Nach Oberleitungsschäden: U4-Chaos endlich behoben!

Frankfurt - Pendler brauchen starke Nerven: Nach Oberleitungsschäden fährt die Frankfurter U-Bahn-Linie 4 weiterhin nur eingeschränkt.

Ein Zug der U4 musste von einem Feuerwehrtruck abgeschleppt.
Ein Zug der U4 musste von einem Feuerwehrtruck abgeschleppt.  © DPA

Züge der U4 werden voraussichtlich bis 10 Uhr am Mittwochvormittag nicht zwischen Enkheim und Seckbacher Landstraße sowie zwischen Bockenheimer Warte und Konstablerwache verkehren.

Das teilte die Frankfurter Verkehrsgesellschaft VGF auf ihrer Internetseite mit. Es wurde ein Pendelzug eingesetzt.

Hintergrund sind Schäden an der Oberleitung, zu denen es in der Nacht zum Dienstag sowie am Dienstagmorgen gekommen war.

Zwei U-Bahnen mussten deswegen evakuiert werden.

Viele Pendler warteten am frühen Mittwochmorgen vergebens auf ihre Züge und mussten auf Straßenbahn, Bus oder S-Bahnen ausweichen.

UPDATE, 11.58 UHR: DIE U4 ROLLT WIEDER!

Die Störung ist behoben, Pendler können aufatmen: Die Züge der U-Bahn-Linie 4 rollen wieder! Das teilte die VGF am Mittwochmittag via Twitter mit.

Allerdings könne es noch etwas dauern, bis die Bahnen wieder im normalen Takt fahren.

Feuerwehrleute befreien Fahrgäste aus einem Zug.
Feuerwehrleute befreien Fahrgäste aus einem Zug.  © Polizei Frankfurt am Main

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0