Schlechte Nachrichten für alle U-Bahn-Fahrer: U1 und U3 ein Jahr lang unterbrochen!

Berlin - Ab Frühjahr müssen sich Fahrgäste der U-Bahnlinien U1 und U3 auf Einschränkungen einstellen.

Die U1 fährt auf der Oberbaumbrücke über die Spree.
Die U1 fährt auf der Oberbaumbrücke über die Spree.  © Wolfgang Kumm/dpa

Rund ein Jahr lang sollen ab Mitte April zwischen den Haltestellen Kottbusser Tor und Warschauer Straße keine Bahnen mehr fahren, wie die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mitteilten. Auf dem unterbrochenen Abschnitt sollen Busse eingesetzt werden.

Grund seien umfangreiche Sanierungsarbeiten, unter anderem an Gleisen auf der Strecke.

Fahrgäste der BVG müssen sich auf eine harte Zeit einstellen, gehört die U-Bahn-Linien U1 und U3 in Kreuzberg zu einer der wichtigsten Strecken der Haupstadt.

Entsprechende Informationen bezüglich Ersatzverkehr werden im März folgen.

Mehr zum Thema Berlin Lokal: