Geht diese Werbung zu weit? Rassismus-Vorwürfe gegen "true fruits"!

Top

Haben Sie Angst vor einem Weltkrieg, Frau Merkel?

Top

Lady-Di-Verschwörung! Fahrer von mysteriösem Auto gefunden

Top

Wird Zukunft für Billigflieger in Frankfurt jetzt Realität?

Neu
7.365

Streit zwischen Türkei und Niederlande eskaliert

Nach den Deutschen beschimpft Erdogan jetzt auch die Niederländer als Faschisten.
Die türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya (2.v.r.) wurde am Abend im Auto in Rotterdam gestoppt.
Die türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya (2.v.r.) wurde am Abend im Auto in Rotterdam gestoppt.

Den Haag/Istanbul - Der Streit zwischen den Niederlanden und der Türkei um verhinderte Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Rotterdam ist in der Nacht zum Sonntag eskaliert.

Erst nach stundenlangen Verhandlungen gab die türkische Familienministerin Fatma Betül Sayan Kaya, die per Auto aus Deutschland angereist und von niederländischer Polizei am Betreten des Konsulats gehindert worden war, auf.

Sie stieg am frühen Sonntagmorgen aus ihrem blockierten Dienstwagen in ein anderes Fahrzeug um, um von der Polizei in Richtung Deutschland eskortiert zu werden. Tags zuvor hatte die niederländische Regierung dem Flugzeug von Außenminister Mevlüt Cavusoglu, der in Rotterdam ungeachtet einer klaren Absage der niederländischen Regierung im dortigen Konsulat eine Rede halten wollte, die Landung verweigert.

In einer in der Nacht verbreiteten Erklärung stufte die niederländische Regierung von Ministerpräsident Mark Rutte den Besuch der Ministerin als "unverantwortlich" ein. Ihr sei schon vor ihrer Ankunft erklärt worden, dass ihr Wahlkampfauftritt im türkischen Konsulat "unerwünscht" sei. "Dennoch entschied sie sich, zu reisen", heißt es in der Erklärung, die vom Sender NOS dokumentiert wurde.

Unterstützer des türkischen Präsidenten Erdogan demonstrieren am 12. März in Rotterdam vor dem türkischen Konsulat.
Unterstützer des türkischen Präsidenten Erdogan demonstrieren am 12. März in Rotterdam vor dem türkischen Konsulat.

Der Auftritt Cavusoglus im Konsulat wiederum sei durch die öffentliche Androhung von Sanktionen aus Ankara "unmöglich" geworden. "Die Suche nach einer angemessenen Lösung erwies sich als unmöglich. Die verbalen Angriffe von den türkischen Behörden, die daraufhin erfolgten, sind nicht akzeptabel."

Cavusoglu hatte den Niederlanden für den Fall einer Behinderung seines geplanten Wahlkampfauftritts mit wirtschaftlichen und politischen Sanktionen gedroht. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beschimpfte die Niederländer als "Faschisten». Regierungschef Binali Yildirim sprach von einem "diplomatischen Skandal" und kündigte in einer in der Nacht zum Sonntag verbreiteten Erklärung eine entschlossene Reaktion auf "diese unakzeptable Behandlung" an, wie die Agentur Anadolu berichtete.

Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb erklärte auf einer Pressekonferenz am frühen Morgen, dass die Ministerin zur "unerwünschten Ausländerin" erklärt worden sei. Sie sei inzwischen, zusammen mit ihren Mitarbeitern und Leibwächtern, von der Polizei in Richtung Deutschland eskortiert worden. Aboutaleb hatte noch in der Nacht das gesamte Stadtgebiet von Rotterdam zur Sonderzone erklärt, in der Ansammlungen nicht gestattet sind. Am frühen Morgen setzte die Polizei Wasserwerfer gegen die meist türkischen Demonstranten rund um das Konsulat ein, wie der Sender NOS berichtete.

Polizeieinheiten stehen am türkischen Konsulat in Rotterdam Demonstranten gegenüber.
Polizeieinheiten stehen am türkischen Konsulat in Rotterdam Demonstranten gegenüber.

Die türkische Seite reagierte am Samstagabend mit Demonstrationen von mehreren Tausend Menschen vor der niederländischen Botschaft in Ankara und dem Konsulat in Istanbul.

Zudem wurden die beiden diplomatischen Vertretungen sowie die Residenzen des niederländischen Botschafters und seines Stellvertreters von der Polizei abgeriegelt. Das türkische Außenministerium bestellte am Abend den niederländischen Geschäftsträger in Ankara ein. Ihm wurde mitgeteilt, dass eine Rückkehr des niederländischen Botschafters, der sich zurzeit nicht in der Türkei aufhält, unerwünscht sei.

Angesichts der diplomatischen Auseinandersetzung zwischen den Niederlanden und der Türkei kam es in der Nacht zum Sonntag auch zu spontanen Protestkundgebungen in Deutschland. Mehrere hundert Menschen demonstrierten in Berlin vor der niederländischen Botschaft sowie in Düsseldorf vor dem Generalkonsulat der Niederlande.

In Rotterdam hatte sich die türkische Familienministerin Kaya ein stundenlanges Tauziehen mit der Polizei geliefert. Trotz wiederholter Aufforderung, das Land umgehend zu verlassen, weigerte sich die Ministerin stundenlang, dem Folge zu leisten.

Auf Twitter schrieb die Ministerin noch zu Beginn der Showdowns vor dem Konsulat: "Die Niederlande verletzen alle internationalen Gesetze, Konventionen und Menschenrechte, indem sie mich nicht ins türkische Konsulat in Rotterdam lassen." Man werde vor dieser "unterdrückenden Mentalität" nicht kapitulieren. In Rotterdam seien in der Nacht Demokratie, Grundrechte, Menschenrechte und Freiheit in Vergessenheit geraten. "Nur noch Tyrannei und Unterdrückung", twitterte sie weiter.

Nach seiner Abfuhr in den Niederlanden wird Außenminister Cavusoglu am Sonntag vor Landsleuten in Frankreich auftreten. Dazu traf der Minister bereits am Samstagabend in Frankreich ein, wie er twitterte. Die von einem örtlichen türkischen Verband organisierte Veranstaltung sei vom französischen Außenministerium genehmigt worden, berichteten französische Medien.

Fotos: DPA

Naddel wird ausgeraubt: Dann hat der Täter Mitleid!

Neu

Wildpinkler bespuckt Bahnmitarbeiter: Der fand's "zum Kotzen"

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

42.921
Anzeige

Dann klingeln bei BTN-Anne Wünsche die Hochzeitsglocken

Neu

Das wär's! Zieht Désirée Nick jetzt für "Adam sucht Eva" blank?

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.079
Anzeige

"Nicht in meiner Stadt!" Randalierer reißt Wahlplakate ab

Neu

Familien-Tragödie? Deutsche Auswanderin in Australien vermisst

Neu

Nach Insolvenzantrag bei Air Berlin: Werden die Mitarbeiter überhaupt noch bezahlt?

Neu

Eklig! Mann beißt seinem Nebenbuhler den Finger ab

Neu

Alles Show? Helena und Ennesto schon vor Sommerhaus getrennt

1.880

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.311
Anzeige

So viel müssen Leipziger für die Air-Berlin-Pleite blechen

942

Mutter lässt ihre Kinder auf Bauernhof zurück. Dann passiert dieses Wunder

2.421

25 Tunesier von Leipzig aus abgeschoben

1.179

Razzia der Bundespolizei: Ein Sieg gegen die Schleuser?

140

Supermarkt-Tür schnappt zu und bricht Einbrecher die Rippen

1.355

John Grisham bereitet sich auf das Schlimmste vor

1.995

Frau von Männergruppe vergewaltigt und misshandelt

11.075

Mit Ü-Eier und Nutella prall gefüllt! Erste Spuren zum Schoko-Laster

180

Krass! Von der Leyen will Millionen in Bundeswehrstandort pumpen

1.296

Schock! Mutter überfährt eigenes Kind

5.259

Mann stirbt! Tragischer Arbeitsunfall im Erzgebirge

9.333

Sex mit Schüler! Lehrerin soll eine Million Dollar Schmerzensgeld zahlen

1.143

Unfassbar! Delfin-Baby wird von Touris fotografiert, jetzt ist es tot

1.737

Witwe findet nach 13 Jahren ihren verlorenen Verlobungsring wieder

4.308

Sex-Trends: So absurd geht es jetzt in den Betten zu

11.423

Krebs-Schock! Sarah Knappik enthüllt trauriges Geheimnis

6.300

Genick- und Schädelbruch! Mutter und drei Kinder von herabstürzendem Ast begraben

5.480

Tödlicher Crash! Notarztwagen schleudert Pkw in Fußgängerin

5.118

Berufliche Lücke: Diese Gründe lassen Arbeitgeber nicht durchgehen

1.526

Wie jetzt, steigt die SPD ins Fluggeschäft ein?

420

Heftiger Frontalcrash! Drei Menschen schwer verletzt

1.155

Auf diesem AfD-Plakat verwirrt ein Detail die Wähler

2.227

Transporter fackelt komplett ab! Vollsperrung auf A4

433

Erleichterung: Frühchen Pia wohlbehalten von Ljubljana nach Leipzig transportiert

2.386

Tödliches Drama auf den Gleisen: Bahnmitarbeiter von Güterzug überrollt

8.022

Fußball-Fans können Spiele jetzt auch bei Amazon schauen

1.767

Transfer-Hammer am Main? Kevin-Prince Boateng vor Wechsel zur Eintracht

1.493

Razzia im Jugend-Knast: Polizei stellt Drogen und Waffen sicher

2.244

Bei Säure-Unglück auf Autobahn: Feuerwehrleute bei Arbeit verletzt

1.472

Im Kreuzverhör: Diese vier jungen Leute fragen gerade Angela Merkel aus

1.728

Klimawandel! Das passiert mit der Zugspitze

1.710

Absoluter Gruselfund! Zoll entdeckt 20 verweste Köpfe in Paket

10.226

Bei Streit um Frau! Mann verliert Zeigefinger

1.522

Furchtbarer Fund! Auto mit Frauenleiche in Teich entdeckt

12.198

Neue Studie: So solltet Ihr Euch in der Eisdiele verhalten...

1.939

Vater stellt sich seiner Höhenangst und wird im Netz gefeiert

1.402

PKW-Brand außer Kontrolle: Feuer greift auf Autos und Haus über

2.254

Sekundenschlaf: Lkw-Fahrer kracht in Autobahn-Baustelle

2.278

Betrunkener bringt seine Kinder in Lebensgefahr und Mutter schaut zu

2.073

Senat gibt OK: Hunderte Neonazi wollen in Berlin marschieren

3.453

Nach Brandanschlag auf Asylheim: Polizei schnappt Tatverdächtigen

1.931

Heimat-Liebe bringt Zigarettenfabrik an ihr Limit

2.441

Fußgänger findet Frauenkopf in Kanal! Nun werden Taucher ausgesandt

2.592