"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

Neu

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

Neu

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

Neu

Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

Neu
9.564

Terroranschlag in Istanbul: Angreifer weiterhin nicht gefasst

Hunderte Menschen kamen am Bosporusufer zusammen, um in einem der berühmtesten Istanbuler Nachtclubs das neue Jahr zu feiern. Dann dringt ein Angreifer ein - und richtet ein Massaker an. #Istanbul
Bei einem Terrorangriff in der Türkei sind mindestens 39 Menschen gestorben.
Bei einem Terrorangriff in der Türkei sind mindestens 39 Menschen gestorben.

Istanbul - Bei einem Terrorangriff (TAG24 berichtete) auf die Silvesterfeier in einem der größten Nachtclubs in Istanbul sind mindestens 39 Menschen getötet worden, darunter bis zu 16 Ausländer. Die Suche nach dem Attentäter werde fortgesetzt, sagte der türkische Innenminister Süleyman Soylu laut Medienberichten am Sonntag.

Darüber hinaus seien 69 Menschen verletzt in Krankenhäuser eingewiesen worden. Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin sagte: "Das ist ein Terrorangriff."

Ein Angreifer habe sich Zugang zum Club verschafft, indem er am Eingang einen Polizisten und einen Zivilisten erschossen habe. Justizminister Bekir Bozdag teilte auf Twitter mit: "Das ist ein hinterhältiger und verräterischer Terroranschlag gegen unsere Türkei, unseren Frieden, unsere Einheit, unsere Brüderlichkeit und gegen uns alle."

Der Täter ist immer noch auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit Hochdruck.
Der Täter ist immer noch auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit Hochdruck.

Der Kampf gegen den Terror werde "entschlossen" weitergeführt.

Präsident Recep Tayyip Erdogan zeigte sich tief erschüttert über den Anschlag, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf Regierungskreise berichtete.

Die Nachrichtenagentur DHA meldete, nach ersten Informationen seien zwei Terroristen verkleidet als Weihnachtsmänner in den Nachtclub eingedrungen und hätten das Feuer mit automatischen Waffen eröffnet. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete dagegen - wie der Gouverneur - ebenfalls nur einen Bewaffneten, der sich gewaltsam Zutritt in den Club am Bosporusufer verschafft habe.

Die Nachrichtenagentur DHA berichtete, zum Zeitpunkt des Angriffs seien 700 bis 800 Menschen zu Silvesterfeierlichkeiten in dem Club gewesen. Einige seien in den Bosporus gesprungen, um dem Angriff zu entkommen, berichteten Augenzeugen. Sie seien von Polizisten gerettet worden. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie zahlreiche Kranken- und Polizeiwagen vor dem Club Reina standen.

Der Zeitung "Hürriyet" zufolge waren am Silvestertag erst acht Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat in Ankara festgenommen worden, die einen Anschlag Silvestertag geplant haben sollen.

Update 15.45 Uhr

Innenminister Süleyman Soylu sagte, 20 Todesopfer seien identifiziert worden. Bei ihnen handele es sich um 15 Ausländer und 5 Türken. Über mögliche deutsche Opfer war zunächst nichts bekannt. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, man stehe mit den zuständigen Behörden in Kontakt. Das israelische Außenministerium teilte mit, unter den Verletzten sei auch eine israelische Frau. Eine weitere Israelin werde vermisst.

Update 15.39 Uhr

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirm hat Berichte dementiert, wonach der Angreifer von Istanbul ein Weihnachtsmannkostüm getragen haben soll. Solche Aussagen seien falsch, sagte Yildirim am Sonntag in Istanbul. "Wir wissen von einem bewaffneten Terroristen."

Die Behörden arbeiteten mit Hochdruck daran, die Identität des Täters festzustellen, nachdem noch gefahndet werde. Es könne sein, dass der Angreifer seine Waffe im Club gelassen und sich im Tumult unter die Flüchtenden gemischt habe. Alle Möglichkeiten würden in Betracht gezogen.

"Der Terror kann uns nicht einschüchtern, er kann unsere Brüderlichkeit, unsere Geschlossenheit und Einheit nicht zerstören", sagte Yildirim weiter.

Update 11.49 Uhr:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nach der Terrorattacke auf eine Istanbuler Disco ihr Beileid ausgesprochen. Wie ein Sprecher am Neujahrstag mitteilte, erklärte sie: "Wieder haben Terroristen in Ihrem Land zugeschlagen. In Istanbul haben sie einen menschenverachtenden, hinterhältigen Anschlag auf Menschen verübt, die gemeinsam den Jahreswechsel feiern wollten."

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der Türkei seine Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus zugesichert. "Es ist unsere Pflicht, entschlossen Widerstand gegen die terroristische Aggression zu leisten", schrieb der Kremlchef am Sonntag in einem Telegramm an seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan.

Update 11.14 Uhr:

Stunden nach dem Terrorangriff ist immer noch mindestens ein Angreifer auf der Flucht. Die Suche in der türkischen Millionenmetropole dauere an, sagte Innenminister Süleyman Soylu nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntagmorgen.

Bislang seien 20 Opfer identifiziert, sagte der Minister. Darunter seien 15 Ausländer und 5 Türken. Die Identität der anderen Toten sei noch unklar.

Gesundheitsminister Recep Akdag sagte laut Anadolu, 65 Verletzte würden in Krankenhäusern behandelt. Vier davon seien schwer verletzt. Auch unter den Verletzten seien zahlreiche Ausländer. Soylu sagte, Ermittlungen der Sicherheitskräfte deuteten darauf hin, dass es sich nur um einen Schützen gehandelt habe.

Die Nachrichtenagentur DHA hatte dagegen gemeldet, zwei als Weihnachtsmänner verkleidete Terroristen seien in den Nachtclub Reina eingedrungen und hätten das Feuer mit automatischen Waffen eröffnet. Auch eine Augenzeugin hatte von zwei Angreifern gesprochen.

Ein Archiv-Bild des Nachtclubs. Zum Zeitpunkt des Angriffs sollen etwa 700 bis 800 Menschen im Club gewesen sein.
Ein Archiv-Bild des Nachtclubs. Zum Zeitpunkt des Angriffs sollen etwa 700 bis 800 Menschen im Club gewesen sein.

Fotos: DPA

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

Neu

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.791
Anzeige

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

Neu

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

7.577
Anzeige

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

Neu

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

2.842

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

2.448
Anzeige

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

3.374

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

18.417

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

1.854

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.869
Anzeige

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

848

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

1.550

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.579
Anzeige

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

43.050

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.375

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

6.434

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

5.242

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.484

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

12.913

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

6.631

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.314

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

2.982

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

7.976

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

2.712

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

3.392

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.165

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

9.361

Hollywood-Star bringt Analsex-Guide raus

11.046

Nach Baby-Schock bei Helena und Ennesto: Er zweifelt an der Vaterschaft!

8.306

Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

15.305

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

3.948

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

3.006

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

2.967

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

7.364

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

2.767

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

144

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

4.767

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

5.350

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

6.675

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

3.460

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

4.573

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

3.457

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

275

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

1.896

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

2.844

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

4.009

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

4.006

Illegales Rennen? Mann rast in den Tod

5.630

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

8.196

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

24.913

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

1.849

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

8.949

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

1.423