Albert Einstein: So ehrt seine Geburtsstadt das Mega-Genie 801
AfD-Gründer muss Uni verlassen: Demonstranten stürmen zweite Lucke-Vorlesung Top
Bitte?! Polizei findet mit Strasssteinen besetzte Schildkröte bei Dieb Top
Nur 2 Tage! Hier gibt's den neuen Dyson-Sauger satte 150 Euro günstiger! 2.972 Anzeige
EM 2024 bei der Telekom: Pay-TV sichert sich TV-Rechte! Hintertür für ARD und ZDF? Neu
801

Albert Einstein: So ehrt seine Geburtsstadt das Mega-Genie

Stadt Ulm lässt sich Ausstellung "Albert Einstein und seine Ulmer Familie" nicht lumpen

Läuft alles nach Plan, dann startet die Dauerausstellung „Albert Einstein und seine Ulmer Familie“ im Jahr 2022.

Ulm - Der Schöpfer der Relativitätstheorie soll in seiner Geburtsstadt Ulm mit einer Dauerausstellung geehrt werden.

Nobelpreisträge rund Genie: Albert Einstein, hier auf einem Bild aus dem Jahr 1954.
Nobelpreisträge rund Genie: Albert Einstein, hier auf einem Bild aus dem Jahr 1954.

Für die Einrichtung der Schau "Albert Einstein und seine Ulmer Familie" stellt die Donaustadt ein wertvolles altes Gebäude und rund eine Million Euro sowie jährliche Folgekosten von 300.000 Euro zur Verfügung. Das hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen, wie Stadtsprecherin Marlis Gildehaus Mittwochabend mitteilte.

Wenn alles nach Plan läuft, soll die Ausstellung im 600 Jahre alten Haus "Engländer" gegenüber der Neuen Synagoge und unweit des Ulmer Münsters mit dem höchsten Kirchturm der Welt Anfang 2022 eröffnet werden.

Rechtzeitig zum 100. Jahrestag der Verleihung des Nobelpreises für Physik an den Mann, den viele Ulmer als den "größten Sohn der Stadt" ansehen.

Freilich gibt es beim Thema Einstein und Ulm durchaus mehr als nur einen Wermutstropfen: Das Physikgenie wurde zwar 1879 in der Schwabenmetropole an der Donau geboren. Aber Albert war noch ein Kleinkind, als seine Eltern mit ihm nach München zogen. Zudem sah sich Einstein angesichts der Judenverfolgung seit der Machtübernahme Hitlers 1933 gezwungen, seiner Heimat den Rücken zu kehren und in die USA zu gehen.

Noch im selben Jahr wurde die Ulmer Einsteinstraße in Fichtestraße umbenannt - was nach dem Ende der Naziherrschaft flugs wieder rückgängig gemacht wurde. In Ulm erinnert heute weit mehr als der Straßenname an den Physiker - vom Einstein-Denkmal, über den Einstein-Brunnen bis zur Volkshochschule im Einsteinhaus.

Das Haus "Engländer" im historischen Stadtzentrum von Ulm.
Das Haus "Engländer" im historischen Stadtzentrum von Ulm.

Dass manchmal moniert wird, das Genie habe lediglich 15 Monate in der Stadt seiner Geburt verbracht, nimmt man dort gelassen hin.

Professor Michael Wettengel, Direktor des Stadtarchivs, verweist Kritiker darauf, dass Einstein immer wieder Interesse an Ulm bekundet habe.

Nachzulesen unter einem in einem Brief von 1929, den die Stadt 2017 erworben hat: "Auch der Geburtsstadt verdanken wir einen Teil unseres Wesens", schrieb Einstein. "So gedenke ich Ulm in Dankbarkeit, da es edle künstlerische Tradition mit schlichter und gesunder Wesensart verbindet." Zudem unterhielt Einstein enge Beziehungen zu Verwandten und Freunden in Ulm, vielen verhalf er zur Flucht vor den Nazis.

Daran knüpft das Konzept der Dauerausstellung an: "Die Geschichte der Ulmer Einsteins ist zugleich die Geschichte des schwäbisch-jüdischen Bürgertums im 19. und 20. Jahrhundert", heißt es in der Mitteilung des Gemeinderates. Die Ausstellung werde nicht einfach die Lebensgeschichte Einsteins nacherzählen, "sondern ein Bild jüdischen Lebens bis zu seiner Vernichtung im Nationalsozialismus zeichnen".

Der "Engländer" - einst gab es dort die Gastwirtschaft "Zum König von England" - scheint dafür bestens geeignet zu sein. Er war Wohn- und Arbeitsstätte für Einsteins engste Verwandte. Nicht weit entfernt stand sein Geburtshaus, das im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Im "Engländer" befand sich die Bettfedernhandlung "Israel & Levi", an der Einsteins Vater beteiligt war. Dort wohnten seine Großmutter Helene und auch Elsa Einstein, seine Cousine und zweite Ehefrau.

Möglicherweise wird die Ausstellung im "Engländer" irgendwann einmal durch ein weit größeres Projekt getoppt: Seit Jahren sammelt ein Förderverein weltweit Mittel für ein mehrstöckiges "Albert Einstein Discovery Center" gleich neben dem Hauptbahnhof. Geschätzte Kosten: 40 bis 50 Millionen Euro. Den cleveren Slogan der Kampagne liest man unter anderem auf T-Shirts: "Albert-Einst-Ein-Ulmer".

Fotos: DPA

Elf starke Gründe, warum Ihr die Tage unbedingt zu SATURN müsst! 6.414 Anzeige
Mann machte mindestens 240 Frauen zu Sexsklaven und zwingt sie zu Sodomie Neu
Brutal! Kleiner Baby-Katze wird Ohr abgeschnitten Neu
Diese Uni hebt Eure Karriere auf das nächste Level 3.000 Anzeige
Student randaliert nackt in Wohnheim, dann geht er zur Polizei und tritt Tür ein Neu
Ruby O. Fee: Das liebt sie an ihrem Freund Matthias Schweighöfer Neu
Dieses Mega-Event wird zur neuen TOP-Adresse für Gaming-Fans 4.891 Anzeige
Für Cheyenne Ochsenknecht beginnt jetzt ein neues Kapitel Neu
Schülerin schrie vor Schmerzen: 18-Jährige brutal geschlagen und vergewaltigt Neu
Ab sofort: Großer Ausverkauf bei Medimax Barmbek wegen Schließung 7.818 Anzeige
FC Bayern: Lucas Hernández fehlt deutschem Rekordmeister mehrere Wochen! Neu
"Risiko Pille": Influencerinnen Lisa und Lena heute in ARD-Thriller dabei! Neu
FC Barcelona gegen Real Madrid offiziell neu terminiert: Verband verschiebt den Clasico! Neu
Bis Samstag bekommt Ihr bei MediaMarkt Notebooks super günstig 3.319 Anzeige
Das schwerste Schaf der Welt ist tot! Neu
Deutsche Bahn stattet ICE-Züge mit Wohlfühl-Sitzen aus Neu
Dieses E-Auto bekommt Ihr schon ab 159 Euro im Monat! Aber nicht mehr lange... 2.057 Anzeige
YouTuber Exsl95 verzweifelt an der Liebe: "Die Scheiße, die mich zurück in meine Depressionen wirft" 723
Mord-Prozess um Leonie (†6): Geht es auch einer Awo-Mitarbeiterin an den Kragen? 848
Rockantenne Hamburg verlost Tickets für dieses Konzert! 1.353 Anzeige
Grausamer Fund: Polizei spürt Überreste von 3-jährigem Mädchen in Müllcontainern auf! 1.826
Ex-Biathletin Laura Dahlmeier liebäugelt mit zweiter Sport-Karriere 2.060
Vermisste Hunde und Katzen: Tierfreunde gehen an ihre Grenzen 568
Randale bei Kreisliga-Spitzenspiel: Fans gehen aufeinander los, mehrere Verletzte 938
Holla: Hier lässt Sabrina Setlur ganz schön tief blicken! 1.435
Heftiges Bieter-Gefecht bei "Bares für Rares" 2.864
39 Leichen in Lkw entdeckt: Mann wegen Mordverdachts festgenommen 3.823
Irre Rekorde: Von der ältesten Katze der Welt bis zum Riesenschwanz 2.844
Trauernder Mann heiratet Leiche im Brautkleid 1.888
Abgekartetes Spiel bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"? Fans sind stinksauer 1.934
Gil Ofarim überrascht bei "German Social Star" mit einem Geständnis 842
Leiche liegt sieben Tage in Auto! Spaziergänger entdecken Wrack in einem Gebüsch 4.301
Jose Mourinho zum BVB? "The Special One" wohl Kandidat für Favre-Nachfolge! 2.026
Horror-Story von Kindern sorgt für gewaltigen Polizeieinsatz 1.188
Volksmusik? Howard Carpendale versteht die Deutschen einfach nicht 1.005
Emotionaler Dreh für Kollegen: Letzte Folge mit Ingo Kantorek (†) kommt heute 2.432
"Oh Gott, nein..." Daniela Katzenberger in Sorge um Mama Iris Klein 2.504
Motsi Mabuse: Fans aus dem Häuschen! Ihre Tochter kann schon laufen 2.203
Olympiasiegerin Marieke Vervoort ist tot! Belgierin erhält Sterbehilfe 10.877
Donna Leon stellt neuen Brunetti in Zwickau vor 568
Nach Einigung mit Putin: Erdogan droht weiter mit Krieg 879
Til Schweiger ledert gegen Tatort-Fall: Augsburger Puppenkiste schaltet sich ein! 1.276
Zwei Frauen sollen auf schlafenden Mann eingeschlagen haben, dann wird er erstickt 1.580
Gruppenvergewaltigung Freiburg: Polizei gibt Einblicke in Ermittlungen 1.721
Männer locken Bekannten in Wald, stechen auf ihn ein und lassen ihn zum Sterben zurück 4.064
Bayern-Sieg gegen Piräus: Karl-Heinz Rummenigge poltert, Lucas Hernández droht langer Ausfall 2.157
Leiche in Potsdam ist wohl vermisste Britney (†15): Es sind Fragen offen! 4.857 Update
Ende der Toten Hosen absehbar? Campino: "Wir sind Realisten" 1.038
Gericht schickt drei "Loverboys" in den Knast 2.700
Bekommt Deutschland bald einen Weltraum-Bahnhof? 761
Influencerin Jana Heinisch mit tränenreichem Abschied von ihrem Hengst 1.371
Uni wird für Vorlesung von AfD-Gründer Lucke zum Hochsicherheits-Trakt 762