Typ überfällt Bank und verschenkt Geld an Fußgänger, dann passiert etwas Verrücktes

Colorado Springs/Los Angeles (USA) - Ein weihnachtlich gestimmter Bankräuber hat in Colorado Springs im US-Staat Colorado seine Beute unter Passanten verteilt.

Bankräuber David Oliver (65) wurde sofort verhaftet.
Bankräuber David Oliver (65) wurde sofort verhaftet.  © Colorado Springs Police

Wie örtliche Medien am Dienstag (Ortszeit) berichteten, hatte ein Mann in einer Bankfiliale gedroht, eine Waffe einzusetzen und damit die Herausgabe von Bargeld erzwungen.

Beim Verlassen der Bank warf David Oliver (65) das Geld unter Passanten und rief dabei mehrfach "Frohe Weihnachten".

Anschließend setzte sich der 65-Jährige vor ein Cafe und wartete dort auf die Polizei.

Die derart beschenkten Passanten sollen das Geld zurück in die Bank gebracht haben, hieß es.

Allerdings sollen noch mehrere Tausend Dollar fehlen, berichtete später die "Denver Post" unter Berufung auf die Polizei.

Auch ein Rapper verschenkte Geld an Bedürftige

Mitten in der Downtown von Los Angeles stellte sich der lokal bekannte Rapper Blueface (22) auf das Dach seines SUV-Fahrzeuges und verteilte Geldscheine.

Zwischen 30 und 50 Obdachlose und Arme fanden sich an dem Wagen ein, wie ein Video auf Twitter zeigt. Blueface stieg anschließend auf das Auto und schmiss immer wieder eine Hand voll US-Dollar-Scheine in die Menge.

Blueface ging im vergangenen Jahr viral, nachdem sein Song "Respect My Crypn" ein voller Erfolg wurde. Seine letzte Single "Thotiana" schaffte es sogar auf Platz 8 der Billboard-Charts.

An Heiligabend wurden in Amerika einige Tausend US-Dollar verschenkt - mal mehr, mal weniger legal.
An Heiligabend wurden in Amerika einige Tausend US-Dollar verschenkt - mal mehr, mal weniger legal.  © 123RF/Volodymyr Maksymchuk

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0