Autofahrer machen Pause auf Rastplatz, dann werden sie brutal überfallen

Berlin - Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag Reisende in ihrem VW-Kleintransporter auf dem Rastplatz Schieferberg Höhe Ludwigsfelde-West bei Berlin überfallen.

Blutspuren sind auf dem Asphalt zusehen.
Blutspuren sind auf dem Asphalt zusehen.  © Morris Pudwell

Ersten Informationen zufolge sollen die Insassen in dem Fahrzeug Rast gemacht haben, als sie plötzlich von mehreren Personen überfallen worden seien.

Der Fahrer des VW wurde aus dem Fahrzeug gezerrt und zusammengeschlagen.

Den Angaben zufolge soll ihm auch ins Bein gestochen worden sein. Er erlitt dabei multiple, stark blutende Wunden.

Weitere Informationen zu den mutmaßlichen Tätern lagen zunächst nicht vor. Die Hintergründe und Motive sind noch offen

Ein Polizist steigt aus dem Auto.
Ein Polizist steigt aus dem Auto.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0