Überraschender Ehrengast bei Radiopreis-Gala in Hamburg

Hamburg – Der Deutsche Radiopreis ist einzigartig und inzwischen vermutlich die wichtigste Preisverleihung für Radiomacher in Deutschland. Zum zehnten Jubiläum ist zur großen Überraschung kein Musik-Megastar, sondern ein Spitzenpolitiker als Ehrengast geladen.

Moderatorin Barbara Schöneberger (rechts) und Lenny Kravitz bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises.
Moderatorin Barbara Schöneberger (rechts) und Lenny Kravitz bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises.

Nachdem Moderatorin Barbara Schöneberger im vergangenen Jahr beim Radiopreis auf gewohnt flippige und charmante Weise mit Superstar Lenny Kravitz flirtete (TAG24 berichtete), kündigt sich die Veranstaltung 2019 etwas konservativer an.

Auf der Gala, die diesmal nicht in urbaner Hafenkulisse, sondern im Hauptsaal der glamourösen Elbphilharmonie stattfinden soll, wird alljährlichen prämiert, was das Radio für die unabhängige Jury des Grimme-Instituts ausmacht: Neben schnellen und verlässlichen Infos gewinnen hier vor allem überzeugende Moderatoren, "das Überraschende, Spontane und Emotionale", unterstreichen die Veranstalter im Internet.

Der Deutsche Radiopreis wird in verschiedenen Kategorien verliehen, zum Beispiel "Beste Comedy", "Bester Moderator", "Beste Moderatorin" oder "Beste Morgensendung".

Die große Überraschung in diesem Jahr ist allerdings einer, der eher für seine diplomatische Art als für spontan-verrückte Fernsehauftritte bekannt ist:

Wenn der Deutsche Radiopreis im September verliehen wird, wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) als Ehrengast in der Hamburger Elbphilharmonie erwartet.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (63) winkt nach einer Podiumsdiskussion in die Kameras.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (63) winkt nach einer Podiumsdiskussion in die Kameras.

Das aktuelle Staatsoberhaupt Deutschlands wird bei der schillernden Radio-Sause am 25. September eine Rede halten, wie Joachim Knuth, Vorsitzender des Radiopreis-Beirats und Programmdirektor beim NDR-Hörfunk am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Der Norddeutsche Rundfunk überträgt die Veranstaltung voraussichtlich auch wie gewohnt live im TV.

Der Festakt, für den es auf normalem Wege keine Tickets zu kaufen gibt, wurde im vergangenen Jahr live auf allen möglichen Kanälen übertragen. 13 öffentlich-rechtliche und 56 private Radiosender waren dabei, wobei zusätzlich zum Video-Livestream im Internet und neben dem NDR auch sechs weitere Fernsehprogramme die Show zeitversetzt zeigten.

2018 standen YouTube-Star Dua Lipa und deutsche Radio-Lieblinge wie Revolverheld und Max Giesinger live on stage.

Besonders die Berliner und Hamburger Radiosender waren die großen Gewinner der letzten Verleihung und dürfen auch in diesem Jahr wieder hoffen.

Die Preisträger und Laudatoren stehen für ein Gruppenbild auf der Bühne, während die Presse und Gäste versuchen den schönsten Schnappschuss zu ergattern.
Die Preisträger und Laudatoren stehen für ein Gruppenbild auf der Bühne, während die Presse und Gäste versuchen den schönsten Schnappschuss zu ergattern.  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0