Bares für Rares: Versmolderin macht ihr Silber zu Geld

Die Versmolderin, war am Mittwoch Live im ZDF zu sehen. 
Die Versmolderin, war am Mittwoch Live im ZDF zu sehen.   © Screenshot ZDF Mediathek

Versmold - Bei der ZDF-Sendung "Bares für Rares" hat eine Versmolderin abgeräumt. Sie machte alte Silberstücke zu barem Geld.

In der Fernsehserie kann sich jeder bewerben, der eine besondere Rarität besitzt und diese gerne loswerden möchte. Horst Lichter führt durch das durchaus unterhaltsame Programm.

Auch Katja Brüwer-Jähnsch (50) dachte sich, eine außergewöhnliche Rarität zu besitzen. Sie wollte Silberstücke aus dem Keller ihrer Eltern verkaufen. 

Die Expertise verlief für sie äußerst positiv, so dass sie die Händlerkarte von Horst Lichter erhalten hat. Die Sammlung wurde auf 400 bis 600 Euro bewertet.

Danach ging es für die 50-Jährige zu den Händlern, die auf die Objekte bieten können. Ihre Wunsch lag bei 270 Euro.

Die Expertise lief für Katja (li.) deutlich besser als erwartet.
Die Expertise lief für Katja (li.) deutlich besser als erwartet.  © Screenshot ZDF Mediathek

Die Verhandlung lief für sie deutlich besser als gedacht. Das Startgebot von 200 Euro wurde deutlich übertroffen. 

Durch geschicktes verhandeln trieb sie das Gebot bis auf 320 Euro hoch. Am Ende erhielt sie sogar 350 Euro. 

Dem Händler Ludwig Hofmaier (72) war sie so sympathisch, dass er glatt noch 30 Euro drauf legte. Ein absoluter Erfolg für die 50-Jährige.

Durch das charmante Auftreten und geschicktes Verhandeln entlockte die Versmolderin mehr Bares als sie gehofft hat. Nun kann ihr Wunsch der neuen Motorradhose erfüllt werden.

Dieser Händler kaufte die Silberstücke. 
Dieser Händler kaufte die Silberstücke.   © Screenshot ZDF Mediathek
Eines der Silberstücke in Nahaufnahme. 
Eines der Silberstücke in Nahaufnahme.   © Screenshot ZDF Mediathek

Titelfoto: Screenshot ZDF Mediathek