Streit zwischen Türkei und Niederlande eskaliert 7.378
Schon wieder Porno-Viren im Umlauf: So werdet Ihr sie los! Top
Drama um beliebtestes Tatort-Team: Stirbt Boerne in neuer Folge? Top
Technik-Abverkauf bei Euronics: Es gibt bis zu 65% Rabatt! 1.828 Anzeige
Tesla kracht in Hauswand, weil die Fahrerin die Pedale verwechselt Top
7.378

Streit zwischen Türkei und Niederlande eskaliert

Nach den Deutschen beschimpft Erdogan jetzt auch die Niederländer als Faschisten.
Die türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya (2.v.r.) wurde am Abend im Auto in Rotterdam gestoppt.
Die türkische Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya (2.v.r.) wurde am Abend im Auto in Rotterdam gestoppt.

Den Haag/Istanbul - Der Streit zwischen den Niederlanden und der Türkei um verhinderte Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Rotterdam ist in der Nacht zum Sonntag eskaliert.

Erst nach stundenlangen Verhandlungen gab die türkische Familienministerin Fatma Betül Sayan Kaya, die per Auto aus Deutschland angereist und von niederländischer Polizei am Betreten des Konsulats gehindert worden war, auf.

Sie stieg am frühen Sonntagmorgen aus ihrem blockierten Dienstwagen in ein anderes Fahrzeug um, um von der Polizei in Richtung Deutschland eskortiert zu werden. Tags zuvor hatte die niederländische Regierung dem Flugzeug von Außenminister Mevlüt Cavusoglu, der in Rotterdam ungeachtet einer klaren Absage der niederländischen Regierung im dortigen Konsulat eine Rede halten wollte, die Landung verweigert.

In einer in der Nacht verbreiteten Erklärung stufte die niederländische Regierung von Ministerpräsident Mark Rutte den Besuch der Ministerin als "unverantwortlich" ein. Ihr sei schon vor ihrer Ankunft erklärt worden, dass ihr Wahlkampfauftritt im türkischen Konsulat "unerwünscht" sei. "Dennoch entschied sie sich, zu reisen", heißt es in der Erklärung, die vom Sender NOS dokumentiert wurde.

Unterstützer des türkischen Präsidenten Erdogan demonstrieren am 12. März in Rotterdam vor dem türkischen Konsulat.
Unterstützer des türkischen Präsidenten Erdogan demonstrieren am 12. März in Rotterdam vor dem türkischen Konsulat.

Der Auftritt Cavusoglus im Konsulat wiederum sei durch die öffentliche Androhung von Sanktionen aus Ankara "unmöglich" geworden. "Die Suche nach einer angemessenen Lösung erwies sich als unmöglich. Die verbalen Angriffe von den türkischen Behörden, die daraufhin erfolgten, sind nicht akzeptabel."

Cavusoglu hatte den Niederlanden für den Fall einer Behinderung seines geplanten Wahlkampfauftritts mit wirtschaftlichen und politischen Sanktionen gedroht. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beschimpfte die Niederländer als "Faschisten». Regierungschef Binali Yildirim sprach von einem "diplomatischen Skandal" und kündigte in einer in der Nacht zum Sonntag verbreiteten Erklärung eine entschlossene Reaktion auf "diese unakzeptable Behandlung" an, wie die Agentur Anadolu berichtete.

Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb erklärte auf einer Pressekonferenz am frühen Morgen, dass die Ministerin zur "unerwünschten Ausländerin" erklärt worden sei. Sie sei inzwischen, zusammen mit ihren Mitarbeitern und Leibwächtern, von der Polizei in Richtung Deutschland eskortiert worden. Aboutaleb hatte noch in der Nacht das gesamte Stadtgebiet von Rotterdam zur Sonderzone erklärt, in der Ansammlungen nicht gestattet sind. Am frühen Morgen setzte die Polizei Wasserwerfer gegen die meist türkischen Demonstranten rund um das Konsulat ein, wie der Sender NOS berichtete.

Polizeieinheiten stehen am türkischen Konsulat in Rotterdam Demonstranten gegenüber.
Polizeieinheiten stehen am türkischen Konsulat in Rotterdam Demonstranten gegenüber.

Die türkische Seite reagierte am Samstagabend mit Demonstrationen von mehreren Tausend Menschen vor der niederländischen Botschaft in Ankara und dem Konsulat in Istanbul.

Zudem wurden die beiden diplomatischen Vertretungen sowie die Residenzen des niederländischen Botschafters und seines Stellvertreters von der Polizei abgeriegelt. Das türkische Außenministerium bestellte am Abend den niederländischen Geschäftsträger in Ankara ein. Ihm wurde mitgeteilt, dass eine Rückkehr des niederländischen Botschafters, der sich zurzeit nicht in der Türkei aufhält, unerwünscht sei.

Angesichts der diplomatischen Auseinandersetzung zwischen den Niederlanden und der Türkei kam es in der Nacht zum Sonntag auch zu spontanen Protestkundgebungen in Deutschland. Mehrere hundert Menschen demonstrierten in Berlin vor der niederländischen Botschaft sowie in Düsseldorf vor dem Generalkonsulat der Niederlande.

In Rotterdam hatte sich die türkische Familienministerin Kaya ein stundenlanges Tauziehen mit der Polizei geliefert. Trotz wiederholter Aufforderung, das Land umgehend zu verlassen, weigerte sich die Ministerin stundenlang, dem Folge zu leisten.

Auf Twitter schrieb die Ministerin noch zu Beginn der Showdowns vor dem Konsulat: "Die Niederlande verletzen alle internationalen Gesetze, Konventionen und Menschenrechte, indem sie mich nicht ins türkische Konsulat in Rotterdam lassen." Man werde vor dieser "unterdrückenden Mentalität" nicht kapitulieren. In Rotterdam seien in der Nacht Demokratie, Grundrechte, Menschenrechte und Freiheit in Vergessenheit geraten. "Nur noch Tyrannei und Unterdrückung", twitterte sie weiter.

Nach seiner Abfuhr in den Niederlanden wird Außenminister Cavusoglu am Sonntag vor Landsleuten in Frankreich auftreten. Dazu traf der Minister bereits am Samstagabend in Frankreich ein, wie er twitterte. Die von einem örtlichen türkischen Verband organisierte Veranstaltung sei vom französischen Außenministerium genehmigt worden, berichteten französische Medien.

Fotos: DPA

Für 3 Tage verkauft dieser Markt in Münster Küchen super billig! 1.412 Anzeige
Leon oder Robert? GZSZ-Fans total genervt von diesem Liebes-Wirrwarr Top
Land unter bei Hochwasser in Venedig: Regierung ruft Notstand aus Neu
90 Mio. Euro Weihnachtsgeld? Das könnte schon bald Realität sein! 14.973 Anzeige
Wow! So schön bunt leuchtet die Wilhelma jetzt wieder Neu
Zwist in der CDU: Eisenmann schießt gegen Kramp-Karrenbauer Neu
Diese coole Location könnte Dein neuer Arbeitsplatz in Dortmund sein! 4.515 Anzeige
Musical abgesetzt: War die Tina-Turner-Show ein Flop? Neu
Verheerender Brand! Flixbus steht mitten auf der Autobahn lichterloh in Flammen Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.688 Anzeige
Abschiebung aus der Türkei: Salafisten-Familie landet in Berlin! 3.117
Mit Halsband und Augenbinde: Welcher Promi zeigt denn hier seine BDSM-Vorliebe? 1.867
Schüsse an Schule: Eine Tote und mehrere Verletzte 2.733 Update
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? Anzeige
Krebskranke Hündin rührt in einem Moment alle zu Tränen 1.618
Berliner Fußball-Verband stellt "Masterplan" für Schiri-Sicherheit auf! 29
Für 3 Tage verkauft dieses Einrichtunngshaus Küchen super billig! 1.520 Anzeige
"Aktenzeichen XY...ungelöst": Polizei erhält mehr als neue 100 Hinweise zu Doppelmord 1.139
Glassplitter in der Sauce: Rückruf für Herrmannsdorfer Produkte 1.783
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 2.408 Anzeige
Er ist der neue Trainer von Hannover 96 989
380 Kilo illegales Feuerwerk in Kleintransporter gefunden! 224
"Ich finde das komisch": DFB-Vize Zimmermann verurteilt Eintracht-Einspruch nach Abraham-Sperre 516
Bootswerft steht in Flammen: Millionenschaden am Bodensee 811 Update
40-Tonnen-Müll-Laster kippt um und sorgt für Stau-Chaos 138
Bauern proben den Aufstand: Trecker-Demo gegen Umweltpolitik 238
Schwanz im Gesicht: So einen Hund habt Ihr noch nie gesehen! 1.753
Michael Gregoritsch schiebt beim FC Augsburg mächtig Frust: "Hauptsache weg"! 631
AfD schaltet Lehrer-Pranger wieder online 659
Von Wassermassen mitgerissen: Vier Frauen und drei Hunde ertrunken 3.121
Fake-Bewertungen im Netz: Wie sehr kannst Du Dich auf Amazon, Holidaycheck & Co. verlassen? 488
Fluggast legt Füße auf Kopflehne: Das Internet dreht durch! 1.671
Schlagschuss: So entfernt ein mutiger Junge seinen Wackelzahn! 812
Gute Nachrichten für Wintersportler: Skigebiete in den Alpen öffnen früher! 448
Säure-Attacke! Zwei Gebäude samt Schulklasse evakiert 1.731
Soldat soll Hunde füttern und wird von ihnen zu Tode zerfleischt 4.324
Klinik nach Wintereinbruch nicht erreichbar, weiterer Schneefall droht 5.186
Vergiftungen im Sex-Club: Darum sind die Swinger wirklich umgekippt! 2.946
Auschwitz-Schock: Wirt hängt "Arbeit macht frei"-Schild an Dorfkneipe 5.672
Flugzeugabsturz mit 50 Toten: Pilot hatte wohl keine gültigen Papiere! 3.639
Ronaldo-Hammer: CR7 zurück zu Real Madrid? Verhältnis zu Juve-Trainer zerrüttet 2.476
Skurriler Fund: Dieser Hirsch ist nicht normal! 2.141
5,8 Millionen Euro Steuern hinterzogen? Das sagt Profiboxer Felix Sturm dazu 1.103
Clan-Boss Ibrahim Miri scheitert mit Beschwerde gegen Abschiebehaft 855
Zu viele Verkehrstote! Bundesländer wollen härtere Strafen für Raser 351
Jetzt kommt die Masern-Impfpflicht! Bei Verstoß droht harte Strafe 2.995
Heidi Klum - Topmodel zwischen Kritik und Karriere 467
Unfall auf der Bundesstraße: Zwei Schwerverletzte! 233
Katze dreht durch: Warum hat meine Katze ständig ihre 5 Minuten? 12.261
Großer Dank: Darum wären die Lilien ohne Hoeneß nicht dort, wo sie heute sind 1.152
Nackter Pilot zeigt allen sein Gemächt und sorgt so für jede Menge Wirbel! 2.410
Frau von Polizei niedergeschossen, jetzt ist sie tot! Was war passiert? 1.733