Polizisten können nicht fassen, was im Getränkehalter des Autos einer Frau steckt

Tulsa - Zwei Polizisten trauten ihrem Gehör wohl kaum, als sie hörten wie der Metallrand eines herannahenden Fahrzeugs über den Asphalt schliff. Die Beamten der US-Stadt Tulsa unterzogen deshalb das Auto, das auf den Felgen unterwegs war, einer gründlichen Kontrolle.

Kellnerin Amy Ann Dillon (28) erwartet eine Anzeige, falls sie an einem Unfall beteiligt war.
Kellnerin Amy Ann Dillon (28) erwartet eine Anzeige, falls sie an einem Unfall beteiligt war.  © Tulsa Police Department

Im Wagen saß Kellnerin Amy Ann Dillon (28) die aufgrund der merkwürdigen Fahrweise des Gefährts zum Pusten antreten musste. Die Fahrerin war offensichtlich betrunken unterwegs, hatte keinen Führerschein dabei, aber immerhin für etwas zu trinken gesorgt.

Im Getränkehalter des Autos steckte ein voller Margarita-Becher. Es lag also nahe, dass sich die Frau bereits zuvor das ein oder andere Gläschen gegönnt hatte.

Auf Nachfrage der Polizisten erzählte sie, dass sie nur zwei Tequila Shots getrunken hätte. Laut Schilderung der Beamten konnte sich die 28-Jährige jedoch kaum aufrecht halten, berichtet die New York Post.

So richtig schuldbewusst wirkte die Betrunkene nicht, obwohl der Bluttest eindeutig einen Alkoholwert bewies, schließlich grinste Dillon auf dem Fahndungsfoto.

Die Polizei untersucht nun, auf welche Weise ihre Reifen zerstört wurden. Die junge Kellnerin erwartet eine Anklage, falls sich herausstellt, dass sie an einem Unfall beteiligt war.

"Sie ist keine schlechte Person, sie hat einen Fehler gemacht...", sagte eine Anwohnerin über Amy Ann Dillon und hofft, dass sich die Kellnerin bald wieder ihrer Ausbildung widmen kann.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0