Schon wieder Ärger mit türkischer Hochzeit! Gäste schießen mehrfach aus fahrenden Autos

Waibstadt - Schon wieder Ärger mit türkischer Hochzeit! Eine feiernde Gesellschaft zog mit einem Auto-Korso durchs baden-württembergische Waibstadt.

Türkischer Hochzeitskonvoi sorgte mal wieder für Ärger. (Archivnild)
Türkischer Hochzeitskonvoi sorgte mal wieder für Ärger. (Archivnild)  © DPA

Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, meldeten sich am Samstagnachmittag mehrere Zeugen, dass sich im Bereich des Bahnhofs ein Hochzeits-Konvoi formiere. Teilweise seien die Autos mit türkischen Flaggen dekoriert, so die Aussagen der Anwesenden.

Am Bahnhof in Waibstadt, sowie auf der Fahrt bis nach Helmhof über Neckarbischofsheim, wurde dann mehrmals aus den fahrenden Autos geschossen.

Als die Polizei eintraf, waren die Gäste der türkischen Hochzeit allerdings bereits verschwunden.

Die Beamten fanden nur noch Patronenhülsen einer Schreckschusswaffe.

Bereits in der Vergangenheit sorgten solche Hochzeitsfeiern immer wieder für Ärger.

Die Gewerkschaft der Polizei forderte zuletzt hartes Durchgreifen und sogar das Beschlagnahmen der Autos. (TAG24 berichtete)

Die Zahl der illegalen Hochzeitskorsos hat in den vergangenen Monaten nach Einschätzung von Polizei und Politik insgesamt zugenommen, angefacht nicht zuletzt auch durch die Verbreitung der Videos in den sozialen Medien, heißt es.

Zwischen den Jahren 2015 und 2019 hat die Polizei in Baden-Württemberg ganze 90 Vorfälle mit Autokorsos registriert, darunter sogar vier Blockaden.

Allerdings trennt das Ministerium nicht zwischen Hochzeiten und zum Beispiel Autokorsos von Fußballfans.

Als die Polizei eintrifft, waren die Gäste der türkischen Hochzeit bereits verschwunden. (Symbolbild)
Als die Polizei eintrifft, waren die Gäste der türkischen Hochzeit bereits verschwunden. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0