Schusssicher! Böhmermann zieht mit seinem TV-Studio nach Dresden

Dresden - Jan Böhmermann kommt. Diesmal wohl doch, Denn der 37-Jährige hat sein ganzes Studio im Schlepptau, wie er sagt. Immer wieder hat er angekündigt, Dresden "zu besuchen". Wurde ja auch Zeit, könnte man meinen. Denn so oft, wie der Moderator des kleinen Sparten-Senders ZDFneo Sachsen schon durch den Kakao zog, muss es ja mal klappen...

Nicht in Böhmermanns Studio in Köln-Ehrenfeld, sondern in Dresden-Mitte wird aufgezeichnet.
Nicht in Böhmermanns Studio in Köln-Ehrenfeld, sondern in Dresden-Mitte wird aufgezeichnet.  © ZDF/Ben Knabe

Und so kündigte Böhmermann in seiner jüngsten Sendung (>> hier in der Mediathek) seinen Ausflug nach Dresden an: "Wir bereiten schon alles vor", sagt er, "einen schusssicheren Schreibtisch und gesamtdeutsche Witze."

Bereits vor einer Woche hat er Dresden als Reiseziel am 3. Oktober im Munde getragen! Das Motto verspricht nichts Gutes: "Versöhnung durch Verhöhnung" (TAG24 berichtete).

Böhmermann kommt aufgrund einer Einladung, die er vorgelesen hatte. "Vielen Dank Sachsen für die Einladung! Ja, dann ich würde sagen unter dem Motto 'Versöhnung durch Verhöhnung' kommen wir vorbei." Der Flixbus sei schon gebucht. "Am 3. Oktober! Dann sehen wir uns in Dresden!", so Böhmermanns Antwort vor einer Woche.

Am gestrigen Donnerstag nun hat der quirlige Jan offenbar seine Reisepläne konkretisiert. Hunderte Male zog er auf die Böhmermann'sche Art über Dresden her. Das heißt wohl, dass er tatsächlich sein Versprechen einlöst.

Aber er schlägt nicht im Rudolf-Harbig-Stadion auf, sondern in der Staatsoperette!

Einladung von Dynamo Dresden jährt sich

"Versöhnung durch Verhöhnung" also am 3. Oktober in der Staatsoperette Dresden.
"Versöhnung durch Verhöhnung" also am 3. Oktober in der Staatsoperette Dresden.  © Thomas Türpe

Das Kölner Team um Jan Böhmermann macht's also erstmals nicht in Köln-Ehrenfeld, sondern verlegt die Aufzeichnung des "Neo Magazin Royale" nach Dresden - in die Kulturstadt!

Die Aufzeichnung wird am 3. Oktober stattfinden, der Einlass soll 15 Uhr beginnen. Karten für die TV-Show sind nur per >> Los-Glück zu ergattern.

Übrigens: Vor fast einem Jahr hatte der Satiriker schon mal angekündigt, bei einem Heimspiel der SG Dynamo Dresden dabei sein zu wollen. Allerdings wollte er nur unter der Bedingung erscheinen, dass "keine Rassisten" im Stadion sind. Das steht noch aus...

Gründe nennt er keine. Oder liegt es an der selbst gestellten Bedingung? Oder möchte der Satiriker den Fan-Spruch "Böhmermann, halt dein dummes Wessimaul" nicht noch einmal hören oder sehen?

Am 3. Oktober gibt's bekanntlich KEIN Dynamo-Spiel in Dresden... Das nächste Heimspiel gar fällt erst auf den 19. Oktober um 18.30 Uhr gegen den FC Erzgebirge Aue! Das ist das brisante Sachsenderby...


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0