Porsche fliegt durch die Luft: Heftiger Crash auf der Autobahn Top Mann verschanzt sich mit Beil in Mehrfamilienhaus: SEK-Einsatz Top Fans schweigen! Darum herrscht in der Englischen Woche Geisterstimmung in den Stadien Top Modric stürzt Ronaldo und Messi vom Thron und wird Weltfußballer! 565 Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.682 Anzeige
7.599

18 Tote bei Sturm auf Luxushotel

Bamako - Zwei bewaffnete Männer haben das Luxushotel Radisson in Malis Hauptstadt überfallen. Sie halten 170 Menschen als Geiseln.

UPDATE 17 Uhr

Die Geiselnahme im Luxushotel "Radisson Blu" ist beendet. Dabei wurden nach Angaben ausländischer Sicherheitskreisen mindestens 18 Menschen getötet.

Laut Regierung in Mali (Westafrika) haben die Geiselnehmer nunmehr keine Menschen mehr in ihrer Gewalt.

Neben den lokalen Sicherheitsbehörden hatten sich an der Befreiung der Geiseln auch französische Spezialkräfte und US-Spezialeinheiten beteiligt, berichtete der Nachrichtensender ntv.

Um wen es sich bei den Toten handelt, sei noch nicht bekannt. Unklar sei auch, ob alle Geiselnehmer getötet oder festgenommen wurden.

Unterdessen haben sich zwei mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbundene Gruppen laut Medien zu dem Anschlag bekannt. Der arabische TV-Kanal Al-Dschasira meldete am Freitag, er habe eine entsprechende Erklärung erhalten.

UPDATE 15 Uhr

Bei der Befreiungsaktion von malischen Spezialeinheiten konnten auch zwei Deutsche das Hotel verlassen, sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (59, SPD). "Wir haben noch keinen vollständigen Überblick. Die Aufklärung läuft auf Hochtouren."

Alle Mitarbeiter der Botschaft, deutsche UN-Mitarbeiter und deutsche Entwicklungshelfer hätten sich inzwischen gemeldet, sagte Steinmeier, der sich derzeit zu einer viertägigen Afrika-Reise in Sambia aufhält. Deshalb habe er die Hoffnung, dass keine weiteren Deutschen unter den Geiseln seien.

Insgesamt kamen 87 Menschen aus der Hand der mutmaßlich islamischen Attentäter frei.

MOPO24 berichtet weiter.

UPDATE 13 Uhr:

Sicherheitskräfte des westafrikanischen Landes begannen, in das Hotel vorzudringen, wie ein Augenzeuge berichtete.

Dabei kamen etwa 80 der 170 Geiseln frei. Das sagte ein Beamter des Innenministeriums am Freitag der DPA. Die genauen Umstände ihrer Freilassung blieben zunächst unklar.

Die bewaffneten Angreifer sollen sich Berichten zufolge in einem oberen Stockwerk des Hotels verschanzt haben.

Sie hatten vorher offenbar jene freigelassen, die das arabische Glaubensbekenntnis aufsagen könnten, und seien vor allem an westlichen Geiseln interessiert.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin sagte: "Wir haben noch keine Erkenntnisse, ob sich Deutsche unter den Geiseln befinden."

Die US-Botschaft und andere westliche Vertretungen forderten ihre Staatsbürger in Bamako auf, in ihren Häusern zu blieben.

Islamistische Attentäter hatten bereits im August ein Hotel in Sévaré angegriffen. Dabei kamen 13 Menschen ums Leben. Unter den Opfern waren auch fünf Mitarbeiter der Vereinten Nationen.

Bundeswehr-Soldaten sind nicht unter den Geiseln im Hotel. "Unser Hauptquartier liegt einige Kilometer von dem Hotel entfernt, alle sind in Sicherheit", sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Freitag in Berlin.

In Bamako sind aktuell mehr als 50 deutsche Soldaten als Teil der European Training Mission in Mali (EUTM Mali) stationiert. Das Mandat erlaubt den Einsatz von bis zu 350 Soldaten.

Dieses Foto hat ein chinesischer Tourist während des Angriffs am Freitag aufgenommen.
Dieses Foto hat ein chinesischer Tourist während des Angriffs am Freitag aufgenommen.

Hintergrund:

Bamako - Überfall auf das Luxushotel Radisson in der Hauptstadt von Mali (Westafrika)! Zwei bewaffnete Männer halten in Bamako 170 Menschen als Geiseln.

140 davon seien Gäste. Außerdem hätten die Angreifer auch 30 Angestellte in ihrer Gewalt, teilte die Hotelgruppe Rezidor am Freitag mit.

Das malische Innenministerium berichtete Freitagmittag von mindestens drei Toten. Die Angreifer seien vermutlich Dschihadisten, sagte ein Polizeibeamter.

Noch gibt es keine sicheren Informationen, woher die Geiseln stammen. Angeblich befinden sich Franzosen unter den Festgehaltenen. Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldet, unter den Hotelgästen seien auch Chinesen. Und die Fluglinie Turkish Airlines teilte mit, sechs ihrer Mitarbeiter hielten sich in dem Gebäude auf.

Augenzeugen berichten, es handele sich um etwa zehn Attentäter. Sie hätten gefeuert und "Allahu akbar" ("Gott ist groß") gerufen.

Das Radisson hat 180 Zimmer. Es ist besonders bei Diplomaten beliebt und zum Beispiel auch das Hotel für Mitarbeiter der Fluggesellschaft Air France, die in die Stadt kommen.

Nach Angaben eines Mitglieds des Hotel-Sicherheitsteams nutzten die Angreifer einen Wagen mit diplomatischen Kennzeichen, um Zugang zum normalerweise sehr gut gesicherten Gebäude zu erhalten.

Plötzlich waren Schüsse zu hören. Sicherheitskräfte riegelten das Hotel direkt weiträumig ab.

In Mali hatten Islamisten und separatistische Tuareg große Gebiete vor allem im Norden des Landes erobert, bevor sie mit Hilfe französischer Truppen wieder zurückgedrängt worden waren.

Derzeit läuft ein internationaler Einsatz zur Ausbildung der malischen Streitkräfte, an dem auch die Bundeswehr beteiligt ist. Die Bundesregierung erwägt derzeit auch, den Einsatz der Bundeswehr auf den unruhigen Norden auszuweiten.

Das Luxushotel Radisson in der Hauptstadt von Mali.
Das Luxushotel Radisson in der Hauptstadt von Mali.
Das Hotel Radisson befindet sich in Malis Hauptstadt Bamako.
Das Hotel Radisson befindet sich in Malis Hauptstadt Bamako.

Foto und Grafik: dpa

Lkw kracht auf Schilderwagen: Bauarbeiter stirbt auf A38 1.950 Ehepaar auf E-Bikes von Auto erfasst: Frau in Lebensgefahr 119 So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 5.962 Anzeige Schockierend! So viele Autofahrer sitzen zugedröhnt hinterm Steuer 193 Mercedes-Fahrer rast gegen Brückenpfeiler und stirbt 227 Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.498 Anzeige Wie läuft der Atomkraftwerk-Abbau in Biblis? 79 Warum der Video-Schiri weiter für Frust sorgt und alle über den HSV lachen 1.914
Beißattacke auf Oktoberfest: Polizist dienstunfähig 3.755 Private Rettungsaktion: Wohin mit den Flüchtlingen? 9.143 Zoff wegen Kuchen! Instagram-Post bringt Regierungsmitglied auf die Palme 785 Hund reißt Herrchen in den Abgrund 3.751 Nach Pharma-Skandal: Zahl betroffener Patienten steigt immer weiter 2.336
Wegen offener Rechnung: Mann schlägt Taxifahrer Stein auf den Kopf 2.195 Sexueller Missbrauch bei evangelischer Kirche: 27 Verdachtsfälle im Rheinland 534 Claudia Effenberg feiert mit den Geissens auf der Wiesn und testet "Flirtfaktor" 2.249 22-Jähriger zündet Autos vor Landratsamt an und zückt Messer 5.118 "Bauer sucht Frau" mit ganzem Harem: Das sind die Frauen, die um die Landwirte buhlen 2.243 Ist das endlich die Lösung gegen schlimme Fahrradunfälle? 3.723 Erschütterung der Macht im Schweizer Fußball: Bern klatscht Basel an die Wand! 1.781 Frauen prügeln vor Supermarkt auf Mädchen (15) ein und verletzen es schwer 4.066 Giulia Siegel trinkt auf der Wiesn nur Schnaps und liebt das Besäufnis 1.479 Wetterchaos in Deutschland: Hier ist der erste Schnee gefallen! 7.454 Moderatorin Dunja Hayali bekommt Toleranz-Preis 998 Frauenleiche bei Güllegrube entdeckt: Ehemann verhaftet 1.746 Deshalb sind Reisebüros sauer auf die Lufthansa 1.576 Streit im Fitnessstudio eskaliert: Neun Verletzte! 2.135 Berliner Zoo veröffentlicht Video von Nashorn-Geburt! 143 Deshalb lehnt Boris Palmer die Einladung der AfD ab 1.897 Nach Tochter Lilli: Jetzt knutscht Til Schweiger auch mit Luna rum 4.667 Nicht beim Staatsbankett dabei: Merkel gibt Erdogan einen Korb! 1.605 Mann wird in Café angesprochen, dann landet er für über drei Jahre im Knast 399 Hart aber fair: Verstehen die Bürger diese Regierung noch? 5.621 Foto nicht geliked: Heidi Klum watscht Ruth Moschner knallhart ab 3.496 Spur der Verwüstung: Magdeburg-Fans randalieren in Zug 2.560 Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Asif N. hofft auf Bleiberecht 3.244 Vor Erdogan-Besuch: Erneut Deutscher in der Türkei festgenommen! 1.279 Nach Rausschmiss aus Disko: 18 Männer greifen Türsteher an und schießen mit Pistolen auf sie 18.846 Horror-Crash: 56-Jähriger fährt auf Sattelzug an Stauende auf 3.479 Unglaublich! So teuer ist Barbara Meiers Diamanten-Dirndl 1.951 Ein Hauch von Hambacher Forst im Elsaß: Polizei holt Autobahn-Gegner von Bäumen 57 Sachsens Innenminister fordert: Asylbewerber ohne Pass in den Knast! 3.759 Rums! Porsche kracht durch Zaun und landet auf Burger-King-Terrasse 2.266 Nach "Mangkhut" droht nun der nächste Taifun: Philippinen versinken im Chaos! 529 Flucht vor der Schlachtbank: Kuh stößt Bäuerin um und nimmt Reißaus 1.021 Nach Trennung von Philipp Stehler: Pam bricht im TV in Tränen aus 2.232 Sara Kulka fassungslos: Damit überrascht ihre Tochter jetzt alle 1.916 Einbruch in Schulmensa: Die Beute der Diebe macht stutzig 2.060 Beim Russisch Roulette: Mann schießt sich Wattestäbchen ins Gehirn 2.813