Maskierter Messer-Mann überfällt Supermarkt, doch die Kasse spielt nicht mit

Ingolstadt - Erneut wurde ein Supermarkt-Personal in Ingolstadt von einem unbekannten Täter bedroht. Dieses Mal mit einem Messer.

Mit einem Messer bewaffnet forderte der maskierte Räuber die Herausgabe von Bargeld. (Symbolbild)
Mit einem Messer bewaffnet forderte der maskierte Räuber die Herausgabe von Bargeld. (Symbolbild)  © 123RF/Thanakorn Suppamethasawat

Bereits am Freitag meldete die Polizei aus dem Landkreis Traunstein einen Raub in einem Supermarkt am Abend des Vortags.

Während des Kassiervorgangs griff ein unbekannter Täter zu und floh mit einer nicht genauer bezifferten Summe Bargeld (TAG24 berichtete). Hierbei gehen die Beamten bereits von einem Serientäter aus.

Nun kam es zu einem weiteren Vorfall. Dieses Mal jedoch blieb es nicht bei einem einfachen Diebstahl, sondern es war ein bewaffneter Überfall.

Der Täter überfiel gegen 18.45 Uhr einen Verbrauchermarkt an der Neuburger Straße.

Der Räuber, maskiert und mit einem etwa 25 Zentimeter langem Messer bewaffnet, forderte die Kassiererin zur Herausgabe des Geldes auf. Aufgrund technischer Probleme war dies nicht schnell genug möglich, woraufhin der Mann ohne Beute floh.

Die Polizei bittet daher zeugen um Mithilfe. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • ca. 1,80m bis 1,90m groß
  • schlank
  • ca. 20 bis 30 Jahre alt
  • ohne Brille
  • bekleidet war der Räuber mit einer grünen Jacke mit Kapuze und Fellbesatz, einem schwarzen Schal, einer hellblauen Jeans und braunen Schuhen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 084194340 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich zu melden. (Symbolbild)
Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich zu melden. (Symbolbild)  © Armin Weigel dpa/lnw

Titelfoto: 123RF/Thanakorn Suppamethasawat

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0