng mit der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK verbunden ist.

Update 11.00 Uhr: Die Zahl der Toten bei dem Doppelanschlag in Istanbul ist nach Angaben des türkischen Innenministers auf 38 gestiegen. Nach neuesten Angaben seien weit über 100 Menschen bei einem Autobombenanschlag und einem Selbstmordanschlag kurz danach verletzt worden, sagte Süleyman Soylu am Sonntag in Istanbul. Ob das mit Sprengstoff beladene Fahrzeug ebenfalls von einem Selbstmordattentäter gesteuert oder per Fernzünder in die Luft gejagt wurde, war zunächst nicht klar.

30 Opfer seien Polizisten, sieben Zivilisten. Die Identität von einer Person sei noch nicht festgestellt worden. Die Regierung geht davon aus, dass der zweite Anschlag am Samstagabend von einem Selbstmordattentäter ausgeführt wurde.

Erste Hinweise deuteten auf eine Täterschaft der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK hin, sagte Soylu weiter. Diese bekannte sich jedoch zunächst nicht. Im Zusammenhang mit den Attentaten wurden nach Angaben von Soylu 13 Menschen festgenommen.

Fotos: Screenshot/twitter

Riesige Rauchwolke! Was brennt hier? 1.368 Nach Reifenplatzer: 49-Jähriger wird aus Mercedes geschleudert 3.573 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 12.723 Anzeige Welcher Promi zeigt sich denn hier so sexy? 7.519 Die Jagd nach dem Killer-Wels: Hat das Kükensterben nun ein Ende? 4.774 Update "Klugscheißerpartei": Ex-Bürgermeister Buschkowsky schießt gegen SPD 684 Nach illegaler Einreise: Schleuser setzen Familien auf Autobahn aus 3.404
Politiker haben noch keine Lösung, wie es mit den Flüchtlingen weitergeht 2.429 War sie schwanger? Mann schlägt Ehefrau blutig und tritt ihr in den Bauch 3.929 Model schreibt, sie ist schüchtern und postet dann dieses Foto 5.136
Fettexplosion! 13-jährige Tochter will Mutter helfen und wird selbst verletzt 1.159 Mann filmt sich bei Sex mit Hund: Doch er ahnt nicht, wer das Video ansieht 8.735 Gangsta-Rapper Bushido postet rührende Liebeserklärung an tote Mutter 4.633 Mann zahlt behinderten Kindern das Essen: Jetzt outet sich Spender 9.374 "Love Island"-Chethrin gesteht "gestörtes Verhältnis zum Essen" 1.667 Für den größten Hintern der Welt: Sie isst sechs Kilo Nutella im Monat 8.321 Foltervorwürfe: Wärter sollen in russischem Gefängnis Insassen misshandelt haben 1.397 Hunderttausende klicken sein letztes Video: Mann (†22) stirbt nach vier Stunden auf Ibiza 22.633 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.144 Anzeige Ärzte sind entsetzt: Busenstar hat krassen OP-Wunsch 8.414 Warum tut sie das? Wollersheim angeblich bei Promi Big Brother dabei 2.330 GZSZ-Fans stinksauer: Geht die Soap damit zu weit? 64.243 60.000 Aale starten jahrelange Schwimm-Reise in die Bahamas 261 Wie schrecklich! 46-Jähriger stirbt bei Autounfall, vier Kinder verletzt! 2.245 Peinlich! Schrieb der Ex-Senator für seine Doktorarbeit aus Kinderliteratur ab? 1.431 Auf Ostsee-Zeltplatz: 20 Vermummte prügeln auf Sachsen ein 32.689 Allein zurückgelassen! Tatort-Star Brambach stirbt fast den Hitzetod 12.207 22-Jähriger rast und kommt von Straße ab: 16-Jähriger stirbt 3.342 Horror-Unfall in Nachtclub: Farbpistole schießt Urlauber (18) die Augen weg 4.291 Rekord-Transfer? Bayern gewinnt wohl Rennen um kanadisches Mega-Talent (17) 3.785 Das Netz jubelt: Teenager blamiert sich mit dieser Aktion bis auf die Knochen 3.081 Messerangriff in Linienbus: Neue Details zur schrecklichen Tat 5.640 Vorsicht im Urlaub mit dem Auto: Die besten Sicherheits-Tipps 1.428 Bei Theater-Premiere: Hier geht's Jimi Blue Ochsenknecht an den Kragen 560 Bootsunglück reißt neun Mitglieder einer Familie in den Tod 8.581 Transporter kracht in Gegenverkehr: Frau in Lebensgefahr 305 Im Weltall: "Astro-Alex" spielt bei Kraftwerk-Konzert mit 1.224 Während der Arbeit! Traktor fackelt ab 6.829 Ski-Ass Neureuther wettert gegen Kommerz im Sport 1.573 Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? 3.475 Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder 246 Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder 1.899 Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? 4.391 Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt 20.845 Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft 28.517 Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! 247 Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst 3.903 Update Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher 6.062 "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen 3.400 Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! 103