Schock in London: James Bond ist tot!

Top

Jugendlicher erstach 18-Jährigen für 35 Gramm Marihuana

Neu

340 Fälle: Mann bestellte Sexverbrechen im Internet

Neu

Deshalb schmeißt Justice-League-Regisseur die Dreharbeiten hin

Neu
8.100

Tumulte und Pöbeleien bei Asyl-Versammlung in Freital

Freital - Bei der am Montagabend stattfindenden Bürgerversammlung in Freital gab es heftige verbale Auseinandersetzungen, Pöbeleinen und tumultartige Szenen. Eine Debatte war nicht möglich.
Auch Innenminister Markus Ulbig (CDU) war zu der Versammlung gekommen.
Auch Innenminister Markus Ulbig (CDU) war zu der Versammlung gekommen.

Freital - Tumultartige Szenen und heftige Anfeindungen haben eine Bürgerversammlung zum Thema Asyl im sächsischen Freital überschattet.

Bei der Versammlung am Montagabend wurden erneut pauschale Vorurteile und Hetze gegen Asylbewerber laut. Versammlungsteilnehmer, die sich für Flüchtlinge einsetzten, wurden von anderen niedergebrüllt.

Sachsens Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) war nach Freital gekommen und stellte sich zusammen mit anderen Vertretern der Landesregierung, des Landkreises, der Stadt und der Polizei den Fragen der Bürger.

Er kündigte bereits vor der Versammlung an, dass das Freitaler Heim mindestens bis Ende 2015, wahrscheinlich auch noch 2016 als Erstaufnahmeeinrichtung gebraucht wird.

Vor der Tür gab es heftige Proteste, als keine weiteren Menschen mehr in die Versammlung gelassen wurden, weil der Saal bereits voll war.

Großer Andrang herrschte bei der Bürgerversammlung.
Großer Andrang herrschte bei der Bürgerversammlung.

Laut Stadtverwaltung waren 380 Versammlungsteilnehmer zugelassen. Erst als noch einige weitere Bürger eingelassen wurden und zugesagt wurde, eine weitere Versammlungen abzuhalten, beruhigte sich die Situation leicht.

Während der Versammlung kam es zu keiner echten Diskussion. Immer wieder wurden Redebeiträge durch lautstarke Zwischenrufe unterbrochen, es herrschte eher einer Atmosphäre wie im Fußballstadion als bei einer Versammlung.

Ulbig zeigte sich anschließend von den Störern enttäuscht, mit denen ein Gespräch unmöglich sei. "Erfolg sieht anders aus, aber wichtig war sie, die Veranstaltung." Es sei darum gegangen, Sorgen und Themen der Bürger aufzunehmen.

Ulbig wurde ausgebuht, als er die Situation bei der Flüchtlingsunterbringung darstellen wollte. Bürger warfen der Politik vor, sie zu belügen.

Die Asylbewerber würden den Frieden in dem Wohngebiet stören. "Die verursachen nur Dreck und Müll und schmeißen alles aus dem Fenster", sagte eine Anwohnerin.

Vor dem Saal gab es heftige Debatten. Während der Versammlung durfte nicht fotografiert und gefilmt werden.
Vor dem Saal gab es heftige Debatten. Während der Versammlung durfte nicht fotografiert und gefilmt werden.

Eine andere gab an, wegen des Lärms nachts ohne Schlaftabletten kein Auge mehr zuzumachen. Geld würde «für Asylbewerber verschwendet» und fehle beim Kitabau oder für marode Schulen.

Bürger, die sich kritisch mit den Anti-Asyl-Protesten vor dem Heim auseinandersetzen, wurden mit "Halt die Fresse"-Rufen niedergeschrien. Einer Vertreterin der Initiative für Weltoffenheit und Toleranz wurde das Mikrofon weggenommen.

"Wichtig ist, dass die Menschen, die zu uns kommen, ordentlich behandelt werden, ordentlich unterkommen und ein faires Verfahren bekommen", sagte Ulbig. Zugleich sprach er sich erneut für eine Beschleunigung der Asylverfahren und eine konsequente Abschiebung abgelehnter und ausreisepflichtiger Asylbewerber aus.

Seit Monaten kommt es in Freital zu Protesten gegen die vom Landkreis genutzte Asylunterkunft in dem früheren Hotel. Als dort vor zwei Wochen eine Erstaufnahmeeinrichtung mit weiteren 280 Plätzen eingerichtet wurde, eskalierte die Lage.

Anerkannte Flüchtlinge müssen in Freital ein Zuhause finden, heißt es in der Erklärung der Stadtrats-Fraktionsvorsitzenden. Außerdem dürfe die Stadt kein Wirkungsort für Extremisten werden.

Die Demonstranten wurden aufgefordert, "friedlich zu bleiben, aggressive und rassistische Äußerungen zu unterlassen sowie das Recht aller Anwohner auf Ruhe und Frieden zu respektieren".

Rassismus sei nicht zu akzeptieren, sagte auch Freitals Erster Bürgermeister Mirko Kretschmer-Schöppan (parteilos) auf die Frage, wie die Spaltung der Bevölkerung in der Stadt überwunden werden könne.

Fotos: Steffen Füssel

Neue Protest-Welle soll Friedel54 doch noch retten

Neu

Ein Toter! Reisebus und Pkw krachen zusammen

Neu

Darum versinkt dieser Flughafen komplett in PET-Flaschen

Neu

Lehrerin schickt acht Schülern Nacktfotos, mit drei davon hat sie Sex

Neu

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

23.676
Anzeige

Sie war erst sieben! Mann tötet Tochter seiner Freundin

Neu

Zehn Menschen getötet! Pflegehilfe vergiftet Senioren im Altersheim

Neu

Du willst ein Lächeln wie die Top-Models? Dann schau mal hier!

19.047
Anzeige

Sprint-Superstar Usain Bolt ätzt gegen Berliner Olympiastadion

Neu

Brandstiftung!? Rätsel um Wohnungsbrand in Wedding

Neu

Schwarz-Gelbe Mehrheit! Umfrage lehrt die SPD das Fürchten

Neu

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

5.906
Anzeige

Suff-Eltern überlassen Baby sich selbst und gehen dann randalieren

Neu

Dieser Schüler lässt Beauty-Queens vor Neid erblassen

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

24.836
Anzeige

Sechs Bier in sechs Sekunden! Wacken bekommt eine Bier-Pipeline

Neu

Nach Müller, auch Woidke: Flughafen Tegel wird geschlossen!

Neu

Clean eating: Was ist das eigentlich?

7.777
Anzeige

Kommissare im Bordell? So wird der neue Weimar-Tatort

Neu

Hilflosigkeit ausgenutzt: Mann überfällt blinde Frau

Neu

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

8.536
Anzeige

Ist Gregor Gysi wirklich der wichtigste Politiker im Osten?

Neu

Brand bei der Feuerwehr! Kameraden müssen eigene Wache löschen

1.267

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

8.480
Anzeige

Rapper disst YouTuberin: "Katja Krasavice gef**** und es war schlecht!"

3.240

Mit Schröders Idee wäre Merkel längst keine Kanzlerin mehr

1.357

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.186
Anzeige

Wow! Emily Ratajkowski zeigt uns ihre heiße Mama

1.116

Razzia bei Daimler! Ermittler durchsuchen Standorte wegen Abgasaffäre

587

Schock! Arbeiter finden menschliche Überreste auf Baustelle

4.442

Schüsse auf Café in Wedding: Polizei nimmt weitere Personen fest

308

In diesem Post lässt die Polizei Chemnitz ihre ganze Wut raus

22.403

Verhütung mit Mango und Löwenzahn? Forscher machen Sensationsentdeckung

2.989

Darum entwickelte diese Schauspielerin eine Allergie auf ihre Umwelt

1.628

Polizei nimmt 23-Jährigen nach Terror-Anschlag in Manchester fest

3.327
Update

Steineschmeißer demolieren Autos vor AfD-Büro in Potsdam

372

Nach 15 Jahren: Mark Zuckerberg holt endlich seinen Uni-Abschluss ab

834

Attacke beim Fußballtraining: 31-Jährige geht auf Mutter und Kind los

2.693

Trotz Impfung! Junge Frau stirbt an Masern

2.818

"Pitch Perfect"-Schauspielerin Rebel Wilson verklagt deutschen Verlag

1.690

Hells Angels jagen Entführer von Chihuahua Cookie

3.579

Welche Auswirkungen hat der Anschlag in Manchester für den Kirchentag in Berlin?

201

In Thüringen kann man jetzt in 500 Metern Höhe über einen gläsernen Steg laufen

811

Hier zeigt ein BVB-Fan Uli Hoeneß den Stinkefinger

5.529

Dieser Heiratsantrag hätte tödlich enden können!

2.637

Falsche Zeit an der Tafel: Diesen Schülern droht der Supergau

641

Kurz vor dem GNTM-Finale: Heidi Klum im Krankenhaus!

5.461

Engelke gewinnt bei Jauch halbe Million Euro und scheitert nur an dieser Frage

7.038

Sechs Todesfälle nach Spaziergang: Giftköder-Alarm in Berlin!

558

Helene singt am Samstag live beim Pokalfinale!

2.460

Nach Anschlag in Manchester: Zentraler Busbahnhof in London evakuiert

2.192

Marcel Reif über RB Leipzig: "Kannst Du gar nicht hoch genug loben"

3.028

Landeswahlleiter lässt alle NRW-Wahlkreise überprüfen

625

Tierschützerin erschreckt Pferde im Dino-Kostüm: Mann schwer verletzt

2.303

Nur drei Wochen nach dem Tod ihres Vaters: Manager von Jenny Frankhauser verstorben

7.455