Ulf Kirsten macht jetzt Trikotwerbung

Mannschaftsfoto mit Ulf Kirsten.
Mannschaftsfoto mit Ulf Kirsten.

Dresden - Hoher Besuch beim FV Laubegast: Die „Ulf-Kirsten Stiftung“, vertreten durch ihren berühmten Namensgeber sowie Stiftungsmitglied Jens Genschmar, stattete die D1-Junioren mit einem kompletten Mannschafts-Satz aus.

Der Clou: Auf der Brust findet sich der Schriftzug der Stiftung.

Mit dieser Aktion will man sich stellvertretend bei den vielen ehrenamtlichen Vereinen für die akribische Basisarbeit bedanken. Ulf Kirsten (49): „Fußball ist die Sportart, die viele Kinder überhaupt noch aus der Stube lockt. Auch wenn nicht alle Profis werden, ein schönes Hobby bleibt es allemal.“

Die Stiftung war nach dem Abschiedsspiel des früheren Torjägers im Rudolf-Harbig-Stadion 2003 zum Zweck der Unterstützung des Dresdner Fußball-Nachwuchses entstanden.

Viele Einzelpersonen und Unternehmen haben sich dort in den Jahren engagiert und sich zum Beispiel am Trainingslager der Dynamo-Junioren und der Einrichtung des Physiotherapie-Raumes im Nachwuchs-Leistungzentrums beteiligt.

FVL-Trainer Volker Petersohn (l.) und Ulf Kirsten mit dem neuen Laubegast-Trikot und dem Ex-Dynamo auf der Brust.
FVL-Trainer Volker Petersohn (l.) und Ulf Kirsten mit dem neuen Laubegast-Trikot und dem Ex-Dynamo auf der Brust.

Die Stiftung ist nun zum zweiten Mal bei Laubegast präsent. Die E-Junioren kamen vor drei Jahren schon einmal zu einem Trikot-Satz. Auch bei Eintracht Strehlen prangt der Stiftungs-Schriftzug auf der Brust.

Kirsten: „Die Arbeit der kleineren Vereine in Dresden ist Grundlage für die Sichtung von möglichst vielen Talenten die schlussendlich dann wieder Dynamo Dresden zu Gute kommen.“

Die Kirstens pflegen schon seit langem ein gutes Verhältnis zur Nachwuchsabteilung des FVL: Ex-Dynamo-Keeper Benny durfte die Anlage im Sommer nutzen, um sich fit zu halten.

Mittlerweile hat der 28-Jährige beim holländischen Erstligisten NEC Nijmegen unterschrieben.

Fotos: Dresden Report


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0