Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

TOP

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

1.769

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

2.951

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

1.572

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.018
Anzeige
8.370

Schon wieder. Übergriff auf Flüchtlingsunterkunft

Zwickau – Erneuter Angriff auf die Notunterkunft für Asylbewerber im ehemaligen Max Bahr-Baumarkt in der Lengenfelder Straße. Die Täter schossen Feuerwerksraketen auf das Heim ab, flüchteten danach. Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) hat die Ermittlungen übernommen.
346 Männer leben der Asylunterkunft in Zwickau.
346 Männer leben der Asylunterkunft in Zwickau.

Von Bernd Rippert

Zwickau – Erneuter Angriff auf die Notunterkunft für Asylbewerber im ehemaligen Max Bahr-Baumarkt in der Lengenfelder Straße. Die Täter schossen Feuerwerksraketen auf das Heim ab, flüchteten danach. Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) hat die Ermittlungen übernommen.

Ende November hatte ein Bombenalarm am früheren Baumarkt für große Aufregung gesorgt. Drei Männer aus Zwickau (23, 25, 31) hatten nachts eine mutmaßliche Rohrbombe vor dem Haus abgelegt. Der Wachschutz entdeckte die Gefahr und alarmierte die Polizei.

Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes fanden bei einer vorsichtigen Untersuchung heraus: Bei der Bombe handelte es sich um eine Attrappe. Aber eine Attrappe, die Angst machen sollte. Die Polizei nahm die drei verdächtigen Männer kurz darauf fest.

Jetzt musste der Wachschutz am Abend erneut die Polizei rufen. Asylhasser zündeten vor dem Heim Feuerwerksraketen. Polizeisprecherin Annabel Windisch: „Die Feuerwerkskörper sollen so gezündet worden sein, dass die Flugbahn in Richtung der Unterkunft führte.“

Der erneute Anschlag sorgte unter den 90 Flüchtlingen in der Obhut des Landkreises Zwickau für Angst und Schrecken, doch es gab am Ende weder Personen- noch Sachschaden.

Das OAZ bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0375/428-4480.

Übergriffe häufen sich

2015 gab es 850 rechtsmotivierte Fälle.
2015 gab es 850 rechtsmotivierte Fälle.

Die Zahl der Übergriffe gegen Unterkünfte von Asylbewerbern in Deutschland ist erneut gestiegen. Seit Jahresbeginn erfasste die Polizei 850 solcher Fälle - das erklärte ein Vertreter des Bundeskriminalamts (BKA) am Mittwoch nach Teilnehmerangaben im Innenausschuss des Bundestages.

763 der Attacken seien als rechtsmotiviert eingestuft.

Bis zum 7. Dezember hatte das BKA noch 817 Übergriffe gegen Flüchtlingsunterkünfte gezählt. Das waren bereits mehr als vier Mal so viel wie ein Jahr zuvor. Im gesamten Jahr 2014 waren laut BKA 199 Straftaten gegen Asylunterkünfte gemeldet worden, davon 177 rechtsmotiviert.

Bei den Übergriffen handelt es sich überwiegend um Sachbeschädigungen, Propagandadelikte und Volksverhetzungen. Allerdings ist auch die Zahl der Gewaltdelikte - wie Brandstiftungen - deutlich gestiegen.

Fotos: propicture/Ralph Köhler (1), PR

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

5.181

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

1.501

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.654
Anzeige

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

6.136

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

2.584

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

782

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

554

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.691
Anzeige

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

1.158

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

1.633

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

246

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

4.241

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

2.691

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

2.533

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.345

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.302

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.151

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

5.151

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

4.484

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

4.085

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

617

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

4.727

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.479

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

7.584

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.703

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

5.138

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

9.334

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.359

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

9.951

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.746

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

4.964

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

11.751

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

9.708

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

927

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.235
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.671

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

6.095

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

5.381

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

7.843

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

4.509

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

2.239

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.971