Er drückte seinen Penis gegen Scheibe! S-Bahn-Fahrer onaniert vor Reisenden

Top

Huch! Mysteriöse Schöne verdreht Bachelorette-Boys die Köpfe

Top

Robbie verleitet junge Frau in Dresden, ihre nackten Brüste zu zeigen

Neu

Er war erst sieben Monate! Baby zehn Stunden lang in heißem Auto vergessen

5.457

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

28.989
Anzeige
7.362

Streit zwischen Türkei und Niederlande eskaliert

Nach den Deutschen beschimpft Erdogan jetzt auch die Niederländer als Faschisten.
Die türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya (2.v.r.) wurde am Abend im Auto in Rotterdam gestoppt.
Die türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya (2.v.r.) wurde am Abend im Auto in Rotterdam gestoppt.

Den Haag/Istanbul - Der Streit zwischen den Niederlanden und der Türkei um verhinderte Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Rotterdam ist in der Nacht zum Sonntag eskaliert.

Erst nach stundenlangen Verhandlungen gab die türkische Familienministerin Fatma Betül Sayan Kaya, die per Auto aus Deutschland angereist und von niederländischer Polizei am Betreten des Konsulats gehindert worden war, auf.

Sie stieg am frühen Sonntagmorgen aus ihrem blockierten Dienstwagen in ein anderes Fahrzeug um, um von der Polizei in Richtung Deutschland eskortiert zu werden. Tags zuvor hatte die niederländische Regierung dem Flugzeug von Außenminister Mevlüt Cavusoglu, der in Rotterdam ungeachtet einer klaren Absage der niederländischen Regierung im dortigen Konsulat eine Rede halten wollte, die Landung verweigert.

In einer in der Nacht verbreiteten Erklärung stufte die niederländische Regierung von Ministerpräsident Mark Rutte den Besuch der Ministerin als "unverantwortlich" ein. Ihr sei schon vor ihrer Ankunft erklärt worden, dass ihr Wahlkampfauftritt im türkischen Konsulat "unerwünscht" sei. "Dennoch entschied sie sich, zu reisen", heißt es in der Erklärung, die vom Sender NOS dokumentiert wurde.

Unterstützer des türkischen Präsidenten Erdogan demonstrieren am 12. März in Rotterdam vor dem türkischen Konsulat.
Unterstützer des türkischen Präsidenten Erdogan demonstrieren am 12. März in Rotterdam vor dem türkischen Konsulat.

Der Auftritt Cavusoglus im Konsulat wiederum sei durch die öffentliche Androhung von Sanktionen aus Ankara "unmöglich" geworden. "Die Suche nach einer angemessenen Lösung erwies sich als unmöglich. Die verbalen Angriffe von den türkischen Behörden, die daraufhin erfolgten, sind nicht akzeptabel."

Cavusoglu hatte den Niederlanden für den Fall einer Behinderung seines geplanten Wahlkampfauftritts mit wirtschaftlichen und politischen Sanktionen gedroht. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beschimpfte die Niederländer als "Faschisten». Regierungschef Binali Yildirim sprach von einem "diplomatischen Skandal" und kündigte in einer in der Nacht zum Sonntag verbreiteten Erklärung eine entschlossene Reaktion auf "diese unakzeptable Behandlung" an, wie die Agentur Anadolu berichtete.

Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb erklärte auf einer Pressekonferenz am frühen Morgen, dass die Ministerin zur "unerwünschten Ausländerin" erklärt worden sei. Sie sei inzwischen, zusammen mit ihren Mitarbeitern und Leibwächtern, von der Polizei in Richtung Deutschland eskortiert worden. Aboutaleb hatte noch in der Nacht das gesamte Stadtgebiet von Rotterdam zur Sonderzone erklärt, in der Ansammlungen nicht gestattet sind. Am frühen Morgen setzte die Polizei Wasserwerfer gegen die meist türkischen Demonstranten rund um das Konsulat ein, wie der Sender NOS berichtete.

Polizeieinheiten stehen am türkischen Konsulat in Rotterdam Demonstranten gegenüber.
Polizeieinheiten stehen am türkischen Konsulat in Rotterdam Demonstranten gegenüber.

Die türkische Seite reagierte am Samstagabend mit Demonstrationen von mehreren Tausend Menschen vor der niederländischen Botschaft in Ankara und dem Konsulat in Istanbul.

Zudem wurden die beiden diplomatischen Vertretungen sowie die Residenzen des niederländischen Botschafters und seines Stellvertreters von der Polizei abgeriegelt. Das türkische Außenministerium bestellte am Abend den niederländischen Geschäftsträger in Ankara ein. Ihm wurde mitgeteilt, dass eine Rückkehr des niederländischen Botschafters, der sich zurzeit nicht in der Türkei aufhält, unerwünscht sei.

Angesichts der diplomatischen Auseinandersetzung zwischen den Niederlanden und der Türkei kam es in der Nacht zum Sonntag auch zu spontanen Protestkundgebungen in Deutschland. Mehrere hundert Menschen demonstrierten in Berlin vor der niederländischen Botschaft sowie in Düsseldorf vor dem Generalkonsulat der Niederlande.

In Rotterdam hatte sich die türkische Familienministerin Kaya ein stundenlanges Tauziehen mit der Polizei geliefert. Trotz wiederholter Aufforderung, das Land umgehend zu verlassen, weigerte sich die Ministerin stundenlang, dem Folge zu leisten.

Auf Twitter schrieb die Ministerin noch zu Beginn der Showdowns vor dem Konsulat: "Die Niederlande verletzen alle internationalen Gesetze, Konventionen und Menschenrechte, indem sie mich nicht ins türkische Konsulat in Rotterdam lassen." Man werde vor dieser "unterdrückenden Mentalität" nicht kapitulieren. In Rotterdam seien in der Nacht Demokratie, Grundrechte, Menschenrechte und Freiheit in Vergessenheit geraten. "Nur noch Tyrannei und Unterdrückung", twitterte sie weiter.

Nach seiner Abfuhr in den Niederlanden wird Außenminister Cavusoglu am Sonntag vor Landsleuten in Frankreich auftreten. Dazu traf der Minister bereits am Samstagabend in Frankreich ein, wie er twitterte. Die von einem örtlichen türkischen Verband organisierte Veranstaltung sei vom französischen Außenministerium genehmigt worden, berichteten französische Medien.

Fotos: DPA

Heißes Date! Brad Pitt flirtet heftig mit schöner Schauspielerin

1.452

Lebensgefahr: Polizei warnt vor geklauten Medikamenten

182

Antrag: Mann fragt erst die Mutter, danach ihre Tochter

2.509

Mann installiert Kamera in Umkleide-Kabine: Einkaufszentrum evakuiert

4.035

Das stinkt! 40 Grad und die Müllabfuhr streikt

1.285

Schlangenplage in Österreich: Jetzt geht es ums Überleben!

7.155

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

46.949
Anzeige

Polizist in Bahn krankenhausreif geprügelt

1.195

NASA empört! Nach Analsex-Tipps verkauft sie dubiose Heilmittel

3.613

War "Vermisst"-Moderatorin Julia Leischik früher wirklich ein Pornostar?

17.410

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

10.031
Anzeige

Echter Harry-Potter-Fan? Dann hat Facebook ein paar magische Tricks für Dich!

1.022

Für Vaterschaftstest: Leiche von weltbekanntem Künstler wird ausgegraben

3.399

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

15.498
Anzeige

Kinder brechen in Tränen aus: Kellner tritt Maus vor Eiscafé-Gästen zu Brei!

2.874

Polizeibewerber sollten nicht zu klein sein, sonst werden sie aussortiert

2.402

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

7.654
Anzeige

Bus bleibt auf Gleisen stehen! Zug kann nicht mehr bremsen

4.170

Antänzer stehlen Touristen die Uhr, dann werden sie überrascht...

6.830

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

41.869
Anzeige

Weil Kinder sich stritten: Vater und Tochter von eigenem Auto überrollt

3.425

Fahrer verliert bei Regen Kontrolle: Bus verunglückt. 12 Menschen sterben

4.541

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

10.821
Anzeige

Mann liegt tot in Transporter auf Raststätte

19.274

Professorin zum Tod von Student Warmbier: "Er hat gekriegt, was er verdient hat!"

13.464

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

15.298
Anzeige

Unbekannter missbraucht und verletzt Pferde auf Koppel

6.083

„Ich dachte, ich würde sterben!" Passagiere bei Horrorflug in Todesangst

6.236

Auto von Zug erfasst: 63-Jähriger schwer verletzt

2.662

Polizist von Reichsbürger erschossen, zwei weitere verletzt

6.445

Illegale Einschleusung? Staatsanwalt jagt Dresdner Flüchtlings-Helfer

7.018
Update

Darum verschiebt der Alarm für Cobra 11-Star seine Hochzeit

2.987

Weltkriegsbombe auf Baustelle in Frankfurt gefunden

269

Horrorcrash bei Wiesbaden: 1 Toter und 3 Verletzte

423

Brutale Attacke gegen Frau: U-Bahn-Treter gesteht!

3.311

Unfassbarer Irrtum: Vater beerdigt falschen Sohn und erfährt dann, dass der Echte noch lebt

5.193

Mann tötet Oma und verletzt Frau sowie Kind lebensgefährlich

3.406

Die Ex muss weg! Bert Wollersheim streicht Sophia von der Haut

5.185

Mann fesselt Kinder und vergeht sich an ihnen

8.788

Paranormale Dinge: Darum versetzt ein Fidget Spinner diese YouTuberin in Panik

3.483

44 Grad! Griechenland wappnet sich für Mega-Hitzewelle

4.101

Erfolgreicher Volksentscheid wird Zukunft von Tegel nicht verändern

306

Einsatzkräfte auf Sparflamme: Kampf gegen Terror bündelt Ressourcen, die woanders fehlen

260

Männer sollen 33-Jährigen in Wald gelockt und erschlagen haben

3.943
Update

Auf der A9: Unfallflucht nach schwerem Crash

4.496

So wird in dieser Nationalmannschaft Geburtstag gefeiert

998

Polizist soll Frau auf Party bewusstlos gestoßen und Kollegen attackiert haben

2.886

Betrunkener Radler entzieht sich Kontrolle und fährt gegen Einsatzwagen

1.540

Wenn die Familie zum Tatort wird: Häusliche Gewalt nimmt dramatisch zu

504

Beamte wollten nur Unfall aufnehmen: 250 Leute eskalieren am Einsatzort

10.396

Raucher-Streit im Kino: Erst ein Zug an der Zigarette, dann schlugen sie zu

4.709
Update

Haus brennt fast komplett ab: Familie kann sich noch retten

201

Seid ihr schwindelfrei? Das ist das abenteuerlichste Job-Angebot im Osten!

4.049

Hai-Alarm auf Mallorca: Küstenwache tötet Tier vor den Augen der Badegäste

8.083