Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

1.553

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

2.016

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

2.184

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.249
2.317

Nach Anschlag: Türkische Polizei nimmt acht Verdächtige fest

Hat der Täter etwa seine Waffe fallen lassen und sich im Tumult unter die Flüchtenden aus dem Nachtklub gemischt? #Istanbul
In der Silvesternacht starben 39 Menschen im Istanbuler Nachtklub Reina.
In der Silvesternacht starben 39 Menschen im Istanbuler Nachtklub Reina.

Istanbul - Nach dem Terrorangriff auf eine Silvesterparty in einem Club in Istanbul mit mindestens 39 Toten geht die Suche nach dem oder den Tätern weiter.

Zu dem Attentat in der Silvesternacht bekannte sich bislang niemand. Ministerpräsident Binali Yildirim verwies lediglich auf eine intensive und koordinierte Fahndung der Sicherheitsbehörden. Sie arbeiteten mit Hochdruck daran, die Identität des Täters festzustellen. Es könne sein, dass der Angreifer seine Waffe im Club gelassen und sich im Tumult unter die Flüchtenden gemischt habe.

Mindestens ein bewaffneter Angreifer war am Sonntagmorgen kurz nach Anbruch des neuen Jahres in den exklusiven Club am Bosporusufer eingedrungen und hatte minutenlang wahllos auf Hunderte von Feiernden geschossen. Bis Sonntagabend waren noch nicht alle Opfer identifiziert. Unter den Toten sind auch zahlreiche Ausländer. Nach Regierungsangaben wurden zudem 65 Menschen verletzt.

Das sind die bislang einzigen Bilder, die die Polizei vom Attentäter hat.
Das sind die bislang einzigen Bilder, die die Polizei vom Attentäter hat.

Ob auch Deutsche unter den Verletzten sind, ist laut Auswärtigem Amt nicht bekannt. Das Ministerium bemühe sich mit Hochdruck um Aufklärung und stehe dazu in engem Kontakt mit den türkischen Behörden, hieß es.

Bei den Toten handelt es sich um 25 Männer und 14 Frauen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete. Elf der identifizierten Todesopfer waren demnach türkische Staatsangehörige, ein weiterer habe zusätzlich die belgische Staatsangehörigkeit gehabt. Alle anderen waren demnach Ausländer verschiedener Nationalitäten. Als Herkunftsländer nannte Anadolu Saudi-Arabien (7), Libanon und den Irak (je 3), Tunesien, Marokko, Indien, Jordanien (je 2), Kuwait, Kanada, Israel, Syrien, Russland (je 1).

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan kündigte an, weiter entschlossen gegen den Terrorismus zu kämpfen. Die Türkei werde alles tun, um "die Sicherheit und den Frieden ihrer Bürger zu gewährleisten". International wurde die Bluttat scharf verurteilt. Bereits 2016 hatte die Türkei eine ganze Reihe verheerender Anschläge erlebt.

Die Tatsache, dass der Angriff einem mondänen Club galt, in dem auch Ausländer verkehren, werteten Beobachter in der Türkei als Hinweis auf einen möglichen islamistischen Hintergrund. Nach dem türkischen Einmarsch im August in Syrien hatte der Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Abu Bakr al-Bagdadi, im November zu Anschlägen in der Türkei aufgerufen.

Der Zeitung "Hürriyet" zufolge waren am Silvestertag acht Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Ankara festgenommen worden, die einen Anschlag in der Nacht geplant haben sollen. Türkische Truppen sind derzeit in Nordsyrien in heftige Gefechte mit dem IS verwickelt.

Update, 12.55 Uhr:

Nach dem Anschlag auf den Istanbuler Club Reina hat die türkische Polizei acht Verdächtige festgenommen. Sie stünden im Zusammenhang mit dem Angriff in der Silvesternacht, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Montag, ohne weitere Details zu nennen.

Fotos: Imago, imago/dpa

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

2.564

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

4.154

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.569
Anzeige

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

4.730

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

4.503

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.863
Anzeige

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

1.036

Donald Trump soll Persona non grata werden

2.033

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.087
Anzeige

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

815

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.725
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

280

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

3.556

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

14.662

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

7.474

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

2.566

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

4.062

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

792

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

1.845

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

5.205

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

6.207

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.171

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

7.252

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.868

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

6.343

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.661

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

8.494

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

11.240

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.232

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

12.464

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.299

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

4.117

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.432

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.525

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

9.939

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.319

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

8.882

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

4.385

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

6.316

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

3.054

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

53.907
Update

Petry und Pretzell in Bielefeld: AfD hat Angst vor Angriffen

1.777

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

11.438