Über 1000 Gäste! So toll lief der smac-Familientag

Archäologie-Volltreffer beim Familientag im Smac: Archäologin Sayuri De Zilva 
und Paul (9) fertigen Knochenschmuck.
Archäologie-Volltreffer beim Familientag im Smac: Archäologin Sayuri De Zilva und Paul (9) fertigen Knochenschmuck.  © Maik Börner

Chemnitz - Noch am späten Sonntagnachmittag ein ungewohntes Bild im Chemnitzer smac: Es drängeln sich haufenweise Kinder samt Eltern im „Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz“ - der vierte Familientag (Thema „Jungsteinzeit“) ist ein voller Erfolg.

„Mehr als 1000 Gäste“, glückstrahlt smac-Pressesprecherin Jutta Boehme (46). Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt: Der Familientag wird angenommen.

Entscheidend dafür ist zum einen der Strategiewechsel der smac-Führung: Statt am ersten Tag der Oktoberferien wie bisher findet die Veranstaltung dieses Mal im September statt. Zum anderen wurde für deutlich mehr Werbung gesorgt. „Dazu kommt: Wir haben uns langsam in den Köpfen der Menschen etabliert.“

Natürlich bietet auch das Thema „Jungsteinzeit“ eine Fülle an Mitmachaktionen, gerade für Kinder. Allein die verschiedenen Arten des Feuermachens, die die Menschen vor 7000 Jahren beherrschten, weckten deren Neugier.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0