Er hatte keine Chance: Fußgänger stirbt nach tragischem Verkehrsunfall
3.921
Darum leidet Deine Psyche unter zu viel Weihnachtsmusik
549
Möchtegern-Krieger wollen Musikvideo drehen: Polizei sichert ihre AK47
341
Panik in London! Berichte von Schüssen am Oxford Circus
5.320
Update
6.180

Zwei weitere Deutsche in der Türkei festgenommen

In der Türkei wurden schon wieder zwei deutsche Staatsbürger festgenommen.
Die Flughafenpolizei von Antalya hat die Festnahme bestätigt.
Die Flughafenpolizei von Antalya hat die Festnahme bestätigt.

Berlin - Zwei weitere Bundesbürger sind in der Türkei festgenommen worden - wohl aufgrund politischer Vorwürfe. Das teilte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Freitag in Berlin mit. Die Festnahme habe am Donnerstag stattgefunden.

"Das Generalkonsulat Izmir wurde von nichtstaatlichen Stellen über die Festnahme der beiden informiert. Die Flughafenpolizei in Antalya hat dann auf Anfrage des Konsulats die Festnahme bestätigt", sagte sie. Unterdessen gibt es nach 200 Tagen in Haft keine neuen Zeichen der Hoffnung für den in der Türkei inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel.

Bestätigt wurde nach Angaben der Sprecherin die alleinige deutsche Staatsangehörigkeit der beiden Festgenommenen. Telefonischen Kontakt sei dem Generalkonsulat verwehrt worden. Die Bundesregierung versuche, Kontakt herzustellen und konsularische Betreuung so schnell wie möglich sicherzustellen, sagte sie. "Wir sind mit Hochdruck dran."

Die genauen Vorwürfe der türkischen Behörden gegen die zwei Betroffenen seien noch unklar. "Wir versuchen das noch aufzuklären und hatten zu den beiden noch keinen persönlichen Kontakt." Es könnte sich jedoch um einen politischen Vorwurf handeln, konkret um den Vorwurf des Terrorverdachts.

Im Moment seien 55 deutsche Staatsangehörige in türkischer Haft, davon inklusive der zwei jüngsten Fälle 12 aus politischen Gründen.

Regierungssprecher Steffen Seibert versicherte im Fall Deniz Yücel, die Bundesregierung sei in Gedanken bei ihm. Sie arbeite täglich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln für seine Freilassung und eine möglichst gute und intensive Betreuung.

"Wir erwarten von der Türkei, dass die deutschen Staatsbürger, die aus nicht nachvollziehbaren Gründen in der Türkei inhaftiert sind, freigelassen werden", sagte Seibert. Rechtsstaatliche Verfahren müssten eingehalten werden, auch die vollständige Einhaltung des Wiener Übereinkommens über konsularische Beziehungen.

So dürften Informationen über die Festnahme von Betroffenen nicht unterlassen und eine konsularische Betreuung nicht verweigert werden.

Fotos: DPA

235 Tote bei Moschee-Anschlag in Ägypten
2.030
AfD überrascht im Bundestag mit völlig anderem Verhalten als erwartet
22.429
Darum stand auf einmal ein Klavier in der Fußgängerzone
95
Mutter getötet: Jetzt muss der Sohn in die Psychiatrie
2.908
Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag
92.354
Anzeige
Nacktes Paar hat Sex während der Autofahrt: Unfassbar, wer hinten saß!
12.178
Ex-Bundesliga-Star Ailton: Nur einer ist besser als Timo Werner
2.678
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
88.476
Anzeige
Kriminalitätsanstieg! Polizei-Kontrollen an Flüchtlingszentrum werden verstärkt
3.236
Einfach traurig: Kleiner Braunbär musste sterben
415
Zu wenig Polizeischutz? Morddrohungen gegen Anti-Höcke-Aktivisten
2.807
Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.
16.977
Anzeige
Mann köpft Welpen der Freundin und geht auf sie los!
2.266
Beim Spazierengehen im Wald auf grausigen Fund gestoßen
8.119
Versuchte Tötung in Alt-Sachsenhausen: 5000 Euro für Hinweise
365
Eintracht-Anhänger bei Krawallen in England festgenommen
259
Toter und Schwerverletzter nach Geisterfahrt auf Autobahn
3.801
Polizeieinsatz! Student droht mit Amoklauf
2.448
Männer pinkeln auf Gleise und werden fast von Güterzug erfasst
103
Fans voller Wut wegen dieses Urlaubs-Pics von Sarah Lombardi
41.349
Fußball-Profi während der Geburt seiner Tochter bestohlen
346
Top oder Flop? Gerüchte um neues Album der Spice Girls
396
Nach mindestens 50 Straftaten klicken nun die Handschellen
281
Messermann löst Polizeieinsatz in Innenstadt aus
289
Gießener Ärztin wegen Abtreibungswerbung für schuldig gesprochen
135
Schock! Statt Schuhen wird Sperma geliefert
1.545
Oh, Du Schande! Mindestens 450 Christbäume zerstört
2.858
"Lindenstraße"-Ärztin kollabiert in "Sachsenklinik"
7.157
Nach Rassismus-Vorwürfen: Drag-Queen fordert erneut Abschiebung
2.644
Jetzt sollen SPD-Mitglieder über GroKo abstimmen
1.136
Vater bei Hooligan-Schlacht Genick gebrochen
9.665
Einbrecher legt Schrauben in Weihnachtsplätzchen
617
Frau soll von Flüchtlingen sexuell belästigt worden sein, doch jetzt wendet sich das Blatt
6.874
Terrorangst: Berlin rüstet seine Weihnachtsmärkte auf
277
Obdachloser hilft Frau aus der Patsche und ist jetzt reich
5.052
Hier erfüllen zwei Sanitäter einer todkranken Frau ihren letzen Wunsch
6.934
DFB zieht die Reißleine! Regionalliga-Projekt mit U20 von China auf Eis gelegt
2.318
Totschlag an Reeva Steenkamp: Haftstrafe von Oscar Pistorius mehr als verdoppelt
3.445
Eskalation bei Chemie und Lok Leipzig: So schmuggelten Hools Pyro ins Stadion
12.385
Tegel-Offenhaltung dank Baumängel am BER wieder Thema
150
Heftiger Crash bei Dresden: Müll-Laster von Güterzug zerfetzt
16.429
Youtube-Star Katja Krasavice: So schlüpfrig ist ihr Song wirklich
3.517
Nacktprotest: Darum zieht dieser junge Politiker blank
1.350
Er öffnete die Wohnungstür, jetzt liegt er mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus
3.108
Machen Aktivisten jetzt Jagd auf Björn Höcke?
6.193
Schwanger ohne Sex! Wie kann das sein?
8.907
Sarah Knappik hat Rolle in bekannter Hollywood-Filmreihe ergattert
2.438
"Wie eine Entbindung": Glööckler macht sich nackig
2.071
Hat dieser ehemalige Fußball-Nationalspieler seinem Sohn bei Drogendeals geholfen?
2.020
Briefe von Köchin aufgetaucht: Das war Hitlers Henkersmahlzeit
13.325
Riesenschock für Rihanna! Darum droht in ihrer Familie jetzt Zoff
1.160
Schock! Pakistanischer Islamist wieder auf freiem Fuß
2.241
Neid! Diese Frau hat den geilsten Job der Welt
3.335
Anschlag auf Flüchtlingsheim: Angeklagter kommt mit Bewährung davon
897
Verdächtiger Gegenstand am Flughafen Berlin-Schönefeld
1.140
Update