Stimmabgabe beginnt: 80.000 Türken im Norden dürfen jetzt wählen!

Hamburg - In zweieinhalb Wochen steht die Parlaments- und Präsidentschaftswahl in der Türkei an. Türkische Staatsbürger in Hamburg und Schleswig-Holstein können schon ab Donnerstag ihre Stimme abgeben.

Ab Donnerstag können 80.000 Türken im Norden wählen. (Symbolbild)
Ab Donnerstag können 80.000 Türken im Norden wählen. (Symbolbild)  © DPA

Wie das Generalkonsulat in Hamburg mitteilte, läuft die Wahl der im Ausland lebenden Türken weltweit bis zum Dienstag übernächster Woche.

Erst am 24. Juli finden dann die Wahlen in der Türkei selbst statt. Mit dem Urnengang soll die von Staatschef Recep Tayyip Erdogan per Referendum angestoßene umstrittene Einführung des Präsidialsystems abgeschlossen werden, das den Präsidenten mit deutlich mehr Macht als bislang ausstatten könnte.

In ganz Deutschland sind 1,44 Millionen Türken stimmberechtigt. Sie stellen die größte Gruppe der gut drei Millionen Auslandstürken, deren Stimmen bei einem knappen Ausgang entscheidend sein könnten.

Das Generalkonsulat in Hamburg ist das zentrale Wahlbüro für den Norden. Stimmberechtigte Auslandstürken könnten aber auch in jeder anderen türkischen Vertretung bundes- oder auch weltweit wählen, sagte ein Konsulatssprecher.

Beobachter erwarten einen weiteren Wahlsieg Erdogans - Umfragen deuten aber darauf hin, dass er eine absolute Mehrheit verfehlen könnte.

Bei dem Referendum im April vergangenen Jahres hatten 63 Prozent der in Deutschland lebenden Türken überraschend für das Präsidialsystem gestimmt - mehr als in ihrem Heimatland.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0