Erdogan bereitet die Einführung der Todesstrafe vor 3.669
"Goldene Henne" lässt Stars in Leipzig glänzen! 1.888
Bremen-Schock! Werder-Star Füllkrug reißt sich Kreuzband vor Duell gegen RB Leipzig 593
Technik bis zu 52% günstiger: Heute steigt ein großer Ausverkauf in Dortmund! 7.692 Anzeige
Junge (4) lässt plötzlich Mamas Hand los, nun schwebt er in Lebensgefahr 857
3.669

Erdogan bereitet die Einführung der Todesstrafe vor

Istanbul - Ungeachtet und trotz aller Mahnungen aus Europa ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bereit, in seinem Land die Todesstrafe wieder einzuführen.
Erdogan kündigte zudem weitere Konsequenzen auf den gescheiterten Putsch von Teilen des Militärs an.
Erdogan kündigte zudem weitere Konsequenzen auf den gescheiterten Putsch von Teilen des Militärs an.

ngeachtet und trotz aller Mahnungen aus Europa ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bereit, in seinem Land die Todesstrafe wieder einzuführen.

Dies betonte Erdogan in der Nacht zum Dienstag in einer Rede vor Anhängern in Istanbul sowie im Gespräch mit CNN. Voraussetzung sei ein verfassungsändernder Beschluss des Parlamentes, sagte Erdogan in seinem ersten Interview nach dem gescheiterten Militärputsch dem US-Nachrichtensender CNN. "Wenn sie (die Parteien) bereit sind, das zu diskutieren, dann werde ich als Präsident jede Entscheidung des Parlamentes billigen."

Er kündigte zudem weitere Konsequenzen auf den gescheiterten Putsch von Teilen des Militärs an. Am Mittwoch werde es Sitzungen des Nationalen Sicherheitsrats und des Kabinetts geben, sagte Erdogan vor Regierungsanhängern an seinem Wohnsitz in Istanbul.

Dabei werde eine "wichtige Entscheidung" fallen, die er noch nicht verraten wolle.

Ungeachtet und trotz aller Mahnungen aus Europa ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bereit, in seinem Land die Todesstrafe wieder einzuführen.
Ungeachtet und trotz aller Mahnungen aus Europa ist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan bereit, in seinem Land die Todesstrafe wieder einzuführen.

In seiner Rede in Istanbul bekräftigte er seine Bereitschaft zur Widereinführung der Todesstrafe. Deren Abschaffung im Jahr 2004 sei kein Hindernis. "So wie diese Unterschriften getätigt worden sind, können sie auch zurückgenommen werden. Es reicht, dass unser Parlament das entscheidet. Es sind keine Gesetze, die man nicht verändern kann."

Erdogan verwies dabei bei CNN auf einen Wunsch seines Volkes nach der Höchststrafe. "Warum sollte ich sie (die Putschisten) auf Jahre hinweg im Gefängnis halten und füttern? - das sagen die Leute." Die Menschen wollten "ein schnelles Ende" der Putschisten, zumal sie Angehörige, Nachbarn oder Kinder verloren hätten.

Erdogan hatte am Sonntag angekündigt, mit der Opposition über eine Wiedereinführung der 2004 abgeschafften Todesstrafe beraten zu wollen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte daraufhin am Montag deutlich gemacht, dass bei einer Rückkehr zur Todesstrafe für die Türkei kein Platz in der Europäischen Union wäre. Auch die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hatte erklärt:

"Kein Land kann Mitgliedstaat der EU werden, wenn es die Todesstrafe einführt." Auch der Europarat kündigte für diesen Fall an, dass die Türkei dann nicht mehr Mitglied sein könne.

Seit dem Putsch am Freitag sind nach Angaben von Regierungschef Binali Yildirim 7543 Verdächtige festgenommen worden.
Seit dem Putsch am Freitag sind nach Angaben von Regierungschef Binali Yildirim 7543 Verdächtige festgenommen worden.

Nach CNN-Angaben erklärte Erdogan zudem, er werde die USA in den kommenden Tagen offiziell um die Auslieferung des Predigers Fethullah Gülen ersuchen. Gülen lebt in den USA im Exil; er bestreitet Erdogans Vorwürfe, in den Putschversuch verwickelt zu sein.

Bisher ist in den USA nach Angaben des Außenministeriums noch kein offizieller Antrag der Türkei auf Auslieferung Gülens eingegangen.

Die EU-Staaten riefen unterdessen die türkischen Behörden eindringlich zur Zurückhaltung auf. «Es muss alles dafür getan werden, weitere Gewalt zu vermeiden», heißt es in einem am Montag von den Außenministern in Brüssel verabschiedeten Erklärung. Es gehe jetzt darum, neue Opfer zu vermeiden und wieder Ruhe herzustellen.

Seit dem Putsch am Freitag sind nach Angaben von Regierungschef Binali Yildirim 7543 Verdächtige festgenommen worden, darunter 6038 Soldaten und 100 Polizisten, 755 Richter und Staatsanwälte sowie 650 weitere Zivilisten.

Mehr als 13.000 Staatsbedienstete wurden suspendiert, darunter 7899 Polizisten und 2745 Justizbeamte.

Fotos: imago, dpa

MEDIMAX feiert Geburtstag und haut Mega-Schnäppchen raus Anzeige
Kleiner Junge (6) stürzt bei Familienfeier vom Tisch und stirbt 5.913
Horror-Fotos: Lkw kracht in Stauende, Transporter-Fahrer stirbt 3.279
Wer einen coolen Job sucht, bewirbt sich bei dieser Firma! 5.233 Anzeige
Area 51: Wird der Militärstützpunkt heute von zwei Millionen Menschen gestürmt? 2.354
Er untersuchte den Todesfall Lady Diana: Privatermittler John Macnamara ist tot 6.273
Alles muss raus! Wegen Umbau gibt's nur noch heute Technik so günstig wie nie! 6.869 Anzeige
Nach friedlicher Klimademo: Mehrere Sitzblockaden in Hamburg 1.080 Update
Janni Hönscheid schüttet ihr Herz aus: "Vermisse ich so sehr!" 2.017
Großer SSV bei Euronics: Top-Technik nur noch heute im Preis gesenkt! 4.456 Anzeige
Fridays for Future: Jetzt äußert sich Greta Thunberg zu den heutigen Protesten 3.648
Gekündigte Mitarbeiter der "Lindenstraße" verlieren vor Gericht 4.058
Melanie Müller feiert Geburtstag ihrer Tochter, am Abend steht sie wieder auf der Bühne 2.941
Hast Du eine Firma in Berlin, dann solltest Du hier einkaufen! 1.216 Anzeige
Krasse Verwandlung! Studentin (22) will die größten Lippen der Welt haben 1.925
Demi Moore bereut Dreier mit Ashton Kutcher 8.354
Morgen wird in Lauf ein riesiger Ansturm erwartet! 3.498 Anzeige
Fridays for Future: Mehr als eine Million Teilnehmer allein in Deutschland! 1.149
Emma (18) will die Welt dazu bringen, keine Kinder mehr zu bekommen 9.622
ROCK ANTENNE Hamburg schickt Euch kostenlos zu We Love MMA! Anzeige
"Unvermeidbar": Commerzbank plant Stellenabbau und Filialschließungen 666
Nach vier Monaten Funkstille: Erstes Lebenszeichen von Fitness-Bloggerin Sophia Thiel? 27.802
Für kurze Zeit: Hier könnt Ihr viele Fahrzeuge super günstig leasen! 15.220 Anzeige
Sexuelle Übergriffe auf Kinder: Polizei gibt Details zum Düsseldorfer Fall bekannt 281
Frau onaniert im Theater zwischen geschockten Gästen: Der Grund ist ein Marvel-Star auf der Bühne 3.936
FFK-Club-Liebe endet in blutigem Beziehungsdrama 2.062
EM 2024 ohne ARD und ZDF: Ein Schlag ins Gesicht für jeden Gebührenzahler! 2.589
"Love Island": Sachsen-Lisa fährt die Zunge aus! 5.345
"Terminator: Resistance": Im Herbst beginnt der ultimative Überlebenskampf der Menschheit! 453
Trettmann vs. Andreas Gabalier: Drama um Platz 1 der Charts 2.053 Update
Du willst das Klima schützen oder die Umwelt sauber halten? Dann ist das deine Chance 296
Krasser Baby-Deal? Madonna soll 20 Millionen fürs Schwängern geboten haben 1.316
Bundesliga-Hammer! Kehren die Boateng-Brüder zu Hertha zurück? 1.856
Baby-Überraschung bei Sophia Thomalla: "Bei mir geht's halt schneller!" 40.750
Während Notarzt um Leben kämpft, parkt jemand Rettungswagen um 329
Aljona Savchenko im Babyglück: Ihre kleine Tochter ist da! 5.265
"Kaiserschmarrn-Body": Sara Kulka zeigt unvorteilhaftes Bauch-Pic 4.627
Mann will sich scheiden lassen und kommt auf ganz dumme Idee 1.944
Kirche wird Klimaanlage gestohlen: Die Reaktion ist wunderbar! 530
Sexuelle Belästigung im Odenwald: Übergriff auf 15-Jährige in Arztpraxis 1.218
Arzt wird während Hirn-OP gefeuert: Patient wird liegen gelassen 14.893
Abrechnung mit Arafat? Bushido veröffentlicht neuen Song 9.568
Peinlich für ARD und ZDF! Telekom schnappt TV-Rechte für Fußball-EM weg 2.723
Streit um Geld? 25-Jähriger sticht auf Mann ein und verletzt ihn schwer 207
Mann steigt in Getreidesilo und wird lebendig unter den Körnern begraben 3.451
Schüsse auf Hochzeit: Polizei rückt mit Hundestaffel an 241
Große Sorge um Naddel: Das steckt hinter ihrem Verschwinden 5.932
Durchbruch beim Klima-Gipfel: Sprit wird teurer! 8.409 Update
Felix Kummer veröffentlicht neuen Song: Fans sind begeistert 1.900
Bundesliga: Vierter Champions-League-Platz nach mäßigem Europa-Auftakt in Gefahr? 468
Rührendes Video: Obdachloser sieht endlich seinen Hund wieder 2.963
Dreister Betrug: Radfahrer (58) ertauscht sich immer wieder hochwertige Fahrräder 2.523
Appetitliche Challenge bei "Love Island": Julia wird von Aleks versetzt 2.140
Spielt dieses Basketball-Team bald in einem Pornotempel? 629