52-Jähriger geht in Stausee unter und stirbt! 2.150 Suff-Raser übersieht Ampel an Tankstelle: Drei Fußgänger teils lebensgefährlich verletzt 2.703 Update Trotz mieser Quote: Hayali will es weiter probieren 3.269 So reagiert Joachim Löw auf die Kritik von Philipp Lahm! 2.088 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.469 Anzeige
9.603

Terroranschlag in Istanbul: Angreifer weiterhin nicht gefasst

Hunderte Menschen kamen am Bosporusufer zusammen, um in einem der berühmtesten Istanbuler Nachtclubs das neue Jahr zu feiern. Dann dringt ein Angreifer ein - und richtet ein Massaker an. #Istanbul
Bei einem Terrorangriff in der Türkei sind mindestens 39 Menschen gestorben.
Bei einem Terrorangriff in der Türkei sind mindestens 39 Menschen gestorben.

Istanbul - Bei einem Terrorangriff (TAG24 berichtete) auf die Silvesterfeier in einem der größten Nachtclubs in Istanbul sind mindestens 39 Menschen getötet worden, darunter bis zu 16 Ausländer. Die Suche nach dem Attentäter werde fortgesetzt, sagte der türkische Innenminister Süleyman Soylu laut Medienberichten am Sonntag.

Darüber hinaus seien 69 Menschen verletzt in Krankenhäuser eingewiesen worden. Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin sagte: "Das ist ein Terrorangriff."

Ein Angreifer habe sich Zugang zum Club verschafft, indem er am Eingang einen Polizisten und einen Zivilisten erschossen habe. Justizminister Bekir Bozdag teilte auf Twitter mit: "Das ist ein hinterhältiger und verräterischer Terroranschlag gegen unsere Türkei, unseren Frieden, unsere Einheit, unsere Brüderlichkeit und gegen uns alle."

Der Täter ist immer noch auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit Hochdruck.
Der Täter ist immer noch auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit Hochdruck.

Der Kampf gegen den Terror werde "entschlossen" weitergeführt.

Präsident Recep Tayyip Erdogan zeigte sich tief erschüttert über den Anschlag, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf Regierungskreise berichtete.

Die Nachrichtenagentur DHA meldete, nach ersten Informationen seien zwei Terroristen verkleidet als Weihnachtsmänner in den Nachtclub eingedrungen und hätten das Feuer mit automatischen Waffen eröffnet. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete dagegen - wie der Gouverneur - ebenfalls nur einen Bewaffneten, der sich gewaltsam Zutritt in den Club am Bosporusufer verschafft habe.

Die Nachrichtenagentur DHA berichtete, zum Zeitpunkt des Angriffs seien 700 bis 800 Menschen zu Silvesterfeierlichkeiten in dem Club gewesen. Einige seien in den Bosporus gesprungen, um dem Angriff zu entkommen, berichteten Augenzeugen. Sie seien von Polizisten gerettet worden. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie zahlreiche Kranken- und Polizeiwagen vor dem Club Reina standen.

Der Zeitung "Hürriyet" zufolge waren am Silvestertag erst acht Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat in Ankara festgenommen worden, die einen Anschlag Silvestertag geplant haben sollen.

Update 15.45 Uhr

Innenminister Süleyman Soylu sagte, 20 Todesopfer seien identifiziert worden. Bei ihnen handele es sich um 15 Ausländer und 5 Türken. Über mögliche deutsche Opfer war zunächst nichts bekannt. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, man stehe mit den zuständigen Behörden in Kontakt. Das israelische Außenministerium teilte mit, unter den Verletzten sei auch eine israelische Frau. Eine weitere Israelin werde vermisst.

Update 15.39 Uhr

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirm hat Berichte dementiert, wonach der Angreifer von Istanbul ein Weihnachtsmannkostüm getragen haben soll. Solche Aussagen seien falsch, sagte Yildirim am Sonntag in Istanbul. "Wir wissen von einem bewaffneten Terroristen."

Die Behörden arbeiteten mit Hochdruck daran, die Identität des Täters festzustellen, nachdem noch gefahndet werde. Es könne sein, dass der Angreifer seine Waffe im Club gelassen und sich im Tumult unter die Flüchtenden gemischt habe. Alle Möglichkeiten würden in Betracht gezogen.

"Der Terror kann uns nicht einschüchtern, er kann unsere Brüderlichkeit, unsere Geschlossenheit und Einheit nicht zerstören", sagte Yildirim weiter.

Update 11.49 Uhr:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nach der Terrorattacke auf eine Istanbuler Disco ihr Beileid ausgesprochen. Wie ein Sprecher am Neujahrstag mitteilte, erklärte sie: "Wieder haben Terroristen in Ihrem Land zugeschlagen. In Istanbul haben sie einen menschenverachtenden, hinterhältigen Anschlag auf Menschen verübt, die gemeinsam den Jahreswechsel feiern wollten."

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der Türkei seine Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus zugesichert. "Es ist unsere Pflicht, entschlossen Widerstand gegen die terroristische Aggression zu leisten", schrieb der Kremlchef am Sonntag in einem Telegramm an seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan.

Update 11.14 Uhr:

Stunden nach dem Terrorangriff ist immer noch mindestens ein Angreifer auf der Flucht. Die Suche in der türkischen Millionenmetropole dauere an, sagte Innenminister Süleyman Soylu nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntagmorgen.

Bislang seien 20 Opfer identifiziert, sagte der Minister. Darunter seien 15 Ausländer und 5 Türken. Die Identität der anderen Toten sei noch unklar.

Gesundheitsminister Recep Akdag sagte laut Anadolu, 65 Verletzte würden in Krankenhäusern behandelt. Vier davon seien schwer verletzt. Auch unter den Verletzten seien zahlreiche Ausländer. Soylu sagte, Ermittlungen der Sicherheitskräfte deuteten darauf hin, dass es sich nur um einen Schützen gehandelt habe.

Die Nachrichtenagentur DHA hatte dagegen gemeldet, zwei als Weihnachtsmänner verkleidete Terroristen seien in den Nachtclub Reina eingedrungen und hätten das Feuer mit automatischen Waffen eröffnet. Auch eine Augenzeugin hatte von zwei Angreifern gesprochen.

Ein Archiv-Bild des Nachtclubs. Zum Zeitpunkt des Angriffs sollen etwa 700 bis 800 Menschen im Club gewesen sein.
Ein Archiv-Bild des Nachtclubs. Zum Zeitpunkt des Angriffs sollen etwa 700 bis 800 Menschen im Club gewesen sein.

Fotos: DPA

Mit 50 nochmal Mama! Ist Julia Roberts wirklich schwanger? 2.157 Mann (34) verletzt neun Menschen im Bus - das ist bisher bekannt 5.340 Update
Anhänger löst sich von Traktor und rauscht auf Opel zu: Fahrerin schwerst verletzt 6.946 Ärger mit der Polizei: Rapper Kontra K auf Straße zu Boden gerungen 4.881 Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus 2.183 Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt 942
Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf 2.067 Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! 375 Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann 427 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.269 Anzeige Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher 3.060 Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht 6.273 Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! 3.948 Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück 2.827 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst 233 Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert 460 18-Jährige sexuell belästigt: Wochen später begegnet sie ihrem Peiniger wieder 5.662 Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz 8.186 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.712 Anzeige Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer 13.510 Update Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht 5.731 Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden 318 Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! 575 Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem 2.206 Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn 2.064 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! 1.651 Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? 360 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt 175 Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II 948 Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt 2.401 Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" 1.277 Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! 3.804 Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera 3.287 Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! 4.809 Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt 4.804 Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung 2.815 Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt neun Menschen 3.396 Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu 3.760 Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus 280 Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock 1.958 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? 3.215 Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt 2.024 Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! 7.752 Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig 975 Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz 15.770 Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 261 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 3.873 Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? 3.026 Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben 2.602 Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein 3.830