SPD will nun doch reden: Kommt jetzt die große Koalition?

Top

Schlugen Polizisten mit Eisenstangen auf Flüchtlinge ein?

Top

Neues Drama? Eric Stehfest verrät, wie es bei GZSZ weitergeht

Top

Schock! Pakistanischer Islamist wieder auf freiem Fuß

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

88.099
Anzeige
9.600

Terroranschlag in Istanbul: Angreifer weiterhin nicht gefasst

Hunderte Menschen kamen am Bosporusufer zusammen, um in einem der berühmtesten Istanbuler Nachtclubs das neue Jahr zu feiern. Dann dringt ein Angreifer ein - und richtet ein Massaker an. #Istanbul
Bei einem Terrorangriff in der Türkei sind mindestens 39 Menschen gestorben.
Bei einem Terrorangriff in der Türkei sind mindestens 39 Menschen gestorben.

Istanbul - Bei einem Terrorangriff (TAG24 berichtete) auf die Silvesterfeier in einem der größten Nachtclubs in Istanbul sind mindestens 39 Menschen getötet worden, darunter bis zu 16 Ausländer. Die Suche nach dem Attentäter werde fortgesetzt, sagte der türkische Innenminister Süleyman Soylu laut Medienberichten am Sonntag.

Darüber hinaus seien 69 Menschen verletzt in Krankenhäuser eingewiesen worden. Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin sagte: "Das ist ein Terrorangriff."

Ein Angreifer habe sich Zugang zum Club verschafft, indem er am Eingang einen Polizisten und einen Zivilisten erschossen habe. Justizminister Bekir Bozdag teilte auf Twitter mit: "Das ist ein hinterhältiger und verräterischer Terroranschlag gegen unsere Türkei, unseren Frieden, unsere Einheit, unsere Brüderlichkeit und gegen uns alle."

Der Täter ist immer noch auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit Hochdruck.
Der Täter ist immer noch auf der Flucht. Die Polizei fahndet mit Hochdruck.

Der Kampf gegen den Terror werde "entschlossen" weitergeführt.

Präsident Recep Tayyip Erdogan zeigte sich tief erschüttert über den Anschlag, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf Regierungskreise berichtete.

Die Nachrichtenagentur DHA meldete, nach ersten Informationen seien zwei Terroristen verkleidet als Weihnachtsmänner in den Nachtclub eingedrungen und hätten das Feuer mit automatischen Waffen eröffnet. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete dagegen - wie der Gouverneur - ebenfalls nur einen Bewaffneten, der sich gewaltsam Zutritt in den Club am Bosporusufer verschafft habe.

Die Nachrichtenagentur DHA berichtete, zum Zeitpunkt des Angriffs seien 700 bis 800 Menschen zu Silvesterfeierlichkeiten in dem Club gewesen. Einige seien in den Bosporus gesprungen, um dem Angriff zu entkommen, berichteten Augenzeugen. Sie seien von Polizisten gerettet worden. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie zahlreiche Kranken- und Polizeiwagen vor dem Club Reina standen.

Der Zeitung "Hürriyet" zufolge waren am Silvestertag erst acht Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat in Ankara festgenommen worden, die einen Anschlag Silvestertag geplant haben sollen.

Update 15.45 Uhr

Innenminister Süleyman Soylu sagte, 20 Todesopfer seien identifiziert worden. Bei ihnen handele es sich um 15 Ausländer und 5 Türken. Über mögliche deutsche Opfer war zunächst nichts bekannt. Aus dem Auswärtigen Amt hieß es, man stehe mit den zuständigen Behörden in Kontakt. Das israelische Außenministerium teilte mit, unter den Verletzten sei auch eine israelische Frau. Eine weitere Israelin werde vermisst.

Update 15.39 Uhr

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirm hat Berichte dementiert, wonach der Angreifer von Istanbul ein Weihnachtsmannkostüm getragen haben soll. Solche Aussagen seien falsch, sagte Yildirim am Sonntag in Istanbul. "Wir wissen von einem bewaffneten Terroristen."

Die Behörden arbeiteten mit Hochdruck daran, die Identität des Täters festzustellen, nachdem noch gefahndet werde. Es könne sein, dass der Angreifer seine Waffe im Club gelassen und sich im Tumult unter die Flüchtenden gemischt habe. Alle Möglichkeiten würden in Betracht gezogen.

"Der Terror kann uns nicht einschüchtern, er kann unsere Brüderlichkeit, unsere Geschlossenheit und Einheit nicht zerstören", sagte Yildirim weiter.

Update 11.49 Uhr:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan nach der Terrorattacke auf eine Istanbuler Disco ihr Beileid ausgesprochen. Wie ein Sprecher am Neujahrstag mitteilte, erklärte sie: "Wieder haben Terroristen in Ihrem Land zugeschlagen. In Istanbul haben sie einen menschenverachtenden, hinterhältigen Anschlag auf Menschen verübt, die gemeinsam den Jahreswechsel feiern wollten."

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der Türkei seine Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus zugesichert. "Es ist unsere Pflicht, entschlossen Widerstand gegen die terroristische Aggression zu leisten", schrieb der Kremlchef am Sonntag in einem Telegramm an seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan.

Update 11.14 Uhr:

Stunden nach dem Terrorangriff ist immer noch mindestens ein Angreifer auf der Flucht. Die Suche in der türkischen Millionenmetropole dauere an, sagte Innenminister Süleyman Soylu nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu am Sonntagmorgen.

Bislang seien 20 Opfer identifiziert, sagte der Minister. Darunter seien 15 Ausländer und 5 Türken. Die Identität der anderen Toten sei noch unklar.

Gesundheitsminister Recep Akdag sagte laut Anadolu, 65 Verletzte würden in Krankenhäusern behandelt. Vier davon seien schwer verletzt. Auch unter den Verletzten seien zahlreiche Ausländer. Soylu sagte, Ermittlungen der Sicherheitskräfte deuteten darauf hin, dass es sich nur um einen Schützen gehandelt habe.

Die Nachrichtenagentur DHA hatte dagegen gemeldet, zwei als Weihnachtsmänner verkleidete Terroristen seien in den Nachtclub Reina eingedrungen und hätten das Feuer mit automatischen Waffen eröffnet. Auch eine Augenzeugin hatte von zwei Angreifern gesprochen.

Ein Archiv-Bild des Nachtclubs. Zum Zeitpunkt des Angriffs sollen etwa 700 bis 800 Menschen im Club gewesen sein.
Ein Archiv-Bild des Nachtclubs. Zum Zeitpunkt des Angriffs sollen etwa 700 bis 800 Menschen im Club gewesen sein.

Fotos: DPA

Neid! Diese Frau hat den geilsten Job der Welt

Neu

Anschlag auf Flüchtlingsheim: Angeklagter kommt mit Bewährung davon

Neu

Verdächtiger Gegenstand am Flughafen Berlin-Schönefeld

Neu

Fall Maddie: Jetzt spricht die mysteriöse Frau aus Osteuropa

Neu

Der Fahrer schlief ein! 14 Menschen verbrennen in Kleinbus

Neu

Hier rast ein Auto auf einen Fußgänger zu! Was dann passiert, ist unfassbar

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

91.051
Anzeige

Täglich geschlagen und vergewaltigt: Frau zehn Jahre lang eingesperrt

Neu

Mann tötet Schlange in Zug mit bloßen Händen

Neu

Spezialeinheiten töten einen der gefährlichsten Drogenbosse der Welt

Neu

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.473
Anzeige

Shitstorm gegen Bischof Bätzing: Macht er Werbung für Abtreibung?

Neu

Seehofer macht es spannend und verschiebt seine Entscheidung

Neu

Topmodel-Tochter Cosima macht den Lambertz-Kalender richtig knusprig

Neu

Noch kein Urteil: Holocaust-Leugnerin weiter auf freiem Fuß

Neu

Ihr Sohn magerte bis auf die Knochen ab und starb: Droht ihr nun der Knast?

Neu

Auslieferung gestoppt! "Spiegel" zwingt Middelhoff in die Knie

Neu

Menno! Ehrlich Brothers scheitern an dürren Models

4.316

Im DDV-Stadion: Der Kaiser kommt zum Höhepunkt!

8.917

37-Jähriger soll Frauen zur Prostitution gezwungen haben

571

Für eine "weihnachtliche Stimmung": Terrorsperren als Geschenke

2.472

Fußballstar Robinho: Neun Jahre Haft wegen Vergewaltigung

4.888

"Es wird dein Leben ruinieren!" Wer tut sich diese Tattoos an?

25.338

Kronprinzessin Victoria von Schweden scherzt sich durch Leipzig

1.364

Wuff! Darum leben Hundehalter länger

1.105

Katastrophen-Alarm nach Großbrand in Waffelfabrik

3.697

Atlantis für Zug-Fans: Nun soll die vor 165 Jahre versunkene Dampflok geborgen werden

452

14-Jähriger brennt beinahe Sporthalle nieder!

175

Bei neuer Bundesregierung: So teuer könnte der Diesel werden

5.250

Syrerin erleidet Totgeburt: Wachmann soll dafür 7 Jahre in den Knast

9.282

In Leipzig können Kinder bald auch abends zur Tagesmutti

2.475

Promis unterstützen diese Mörderin

4.006

Fiese Masche! Achtung vor falschen Polizisten

109

"Auspeitschen, fesseln!" TV-Sternchen schockt mit Sexbeichte

4.905

Tödlicher Unfall auf A6! War der Fahrer abgelenkt?

2.078

Würg! Einbrecher hinterlässt etwas unglaublich Widerliches

2.319

Harte Strafen nach Raubüberfall mit Millionenbeute

1.213

Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei und rammt Einsatzfahrzeug

182

Die verwahrlosten "Ritters"! Stadt plant nun Renovierung ihres Hauses

18.098

Kontrolleure ziehen dicken Fisch aus dem Verkehr

5.270

100.000 Euro! Für ihren großen Traum geht sie gerne anschaffen

5.264

Mitten auf Feldweg! Schizophrener sticht auf Spaziergänger ein

3.477

Junkie bricht in Schule ein und geht mit Eisenstange auf Beamte los

1.199

Kinder entdecken Frauenleiche im Wald

4.422
Update

Dönermann schlägt zu, weil Kunde seinen Spieß eklig findet

5.027

Strafanzeige gegen Berliner Stadtrat: Mit 1,44 Promille im Auto erwischt

265

Vermieter kündigt Höcke-Gegnern den Vertrag

12.073
Update

Schrecklicher Unfall: Rollstuhlfahrer von Truck erfasst

9.311

Olympia kann kommen! Franzose Bruno wird Deutscher

928

39 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 70-Jähriger frei

3.978

Neue verstörende Details: Ehemann schlägt Frau blutig und zündet sie an

1.509

Oma drückt Enkelin unter Rollator: "Schlimmer als ein Tier behandelt!"

4.059

Mama und Papa wollen nicht für Sohn bezahlen: Knast!

3.457

Irres Video: Deswegen wird David Alaba für schwul gehalten

1.888