Hamburg-Barmbek soll neuen U-Bahn-Halt bekommen

Hamburg - Neuer U-Bahn-Halt in Hamburg-Barmbek. An der Fuhlsbüttler Straße sollen die Züge der Linie U3 zukünftig halten.

Ein Zug der U-Bahn-Linie U3 fährt an der Elbphilharmonie vorbei.
Ein Zug der U-Bahn-Linie U3 fährt an der Elbphilharmonie vorbei.  © Christoph Mahlstedt on Unsplash

Die neue oberirdische Station soll auf Höhe Hardorffsweg/Peiffersweg entstehen, berichtet die Bild-Zeitung am Samstag.

Das habe eine Machbarkeitsstudie der Hochbahn ergeben. Die Untersuchung ist bisher nicht veröffentlicht, es gibt keine offizielle Bestätigung.

Über einen Halt an der Stelle wird seit Jahren diskutiert.

Hamburg: Zoll greift durch und stellt Hunderttausende Produkte aus Einwegplastik sicher
Hamburg Lokal Zoll greift durch und stellt Hunderttausende Produkte aus Einwegplastik sicher

Zwischenzeitlich wurde auch erwogen, die neue U5 dort entlangzuführen, die Variante verwarfen die Planer aber.

Der Bild-Zeitung zufolge soll die Bauplanung der Haltestelle Fuhlsbüttler Straße ab Januar 2020 erfolgen. Wann gebaut wird und wie teuer es wird, steht nicht fest.

Die neue Station wird zwischen den bestehenden Haltestellen Barmbek und Habichtstraße liegen und Tausenden Hamburgern den Zugang zum Schienennetz erleichtern.

Zahlreiche Bahn-Neubauprojekte in Hamburg

Malerisches Panorama und oft fotografiert: Eine U3 fährt an der Hamburger Hafen-Kulisse vorbei.
Malerisches Panorama und oft fotografiert: Eine U3 fährt an der Hamburger Hafen-Kulisse vorbei.  © David Peters on Unsplash

Politik und Verkehrsunternehmen verdichten und erweitern nach und nach das HVV-Netz. An zahlreichen Stellen wird bereits gebaut, anderswo laufen die ersten Planungen.

Alle Projekte in der Übersicht.

Bereits Anfang der Woche wurde der Streckenverlauf der neuen U5 im Westen bekannt. Außerdem soll Hamburg eine neue S-Bahn-Linie bekommen.

Fahrerflucht! Carsharing-Auto kracht gegen Litfaßsäule
Hamburg Crime Fahrerflucht! Carsharing-Auto kracht gegen Litfaßsäule

Die U5 soll an den Arenen im Volkspark enden, die S32 von Holstenstraße unterirdisch bis Osdorfer Born fahren.

Im Osten soll der erste Abschnitt der U5 zwischen Bramfeld und City Nord ab voraussichtlich 2021 gebaut werden. Kosten: rund 1,75 Milliarden Euro.

An der Station Oldenfelde zwischen Farmsen und Berne auf der Linie U1 baut die Hochbahn bereits fleißig. Zum Jahresende soll sie fertig sein.

Dann soll auch der neue S-Bahn-Halt Elbbrücken für die Linien S3 und S31 endlich benutzt werden können. Die U4 hält an dem neuen Knotenpunkt bereits seit vergangenem Dezember. Ein Sprung über die Elbe in Richtung Harburg wird geprüft.

Im S-Bahn-Netz wird außerdem an einem weiteren neuen Halt gebaut. Der Bau der Station Ottensen auf den Linien S1 und S11 soll bis Ende 2020 abgeschlossen ein.

Im Osten der Stadt könnte noch Ende dieses Jahres der Baubeginn für die Verlängerung der U4 in die Horner Geest erfolgen. Mitte der 2020er Jahre sollen die Haltestellen Stoltenstraße und Horner Geest fertig sein.

Ein weiteres Projekt im Hamburger Osten ist der Neubau der S4. Die Strecke vom Hauptbahnhof bis nach Bad Oldesloe soll rund 950 Millionen Euro kosten und bis voraussichtlich 2027 fertig sein.

Titelfoto: Christoph Mahlstedt on Unsplash

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: