U-Bahn-Treter von Mithäftlingen krankenhausreif geschlagen?

Im Oktober 2016 trat Svetoslav S eine Frau die Treppe herunter.
Im Oktober 2016 trat Svetoslav S eine Frau die Treppe herunter.  © Archiv

Berlin - Weil Svetoslav S. im Oktober letzten Jahres auf dem U-Bahnhof Hermannstraße einer Frau in den Rücken getreten hatte, wurde er zu fast drei Jahren Haft verurteilt. (Tag24 berichtete) Wie die Bild berichtet, soll der "U-Bahn-Treter" am Freitagnachmittag nun von seinen Mithäftlingen in der JVA Heidering krankenhausreif verprügelt worden sein.

Dem Bericht zufolge hatten die Angreifer die Laufzeit abgewartet. In dieser zehnminütigen Zeit dürfen die Gefangenen zu ihrer Arbeitsstelle oder zu anderen Abteilungen in der JVA gehen. Dabei sind auch Begegnungen auf den Fluren möglich. Ob der 28-Jährige von Justizbeamten begleitet wurde, ist nicht bekannt.

Ein meldepflichtiger Vorfall lag bis Freitagabend nicht vor, wie der Sprecher von Berlin Justizsenator Sebastian Brux der Bild erklärte. Meldepflichtig sind die Vorfälle erst dann wenn ein Häftling aufgrund der Attacke von anderen Häftlingen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus aufgenommen werden muss. Das soll am Freitag der Fall gewesen sein, bestätigen konnte er es aber nicht.

Besonders brisant: Offenbar wurde Svetoslav S. gerade erst nach Großbeeren verlegt, weil er in der JVA Tegel nicht mehr sicher war.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0